"Mit Pfiff gegen Gewalt": Aktionstag im Ruhrtal Center

Alle Beteiligten setzten am Dienstag ein Zeichen: Keine Gewalt gegen Frauen!
  • Alle Beteiligten setzten am Dienstag ein Zeichen: Keine Gewalt gegen Frauen!
  • Foto: Stadt Wetter
  • hochgeladen von Lokalkompass Hagen

Es war laut, schrill und informativ: Mit Trillerpfeifen startete am Dienstag im Ruhrtal Center der kreisweite Aktionstag „Mit Pfiff gegen Gewalt“. „Mit dieser Aktion haben wir ein deutliches Zeichen gegen häusliche Gewalt gesetzt“, so Bürgermeister Frank Hasenberg: Ulla Noll, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Wetter. Vertreter der Polizei, des Fachdienstes Jugend der Stadt Wetter und der Frauenberatung EN verteilten Trillerpfeifen und Informationsmaterial an die zahlreichen interessierten Besucher. „Bürgerinnen und Bürger erfuhren so mehr vom Tabuthema „Häusliche Gewalt“ sowie von den Unterstützungsmöglichkeiten und Anlaufstellen für Betroffene“. Ulla Noll zeigte sich sehr zufrieden mit der Veranstaltung: „Besonders die Beteiligung der städtischen Jugendeinrichtungen, die über Aktionen ihrer Mädchengruppen berichteten, hat mir gut gefallen.“ Insgesamt habe die Veranstaltung gezeigt, so Noll weiter, „dass den Betroffenen hier bei uns in Wetter eine ganze Bank an entsprechenden Ansprechpartnern zur Verfügung steht.“

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.