"Wir werden weiter genau hinsehen"
Initiative für nachhaltige Stadtentwicklung Hemer zum Abriss von Haus Bollweg

Aktuell laufen bereits die vorbereitenden Arbeiten für den Abbruch von "Haus Bollweg". Foto: Schulte
  • Aktuell laufen bereits die vorbereitenden Arbeiten für den Abbruch von "Haus Bollweg". Foto: Schulte
  • hochgeladen von Christoph Schulte

"Am Abriss eines der letzten geschichtsträchtigen Gebäude in der Hemeraner Innenstadt wird sich sicherlich nichts mehr ändern lassen", gibt sich Dr. Michael Westhoff keinen Illusionen hin, "da werden jetzt in den nächsten Tagen Fakten geschaffen."

Projekte der Stadtplanung kritisch begleiten

"Dennoch werden wir die weitere Entwicklung der Fläche und vor allem auch das Bauvorhaben des Investors weiter kritisch begleiten", so der Sprecher der Initiative für nachhaltige Stadtentwicklung. Das habe man auch im kürzlich stattgefundenen Gespräch mit dem Beigeordneten und Baudezernenten Christian Schweitzer und Bürgermeister Michael Heilmann deutlich gemacht. "Schließlich sollte es auch zukünftig für jeden Bürger möglich und selbstverständlich sein, Projekte der Stadtplanung - egal ob öffentlich oder privat - kritisch zu hinterfragen."

Neubau muss sich harmonisch in vorhandenes Ensemble einfügen

Und das werde man eben als Initiative auch weiterhin so handhaben. "Natürlich muss man davon ausgehen, dass der neue Besitzer, also das Bauunternehmen Verfuß, das Haus Bollweg samt Grundstück nur unter der Voraussetzung gekauft hat, dass es nicht unter Denkmalschutz gestellt wird", vermutet auch Matthias Opitz, ebenfalls in der Initiative aktiv, "sei es wie es sei, jetzt wird es wichtig sein, dass Stadt und Politik den neuen Eigentümer dazu bringen, den geplanten Neubau an dieser Stelle harmonisch in das vorhandene Ensemble mit den denkmalgeschützten Gebäuden Türmchenvilla und Bücherei einzufügen." Schließlich überlege man bei der Verwaltung ja aktuell, wie man diesen zentralen Bereich der Innenstadt zukünftig attraktiver gestalten könne. "Und da passt eine weitere 'Zweckschachtel' wie auf der gegenüberliegenden Straßenseite aus unserer Sicht garantiert nicht ins Konzept", stellt Matthias Opitz klar. Für die Vertreter der Initiative sollten sich zumindest die Fenster- und die Dachform an den noch vorhandenen, alten Gebäuden orientieren. Gleiches gelte auch für die Geschosszahl. "Der Neubau darf unter keinen Umständen die Bücherei und die Türmchenvilla in den Schatten stellen", fordert Dr. Michael Westhoff im Einklang mit den Verantwortlichen der Stadt.

Wohnungen im Obergeschoss und Gastronomie erfolgversprechend?

Zweifel hegt die Initiative auch an der (von der Stadt) gewünschten Nutzungsform mit Wohnungen im Obergeschoss und einer Gastronomie im Erdgeschoss, die sich nach außen hin öffnet. "Das klingt im ersten Augenblick gut und würde sicherlich zu der gewünschten Attraktivierung der zentralen Innenstadt beitragen. "Allerdings wird es extrem wichtig, aber sicher auch nicht so einfach sein, ein gutes Gastronomiekonzept zu entwickeln", so Dr. Michael Westhoff. Negative Beispiele habe es in unmittelbarer Nachbarschaft bereits mehrfach gegeben, angefangen vom Art Café bis zuletzt zum "Schuben's". "Und einen weiterer Leerstand auf diesem Filetstück wäre das Schlimmste, was hier passieren kann", fürchtet Matthias Opitz. Außerdem gibt er zu bedenken, dass sich ein Bauprojekt für jeden privaten Investor - verständlicherweise - als rentabel erweisen muss.

"Hier muss etwas wirklich Schönes entstehen"

Noch einmal kurz rückblickend wäre es für die Vertreter der Initiative daher sinnvoller gewesen, das Haus Bollweg behutsam zu sanieren und eventuell mit modernen Architekturelementen zu ergänzen, um es so in das gesamte Ensemble mit Türmchenvilla und Stadtbücherei zu integrieren. "Aber immerhin haben wir im Gespräch mit Bürgermeister und Baudezernent den Eindruck gewonnen, dass aufgrund des öffentlichen Drucks die Verpflichtung, hier nur etwas wirklich Schönes entstehen zu lassen, bei der Verwaltung angekommen ist", "schlägt Dr. Michael Westhoff am Ende versöhnliche Töne an.

Autor:

Christoph Schulte aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen