Der Halterner Verein Ajuda feiert 15 Jahre ehrenamtliches Engagement zugunsten brasilianischer Familien
Die Idee entstand im Bus

Gemeinsam mit den Experten Marcos Costa Melo (Geschäftsführer des Forums für Umwelt und gerechte Entwicklung) aus Hamm und Estelina Farias (Ehemalige Redakteurin der Deutschen Welle und Gründerin des Politiknetzwerks „Brasil em Debate“) aus Brasilia diskutierten Jan Kleine Büning sowie die Jubiläumsgäste die unsicheren politischen Aussichten.
2Bilder
  • Gemeinsam mit den Experten Marcos Costa Melo (Geschäftsführer des Forums für Umwelt und gerechte Entwicklung) aus Hamm und Estelina Farias (Ehemalige Redakteurin der Deutschen Welle und Gründerin des Politiknetzwerks „Brasil em Debate“) aus Brasilia diskutierten Jan Kleine Büning sowie die Jubiläumsgäste die unsicheren politischen Aussichten.
  • hochgeladen von Michael Menzebach

Haltern, im Juni 2019. Drei junge Leute sitzen in einem brasilianischen Linienbus und haben eine Idee: So entstand 2004 der Verein Ajuda – Hilfe für Kinder in Brasilien.

Bei einem Festakt Anfang Juni blickten die Gründungsmitglieder Jan Kleine Büning (Erster Vorsitzender), seine Ehefrau Rike Wegmann und Janine Pieper auf 15 erfolgreiche Jahre zurück. So schickte der Halterner Verein bereits rund eine Million Euro nach Brasilien. 85 Mitglieder unterstützen hierzulande die Arbeit tatkräftig und finanziell.

Bereits eine Million Euro gespendet

Besonderes Highlight in jedem Jahr ist der Cocktailstand auf dem Heimatfest, den Ajuda seinerzeit von der Brasilien Cooperative Haltern e.V. übernommen hatte. Im Rahmen des Festaktes galt so auch ein besonderer Dank dem befreundeten Verein, dank dessen Starthilfe und Partnerschaft Ajuda überhaupt heranwachsen konnte, wie Janine Pieper betonte. Rike Wegmann verglich den damaligen Willen, andere für den guten Zweck zu mobilisieren, mit der Aufbruchsstimmung der heutigen Fridays for Future-Bewegung.

Helfen in unsicheren Zeiten

Der Verein blickte aber nicht nur zurück, sondern auch auf die aktuelle Situation in Brasilien. Seit der Wahl des ultrarechten Präsidenten Jair Bolsonaro bangen viele Projektpartner um die soziale Zukunft des Landes. Gemeinsam mit den Experten Marcos Costa Melo (Geschäftsführer des Forums für Umwelt und gerechte Entwicklung) aus Hamm und Estelina Farias (Ehemalige Redakteurin der Deutschen Welle und Gründerin des Politiknetzwerks „Brasil em Debate“) aus Brasilia diskutierten Jan Kleine Büning sowie die Jubiläumsgäste die unsicheren politischen Aussichten. Gerade deshalb aber sei die Arbeit von Vereinen wie Ajuda so wichtig, waren sich alle letztlich einig.Mehr Informationen
www.ajuda-hilfe.de

Ajuda in Zahlen  (Stand: Juni 2019) :
- 85 Mitglieder
- 60.000 Euro im Jahr à fast 1. Mio Euro nach Brasilien o 2 Kindertagesstätten gebaut, in denen bisher 400 Kinder betreut wurden o 35 Kinder durch die Privatschule bis zum Abitur begleitet o Mehr als 300 Kinder alphabetisiert o 180 Jugendliche für die Aufnahme an Exzellenzschulen vorbereitet o Berufskurse für 400 Menschen unterstützt o Gesundheitsposten für 300 Menschen eingerichtet o 50 Toiletten gebaut und 20 Häuser stabilisiert o Mehr als 1.000 Cestas Basicas (Pakete mit Grundnahrungsmitteln) gespendet o Ca. 50 Müllsammler über 5 Jahre unterstützt

Gemeinsam mit den Experten Marcos Costa Melo (Geschäftsführer des Forums für Umwelt und gerechte Entwicklung) aus Hamm und Estelina Farias (Ehemalige Redakteurin der Deutschen Welle und Gründerin des Politiknetzwerks „Brasil em Debate“) aus Brasilia diskutierten Jan Kleine Büning sowie die Jubiläumsgäste die unsicheren politischen Aussichten.
Bei einem Festakt Anfang Juni blickten die Gründungsmitglieder Jan Kleine Büning (Erster Vorsitzender), seine Ehefrau Rike Wegmann und Janine Pieper auf 15 erfolgreiche Jahre zurück. Foto: ajuda

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen