Kletterspezialisten des Natur- und Vogelschutzvereins Haltern und Umgebung brachten Nistkästen für Gänsesäger an.

Haltern. Spaziergänger an der Stever wunderten sich am Samstag über Kletterer in voller Ausrüstung, die in schwindelnder Höhe an Bäumen am Steverufer aktiv waren.

Sinn der Aktion der Kletterspezialisten vom Naturschutzverein Haltern und Umgebung: Das Anbringen des ersten von mehreren Nistkästen für eine ganz besondere Vogelart. "Wir wollen mit diesen Nistkästen versuchen, Gänsesäger dazu zu bewegen, an der Stever zu brüten", so Dr. Markus Holt, Projektverantwortlicher für diese Aktion. "Im Winter können an der Stever regelmäßig überwinternde Gänsesäger beobachtet werden - Bruten sind in Westdeutschland aber sehr selten. Vielleicht entscheidet sich ein Paar für die Brut in Haltern." In den nächsten Wochen sollen noch zwei weitere Kästen installiert werden. Interessierte lädt der Verein dazu ein, sich in die Projekte des Vereins einzubringen: "Klettererfahrung ist dafür keine Voraussetzung,", so Markus Holt "es reicht, sich für Halterns Natur aktiv einsetzen zu wollen!".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen