Lesenswerte Geschichten aus der Heimat

Wieder jede Menge interessanten Lesestoff aus Hemer und Umgebung bietet auf 68 Seiten das soeben erschienene Heft 4/2016 der Heimatzeitschrift „Der Schlüssel“.

Über die Geschichte und das Schicksal der früher zum Ortsbild gehörenden herrschaftlichen Villen Witte/Gockel und Hobrecker im Westiger Park informiert Georg Mieders ausführlich und veranschaulicht seine Angaben mit zahlreichen Abbildungen, Fotos und Gebäudeplänen. Des Weiteren berichtet Georg Mieders über den Brauch des Verfassens von Neujahrsbriefen, in denen die Kinder vor mehr als hundert Jahren sich in bester Schönschrift bei ihren Eltern für die aufgewendeten Mühen und Sorgen in den vorausgegangenen Monaten bedankten.

Mit der Beschreibung des Lebens und der Spiele in der Nachkriegszeit sowie der letzten Jahre der städtischen Ziegelei am Seilersee schließt Erwin Prüßners Serie über seine dort verbrachte Kindheit und Jugend.

In der Reihe „Ein Hemeraner Künstler“ stellen Frederik Töpel und Robert Gräve den Anfang des Jahres verstorbenen Fotografen Ulli Töpel mit einigen seiner Fotos aus der im Herbst im Felsenmeer-Museum präsentierten Ausstellung unter dem Titel „Fotografische Streifzüge durch Natur und Landschaft in und um Hemer“ vor.

Drei neolithische Steinbeile und ein bearbeiteter Feuerstein aus dem Fundraum Brockhausen/Bäingsen ergänzen seit kurzem die Sammlung des Felsenmeer-Museums. Die Artefakte, ein Geschenk des verstorbenen Heimatforschers Dr. Wilhelm Bleicher, stellt Georg Mieders in einem kurzen Bildbericht vor.

Wie immer schließt das Heft mit der ausführlichen „Kleinen Heimatchronik“ von Erhard Voß, diesmal zum dritten Quartal des Jahres 2016. Auf 17 Seiten hat der Chronist die wichtigsten heimischen Ereignisse zur Bevölkerung, Bauen und Wohnen, Politik, Rat und Verwaltung, Schulen und Kindergärten, Veranstaltungen, Kirchengemeinden, Vereine, Sport, Heimatarbeit und vieles mehr zusammengestellt.

Die vom Bürger- und Heimatverein Hemer e.V. herausgegebene Vierteljahreszeitschrift „Der Schlüssel“ – Blätter der Heimat für die Stadt Hemer“ kann für 4,20 Euro im Buchladen am neuen Markt oder im Felsenmeer-Museum erworben werden. Eine Bestellung im Abonnement ist möglich. Für weitere Informationen hier klicken.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen