Gewaltprävention

Beiträge zum Thema Gewaltprävention

LK-Gemeinschaft
Erstmalig wird am diesjährigen Tag gegen Gewalt an Frauen, dem 25. November, auch die Initiative „Orange Day“ in Hamminkeln Einzug halten.

„Orange Day“ in Hamminkeln
Stadt setzt ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Die Gewalt gegen Frauen wird oft bagatellisiert oder ignoriert. Frauen wird häufig die Schuld gegeben, wenn sie Gewalt erfahren. Die Folge: Betroffene sprechen aus Scham und Angst nicht über das Erlebte. Jede dritte Frau in Deutschland ist mindestens einmal in ihrem Leben von physischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen. Etwa jede vierte Frau wird mindestens einmal Opfer körperlicher oder sexueller Gewalt durch ihren aktuellen oder früheren Partner. Und auch Männer sind von häuslicher...

  • Hamminkeln
  • 23.11.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
Das Riesenrad auf dem Weihnachtsmarkt wird am Donnerstag auch in orange leuchten.

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen am Donnerstag
Duisburg ist echt orange

Zum dritten Mal beteiligt sich die Stadt Duisburg an der weltweit stattfindenden Beleuchtungsaktion „Orange your City“, um auf den „Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“ aufmerksam zu machen. Der durch die Vereinten Nationen beschlossene Gedenk- und Aktionstag wird jährlich am 25. November begangen und jährt sich in diesem Jahr zum 40. Mal. Grund genug, das Thema aufzugreifen und in orangenes Licht zu tauchen. Orange ist die Kampagnenfarbe der Organisation UN Women der...

  • Duisburg
  • 23.11.21
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Gewaltprävention für Kinder
Fachkräftefortbildung für Erzieherinnen und Erzieher

Bundesgeschäftsstelle bildet Kita-Fachkräfte in Deutschland aus! Die Bundesgeschäftsstelle Sicher-Stark ist deutschlandweit gefragt – seit der Gründung im Jahr 1994 hat die Sicher-Stark-Organisation über 500 000 pädagogische Fachkräfte, Eltern und Kinder weitergebildet. Die Qualität der Seminare und Vorträge spricht sich herum. Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für Fachkräfte in der Kinderbetreuung sind zentral geworden, denn jeden Tag wird ein Kind missbraucht, erfährt Mobbing, Gewalt oder...

  • 26.09.21
Ratgeber
Vier Experten haben ihre Expertise zu einem Werk geformt, dass jetzt auf dem Markt erhältlich ist: „Gewaltprävention in Pflege und Betreuung - Gefahren erkennen, konsequent handeln und deeskalieren“. Foto: Thomas Hecker

Buchvorstellung zur Gewaltprävention in Pflegeberufen
Beleidigungen sind keine Einzelfälle

In Pflege- und Betreuungsberufen sind Beleidigungen, Vernachlässigungen, körperliche Gewalt und Freiheitsentzug leider keine Einzelfälle. Betroffen sind sowohl Hilfsbedürftige wie auch Pflegende, denn Gewalt ist keine Einbahnstraße. Um Gewaltvorkommnissen vorzubeugen und rechtzeitig mit angemessenen Mitteln zu reagieren, wie auch nach Gewaltereignissen adäquat mit Betroffenen umzugehen und um ein die Institution umspannendes Gewaltschutzkonzept geht es in einem neuen Buch. Vier Experten, Thomas...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 20.08.21
  • 1
Kultur
Wie schnell Unwissenheit und Vorurteile zu Hass und Gewalt werden können, erleben auch Duisburger Schüler nicht selten. In Workshops im gesamten Stadtgebiet und weit darüber hinaus will der Duisburger Pädagoge Burak Yilmaz dem entgegenwirken. Jetzt besuchte er die Gesamtschule Emschertal.
Foto: Reiner Terhorst
3 Bilder

Der Duisburger Pädagoge Burak Yilmaz wirbt um Respekt und Toleranz
Brücken der Verständigung bauen

Aus Vorurteilen und Unwissenheit kann schnell Hass werden, und Hass mündet nicht selten in Gewalt. Aufklärung, Gespräche, Workshops und Projekte vor allem in Schulen sollen da frühzeitig entgegenwirken. Der Duisburger Pädagoge Burak Yilmaz ist seit vielen Jahren unterwegs, um Verständnis und Respekt zu wecken. Seine regelmäßigen Gespräche in ganz Duisburg und weit darüber hinaus tragen offensichtlich, dazu bei, dass Jugendliche bereit sind, nicht Hasstiraden und Verschwörungstheorien etwa in...

  • Duisburg
  • 25.06.21
Politik

Zum Duisburger Konzept gegen Gewalt im Fußball
Wir hoffen sehr, dass die Gewalt nun deutlich abnimmt

In der Beschlußvorlage „Duisburger Konzept gegen Gewalt im Fußball“ führt die Verwaltung aus, dass „die Gewalt im Amateurfußball in den vergangenen Jahren trotz intensiver Bemühungen seitens verschiedener Institutionen und Verbände weiter zugenommen [hat]. Dabei ist besonders auffällig, dass nicht die Anzahl der Vorfälle, sondern die Härte der Gewalt besorgniserregend zunimmt. DuisburgSport wurde daher beauftragt, zu prüfen, welche rechtlichen Möglichkeiten bestehen, Vereine nach derartigen...

  • Duisburg
  • 18.06.21
LK-Gemeinschaft
Carina Köster, Gewaltpräventionstrainerin für das Projekt „Mut tut gut“, war im Pfalzdorfer Kindergarten Zipfelmütze zu Gast.

„Mut tut gut!“
Kinder der Kita Zipfelmütze stärken ihr Selbstbewusstsein

Gewaltpräventionstrainerin Carina Köster war zu Besuch im Pfalzdorfer Kindergarten Zipfelmütze. Die Vorschulkinder erlebten spannende fünf Termine – dank Unterstützung der Stadt Goch. Goch. Die Worte hallen deutlich und lautstark durch die Turnhalle. Wer diesen Kindern zuhört, spürt, dass sie Recht haben: „Mut tut gut!“. Ein Ausruf, der das Selbstbewusstsein stärken, die Selbstwahrnehmung bereichern und sichere Persönlichkeiten in ihrer Entwicklung unterstützen soll. Dazu ist Carina Köster,...

  • Goch
  • 02.06.21
Vereine + Ehrenamt
Die Kinder der Musik-KiTa Gedulderweg in Sprockhövel lernten viel über Gewaltprävention.

Die Musik- KiTa Gedulderweg macht Kinder stark
"Nicht mit mir!"

Mit 14 Vorschulkindern fand in diesem Jahr der Kurs für Gewaltprävention in der Musik-KiTa Gedulderweg in Sprockhövel statt. Die Umsetzung gestaltete sich auf Grund der aktuellen Corona-Lage etwas schwieriger als normal. Die Kinder durften nicht durcheinander laufen, und auch Gruppen-übergreifende Übungen waren nicht möglich. Das stellte die Trainerin Andrea Haarmann vor ganz neue Herausforderungen. Aber es funktionierte dann doch sehr gut; auch deshalb, weil die teilnehmenden Kinder super...

  • Sprockhövel
  • 25.05.21
Vereine + Ehrenamt
Das "Gewaltfrei Lernen"- Training wird seit März an der Hüttmannschule durchgeführt.
2 Bilder

Verein "Gewaltfrei Lernen"
Unterstützung für Schüler der Hüttmannschule auch in schweren Pandemie-Zeiten

Die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West und der Verein "Gewaltfrei Lernen" unterstützen die Schüler der Hüttmannschule in Essen während der Corona-Pandemie. Gerade in Corona-Zeiten und den damit verbundenen Schulschließungen unterstützen die Sozialtrainings von "Gewaltfrei Lernen" die Kinder und Jugendlichen bewegungsreich und sprachintensiv im Umgang mit Einsamkeit, schlechten Gefühlen und eigener Wut sowie bei Mobbing, Gruppenzwang oder sexueller Belästigung. Gleichzeitig...

  • Essen-West
  • 16.03.21
Ratgeber
Von links: Melanie Lüdtke, Anika Walther und Diana Determann bei der Plakataktion der Frauenberatungsstelle

Die Frauenberatungstelle hilft anonym, kostenfrei und vertraulich
Hilfsangebote für Frauen

Mehr denn je appelliert die Frauenberatungsstelle Duisburg an alle Frauen, sich in Krisen- und Problemsituationen Unterstützung und Hilfe zu holen. Eine Aktion mit 250 Plakaten, verteilt im Duisburger Stadtgebiet, soll von Gewalt betroffene Frauen darauf aufmerksam machen, dass es ein Beratungsangebot gibt, an das sie sich jederzeit kostenfrei, anonym und vertraulich wenden können. Aber auch Personen aus ihrem sozialen Umfeld – Nachbarn, Freundinnen, Bekannte – sind aufgefordert, Betroffene auf...

  • Duisburg
  • 11.01.21
Vereine + Ehrenamt
Um den Adventskalender zu verkaufen, war in diesem Jahr Kreativität gefragt: Ab dem 17. Oktober kommt man immer samstags vor der Treppe am Alten Markt am Verkaufs-Anhänger der Lions nicht vorbei. Auf dem Foto (v.l.n.r.): Vizepräsident Jürgen Bielor, Präsident Frank Rösner und Adventskalender-Beauftrager Ralf G. Krämer mit Reinhard Gatzke, Beigeordneter a.D.

Lions Adventskalender ist da - Erlös für den Kinderschutz in Hilden
"Leben ist ohne Nächstenliebe sinnlos"

Bereits zum 14. Mal startet der Lions Club seinen Adventskalender-Verkauf. Dieses Mal ist es gelungen, eine rekordverdächtige Anzahl von Gewinnen zu erzielen. Insgesamt 450 Geld- und Sachpreise in einem Gesamtwert von über 21.500 Euro haben die Hildener Löwen eingesammelt.  „Wir danken unseren Sponsoren für die großartige Unterstützung“, sagt Ralf G. Kraemer vom Lions Club Hilden. „Trotz Corona haben wir in diesem Jahr so viele Preise wie nie zuvor. Fast jedes 9. Kalender-Los verspricht einen...

  • Hilden
  • 09.10.20
Vereine + Ehrenamt

Gewaltprävention für Kinder
Sicher-Stark-Kurs in Darmstadt

Darmstadt/Euskirchen (JN) Was für die Kids tun, Kinder vor Gewalt und Missbrauch schützen, das waren die Beweggründe der Mutter Jacqui Reibold. Gemeinsam mit den Expertinnen und Experten des Sicher-Stark-Teams organisierte Reibold einen Sicher-Stark Wohnzimmer-Schnupperkurs für ihre 20 Kinder und die 40 Freundinnen und Freunde. Doch heute steht nicht Toben auf dem Plan, sondern Felix und Lara. Die beiden Handpuppen werden von den Sicher-Stark Experten zum Kennenlernen und zum Aufbau von...

  • 04.10.20
Ratgeber

Missbrauch, Gewaltprävention, Kinder
Sexueller Missbrauch an Kindern nimmt zu

Dramatische Entwicklung - Zahlen, Daten & Fakten Einmal im Jahr werden in einer Bundespressekonferenz die Zahlen der polizeilichen Kriminalstatistik zum Thema “Gewalt gegen Kinder in Deutschland” veröffentlicht. Die Entwicklungen gerade in den Bereichen “Sexueller Missbrauch” und “Kinderpornografie” sind seither dramatisch. Doch dieses Jahr werden wir uns alle gemeinsam die Frage stellen müssen: Kann es eine Steigerung von „dramatisch“ geben? Die Antwort lautet (leider): Ja! Die Zahl der...

  • Menden (Sauerland)
  • 18.05.20
Ratgeber

Aufbruch für Kinder e.V. startet Elternmagazin im Internet ...
STEPPKE IST WIEDER DA

Anfang der 90er Jahre hat es in dem Großraum Essen und anliegenden Städten den STEPPKE gegeben. Ein Magazin von Eltern für Eltern. Einmal im Monat, finanziert durch Kleinanzeigen und Inserenten. Themen waren vielfältig: Geburt, natürliche Geburt, Hausgeburt, Klinikgeburt, Wassergeburt, Stillen, Breikost, Umstellung auf feste Nahrung, Kleidung, Kindermöbel, Ernährung allgemein, Erziehungsfragen, Streit, Schlafen, Generationen, Familienurlaub, Behinderungen, Medizin, Apotheken-Ratgeber,...

  • Schermbeck
  • 15.05.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Das Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz bietet in Kooperation mit der Familienbande Kamen einen Frauenselbstbehauptungskurs an. Foto: LK-Archiv/Silvie Froer

Gewaltprävention
Selbstverteidigungskurs für Frauen

An jeweils drei Donnerstagen, am 20. und 27. Februar sowie am 5. März, führt das Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz führt in Kooperation mit der Familienbande Kamen einen Frauenselbstbehauptungskurs jeweils von 18 bis 20 Uhr durch. Kamen. Der Kurs findet in den Räumen in der Familienbande (Bahnhofstr. 46) statt und wird von Kriminalhauptkommissarin Petra Landwehr geleitet. Daran teilnehmen können alle Frauen des Kreises Unna die 18 Jahre oder älter sind. Ziele des Kurses sind...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 14.02.20
  • 1
Ratgeber

Kämpfen als Kunst erlernen
Kampfkunst und Gewaltprävention

Jeder Mensch verfügt über ein eigenes Potential an geistiger und körperlicher Kraft. Diese Kraft kann trainiert werden. Dabei kann ein hohes geistiges Potential fehlende körperliche Kraft ersetzen - nicht aber umgekehrt. Also Techniken, das richtige Atmen, die Konzentration auf seinen Mittelpunkt und der Wille zu einer gelassenen Verteidigung sind der Weg, erfolgreich die negativen Energien des Angreifers zu kontrollieren. Eine eskalierte Situation erhält somit ihr Gleichgewicht zurück. Für...

  • Schermbeck
  • 10.02.20
  • 1
Kultur
Sascha Bisley berichtet über menschliche Abgründe und den Versuch, Abbitte für eine große Schuld zu leisten und beantwortet nach der Lesung auch Fragen.

Sascha Bisley liest vor: Über menschliche Abgründe und den Versuch, Abbitte zu leisten
Zurück aus der Hölle

In seinem Buch „Zurück aus der Hölle - Vom Gewalttäter zum Sozialarbeiter“ erzählt Sascha Bisley schonungslos von seinem Leben und seinem Weg zurück in die Gesellschaft. Am Mittwoch, 15. Januar um 18.30 Uhr liest er beim beim SKM Dortmund e.V. aus seinem Werk im Kath. Centrum am Propsteihof 10. Im Gewalt- und Alkoholrausch verletzte er im Alter von 19 Jahren einen Obdachlosen so schwer, dass dieser an den Spätfolgen starb. Der Knast krempelte den notorischen Gewalttäter um. Heute besucht der...

  • Dortmund-City
  • 14.01.20
Blaulicht

Personalzuwachs bei der Polizei
Mehr Sicherheit im Kreis Unna

Die Polizei im Kreis Unna bekommt mehr Personal. Das NRW-Innenministerium hat kürzlich die Personalverteilung für die 50 Polizeibehörden des Landes Nordrhein-Westfalen festgelegt. „Die Zahl der Straftaten in unserem Land ist auf dem niedrigsten Stand seit 30 Jahren. Dennoch ist die Anzahl von Gewaltdelikten und die Gewaltbereitschaft nahezu unverändert hoch. Daher ist es wichtig, dass die Polizei weiterhin personell verstärkt wird.“, erklärt der CDU-Kreisverbandsvorsitzende Marco Morten Pufke....

  • Stadtspiegel Unna
  • 03.08.19
LK-Gemeinschaft
Die Schüler schlüpfen unter Anleitung der Schulsozialarbeiterinnern Frauke Bauhaus und Bärbel Wollmann in neue Rollen, um sich mit dem Thema Gewalt auseinanderzusetzen. Kriminalhauptkommissar Stefan Hellwig klärt über Rechte und Pflichten auf.

Wenn Gewalt zum Thema wird - Präventionswoche am Förderzentrum Grunewald

Kleve. Marvin wird von seinen Mitschülern in der Straßenbahn attackiert. Er wird auf den Boden geworfen. Seine Augenbraue blutet. Ihm wird die Hose weggerissen, er muss in Shorts die Stufen des Bahnhofs hinunterlaufen. Ein anderer Mitschüler filmt das Ganze mit der Handykamera. Marvin schämt sich. Er will nichts sagen, bis ihm Mitschülerin Lea mit einem zugesteckten Zettel ermutigt, sich bei der Polizei zu melden um Anzeige zu erstatten. Die jugendlichen Täter werden gefasst, gemeinsam mit...

  • Kleve
  • 10.07.19
Vereine + Ehrenamt

Selbstschutz und Selbstsicherheit immer wichtiger für Kinder
„Mut-tut-Gut“ Gewaltprävention in Weilerswist

Selbstschutz und Selbstsicherheit immer wichtiger für Kinder „Mut tut gut“- Gewaltprävention in Weilerswist „Wir freuen uns sehr darüber, dass die Kinder in Weilerswist, einer kleinen Stadt in der Nähe von Bonn, in diesem Jahr auch in den Genuss der Sicher-Stark-Kurse gekommen sind“, so Ausrichterin und Mutter Katja Müße. Selbstschutz und Selbstsicherheit immer wichtiger für Kinder, so die Ausrichterin. Sie würde am liebsten jedes Jahr das Programm ,,Mut tut gut“- Gewaltprävention für...

  • Menden (Sauerland)
  • 29.05.19
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Kinder lernten in Konfliktübungen gewaltfrei miteinander umzugehen. Eltern begleiteten das Projekt in Rollenspielen, Lehrer in Fortbildungen.
3 Bilder

Hombruch
Harkortschüler lernen Konflikte ohne Gewalt lösen

In der Harkortschule lernten Kinder, gewaltfrei zu lernen Hombruch. Gewaltfrei zu lernen, übten jetzt die Schüler der Harkort Schule. Körperliche Schikanen, Wutausbrüche, Beleidigungen und Schikanen seien auch in Grundschulen keine Seltenheit. Dadurch würde eine positive Lernatmosphäre gestört, beeinträchtigt und konzentriertes Lernen unmöglich gemacht, begründen, Schulleiterin Quel, Sponsoren und Gewaltfrei Lernen Trainer das Projekt. Der Verein Gewaltfrei Lerne, macht sich dafür stark,...

  • Dortmund-Süd
  • 10.04.19
Ratgeber
Oberbürgermeister Erik O. Schulz und Thomas Köhler vom Personalrat (vorne, 2. und 1.v.re.) begrüßen die Referenten und Teilnehmer des Seminars.

Schulungsreihe "Gewaltprävention" in Hagen
Gewalt gegen Rettungsdienste und co.: Schulungsreihe "Gewaltprävention" für städtische Mitarbeiter

Zur diesjährigen Schulungsreihe "Gewaltprävention" für städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begrüßten Oberbürgermeister Erik O. Schulz und Thomas Köhler, Vorsitzender des Gesamtpersonalrates, die Teilnehmer sowie die Referenten Oberkommissarin Andrea Salomon und Hauptkommissar Guido Schenk und betonten die Wichtigkeit dieser Schulungen. Immer wieder werden Übergriffe gegen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes, der Rettungskräfte und der Ordnungsbehörden bekannt. Von...

  • Hagen
  • 22.03.19
Ratgeber
www.hagen-gegen-haeusliche-gewalt.de

Runder Tisch gegen häusliche Gewalt
Aktionstag des Hagener Arbeitskreises in Thalia-Buchhandlung

Der Arbeitskreis „Runder Tisch gegen häusliche Gewalt Hagen“ veranstaltet am Montag, 26. November, von 12 bis 18 Uhr im Rahmen des „Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen“ einen Aktionstag in der Buchhandlung Thalia, Elberfelder Straße 31-33. Häusliche Gewalt Der Arbeitskreis informiert über das Thema häusliche Gewalt und über Hilfsangebote anlässlich des „Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen“. Das öffentliche Informationsangebot kann Frauen helfen, das eigene Erleben als Gewalt...

  • Hagen
  • 23.11.18
Ratgeber
Stadt bot Workshops gegen Gewalt an, an denen 21 Kinderparlamentarier zwischen neun und zwölf Jahren teilnahmen.

Gewalt trifft auch Hildener Mädchen und Frauen /Misshandlung von Kindern
68 Hildenerinnen Opfer von Gewalt

68 Fälle häuslicher Gewalt wurden nach Angaben der Stadt allein in Hilden gemeldet. Die Dunkelziffer sei wahrscheinlich höher. Deshalb setzt die Stadt zum „Internationalen Tag gegen Gewalt an Mädchen und Frauen“ am Sonntag, 25. November, mit zwei Aktionen ein Zeichen. Die Bäckereien Kamps, Wulf, Busch, Busch im Naturhof, Westerhorstmann, Suckow, Knelange und Schüren geben an dem Tag ihre Brötchen in speziellen Aktionstüten aus. Unter dem Motto „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ informiert die...

  • Hilden
  • 21.11.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.