Gewalt gegen Frauen

Beiträge zum Thema Gewalt gegen Frauen

Blaulicht
Die Polizei sucht nun nach den zwei unbekannten Tätern, die die 19-Jährige geschubst und getreten haben. Symbolfoto: Archiv

Angreifer gesucht
19-Jährige von Unbekannten in GE-Neustadt geschubst und getreten

Vergangenen Mittwoch, 27. April,  haben zwei Unbekannte eine 19-Jährige in der Neustadt verletzt. Nun sucht die Polizei Gelsenkirchen nach Zeugen.  Gelsenkirchen. Die Gelsenkirchenerin lief gegen 22.45 Uhr an der Bochumer Straße an einer etwa 20-köpfigen Gruppe vorbei, mit der sie nach einem Kommentar aus der Gruppe heraus in einen zunächst verbalen Streit geriet. Ein unbekannter Täter schubste die 19-Jährige, die daraufhin stürzte, ein weiterer Täter trat gegen die am Boden Liegende, ehe die...

  • Gelsenkirchen
  • 28.04.22
Blaulicht

Polizei erteilt Mann Wohnungsverbot
Handyvideo löst häusliche Gewalttat aus

HAGEN. Wegen eines Handyvideos ist es in einer Wohnung in der Innenstadt am Montagvormittag, 25. April, zu einer häuslichen Gewalt gekommen. Eine 20-jährige Frau schaute auf ihrem Handy ein Video, mit dem ihr Lebenspartner nicht einverstanden war. Der Mann ergriff daraufhin das Handgelenk seine Freundin und verdrehte es. Zudem kratzte er sie. Die 20-Jährige rief daraufhin lautstark nach der Polizei, damit die Nachbarn auf sie aufmerksam werden. Eine alarmierte Polizeistreife sprach gegenüber...

  • Hagen
  • 26.04.22
Ratgeber
8 Bilder

Gewalt gegen Frauen
Hilfsangebote für Frauen aus der Ukraine

Die Gleichstellungsstelle der Stadt Dinslaken hat einen Flyer und Plakate auf englisch, ukrainisch und russisch entworfen, um für die flüchtenden Frauen aus der Ukraine lokale und überregionale Unterstützungsangebote zugänglich zu machen. In dem Flyer sind neben den Hilfetelefonnummern ebenfalls Hinweise zu finden, woran eventuelle Menschenhändler zu erkennen sind. Frauen, die aus der Ukraine nach Deutschland flüchten, sehen sich auf der Flucht von verschiedenen Formen der Gewalt bedroht. Zum...

  • Dinslaken
  • 11.04.22
Blaulicht

Häusliche Gewalt
Mann würgt Lebensgefährtin bis zur Bewusstlosigkeit

HAGEN. Am Donnerstag, 17März, ereignete ich im Bereich der Innenstadt eine häusliche Gewalt, bei der eine junge Frau von ihrem Lebenspartner massiv angegriffen wurde. Die 19-Jährige berichtete gegenüber einer alarmierten Polizeistreife, dass sie von ihrem 23-jährigen Freund in der Vergangenheit bereits mehrfach geschlagen und verletzt worden sei. Dabei habe sie teilweise zahlreiche Hämatome davongetragen. Am Donnerstag ist es dann aufgrund einer Banalität erneut zu Streitigkeiten gekommen....

  • Hagen
  • 22.03.22
Politik
„Es gibt nur eine Richtung #vorwärts Frauen“

„Es gibt nur eine Richtung #vorwärts Frauen“
Dies ist das diesjährige Motto für die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) in der SPD.

Es ist noch verwunderlich, dass wir uns im Jahr 2022 für Rechte von Frauen einsetzten müssen. Frauen werden verfolgt, misshandelt, unterdrückt, erfahren Repressionen und Gewalt; nur weil sie Frauen sind, so Azra Zürn (Vorsitzende der Region ASF Niederrhein). Frauenrechte sind Menschenrechte! Frauen auf der ganzen Welt müssen für Ihre Rechte kämpfen! Corona – Pandemie hat die Unterdrückungsmechanismen noch verstärkt. Das Ungleichgewicht ist verstärkt worden. Frauen haben nachweislich eine höhere...

  • Gelsenkirchen
  • 09.03.22
Blaulicht

Häusliche Gewalt in Hagen
Unbelehrbarer Ehemann schlägt wieder zu

HAGEN. Zu einer häuslichen Gewalt kam es in der Nacht von Freitag , 4. März, auf Samstag in Altenhagen. Eine 34-jährige Frau geriet mit ihrem 40-jährigen Ehemann in Streit, weil dieser zu laut Musik hörte. Im Verlauf des Streits schlug der alkoholisierte Mann zunächst gegen den Fernseher und im Anschluss zweimal mit der Faust gegen den Nacken seiner Frau. Die Frau ist dann zunächst aus der gemeinsamen Wohnung geflüchtet. Alarmierte Polizeibeamte konnten ermitteln, dass es in der Vergangenheit...

  • Hagen
  • 07.03.22
Politik

Frauenrechte
Tote Frauen sind nur Besitz und Sachen

So entschied der BGH 2008. Worum geht es? Jeden dritten Tag stirbt in Deutschland eine Frau durch häusliche Gewalt. Nicht immer schaffen es diese Fälle in die Presse. Oftmals liest man in Regionalzeitung was von „Beziehungstat“, was nichts anderes ist als Mord. Aber ist es Mord? Überregional machte folgender Fall auf sich aufmerksam:  „Der 59-jährige Mitarbeiter des Landeskriminalamts Baden-Württemberg (LKA) hatte seine von ihm getrennt lebende Frau vor ihrem Arbeitsplatz, einem Biomarkt in...

  • Recklinghausen
  • 06.03.22
  • 3
Blaulicht
In Boele biss ein Mann seine Ehefrau bei einer häuslichen Gewalt in einem Mehrfamilienhaus.

Ehefrau gebissen
Mann beißt Ehefrau in Rücken: Häusliche Gewalt in Hagen-Boele

In Boele verletzte ein Mann seine Ehefrau bei einer häuslichen Gewalt in einem Mehrfamilienhaus. Am Donnerstag, 10. Februar, gegen 1 Uhr stritt sich das Paar zunächst verbal. Die Frau gab bei der Polizei an, irgendwann von ihm auf das Bett gedrückt worden zu sein. Der Hagener habe sie dann am Hals gekratzt, ihr den Mund zugehalten sowie in den Rücken gebissen. Der 49-Jährige bestritt die Angaben seiner Partnerin. Die Beamten verwiesen ihn der Wohnung und erteilten ihm ein zehntägiges...

  • Hagen
  • 10.02.22
Blaulicht

Gewalttätiger Ehemann
Ehefrau auf Treppe in den Rücken getretten

Ein 24-Jähriger erhielt am Montagmittag, 31. Januar, nach einer häuslichen Gewalt eine Wohnungsverweisung sowie ein Rückkehrverbot durch die Polizei. Der Mann hatte seine Ehefrau bei einem Streit in einem Mehrfamilienhaus in Haspe gegen den Kopf geschlagen. Er beleidigte sie zudem mehrfach. Als die Hagenerin die gemeinsame Wohnung verließ und sich auf der Treppe befand, habe der Mann mehrmals mit dem Fuß gegen ihren Rücken getreten. Zu einem Sturz sei es glücklicherweise nicht gekommen. In der...

  • Hagen
  • 01.02.22
Blaulicht
Während einer Busfahrt wurde eine Hagenerin am Mittwochmorgen, 12. Januar, von einem Mann beschimpft und bedroht.

Wutausbruch in Hagen
Täter riss die "Hutschnur": Randalierer bedroht Hagenerin in Linienbus

Während einer Busfahrt wurde eine Hagenerin am Mittwochmorgen, 12. Januar, von einem Mann beschimpft und bedroht. Der 57-Jährige reagierte äußerst ungehalten auf eine Verspätung des Verkehrsmittels und begann zu randalieren. Er pöbelte gegen 9.30 Uhr zunächst andere Fahrgäste an und stieß dann auf die gleichaltrige Frau. Als diese sagte, der Mann solle sie in Ruhe lassen, beleidigte er sie und drohte damit, sie zu schlagen. Er ballte zudem die Hand zur Faust. Der Fahrer des Busses hielt...

  • Hagen
  • 13.01.22
Blaulicht

Häusliche Gewalt
Frau mit Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert

HAGEN. Nach einer häuslichen Gewalt in Hohenlimburg musste eine Frau am Sonntag, 9. Januar, zur Versorgung ihrer Verletzungen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Iserlohnerin war von ihrem 40-jährigen Freund in dessen Wohnung geschlagen sowie getreten worden. Bei einem Schubser sei sie zudem zu Boden gestürzt und mit dem Hinterkopf auf eine Treppenstufe aufgeschlagen. Bereits einige Tage zuvor war es zu einer häuslichen Gewalt und einem daraus resultierenden...

  • Hagen
  • 10.01.22
Politik

One Billion Rising
Tanzen als weltweiter Protest gegen Gewalt an Frauen

Inzwischen zum fünften Mal gibt es in Dinslaken die Möglichkeit, an der weltweiten Aktion gegen Gewalt an Frauen teilzunehmen, auch wenn sie in diesem Jahr in einer etwas anderen Form stattfindet. Am Valentinstag, dem 14.02.2022, wird dazu aufgerufen mit einem Tanz zu dem Lied „Break the Chain“ – „Spreng die Ketten“ das Ende der Gewalt an Frauen zu fordern. Die Gleichstellungsstelle, die Kleinkunstakademie Niederrhein, die AWO Anlaufstelle gegen sexuelle Gewalt, das Jugendzentrum P-Dorf und...

  • Dinslaken
  • 07.01.22
Vereine + Ehrenamt
Die AsF-Vorsitzende Kristina Grafen und Ehrenvorsitzende Maria Fütterer hatten sich mit dem Team des Frauenhauses verabredet, um Weihnachtsfrauen zu spielen. Auch in diesem Jahr hatten die Sozialdemokratinnen gemeinsam mit den Jusos einen Wunschbaum für die Frauen und Kinder organisiert, die zurzeit im Dinslakener Frauenhaus leben.

„Frauen helfen Frauen“ in Dinslaken
Die Auswirkungen der Pandemie vor und hinter den Kulissen

Wenn misshandelte Frauen ins Frauenhaus fliehen, dann laufen die Vorbereitungen dafür zwangsläufig heimlich ab. Kein Wunder also, dass es im Dinslakener Frauenhaus vor allem in der ersten Phase der Pandemie keine verstärkte Nachfrage nach Hilfe und Beratung gab. Denn Home Office, strenge Kontaktbeschränkungen, Schulschließungen und Kurzarbeit hätten eben diese heimlichen Vorbereitungen erschwert, wenn nicht gar unmöglich gemacht, so der Verein „Frauen helfen Frauen“, Träger des Dinslakener...

  • Dinslaken
  • 29.12.21
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
Gemeinsamer Einsatz der Bürgermeisterkonferenz im Kreis Kleve zum besseren Schutz für von Gewalt betroffenen Mädchen und Frauen.

Bürgermeisterkonferenz im Kreis Kleve
Zeichen setzen gegen häusliche Gewalt

Wo bekomme ich Hilfe, wenn ich Opfer von Gewalt bei mir zu Hause geworden bin? Auf diese Frage wissen immer noch zu wenige Frauen und Mädchen auch in den Kommunen im Kreis Kleve eine Antwort. Die Initiative der Runden Tische für ein gewaltfreies Zuhause im Kreis Kleve verknüpft das im Allgemeinen mit positiven Emotionen verbundene Wort Zuhause mit der brutalen Realität von Häuslicher Gewalt: Angst, Probleme, Gefängnis und Prügel. Dabei ist es nicht irgendein Zuhause, nicht irgendjemandes Angst,...

  • Kleve
  • 08.12.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt
40jährigen Jubiläum der Frauenberatungsstelle Dortmund Das Team der Frauenberatungsstelle: Irene Kusenberg, Anke Urbanczyk, Martina Breuer, Franca Ziborowius, Claudia Ebbers.

Beratungsstelle stärkt und unterstützt Frauen
Nach 40 Jahren noch lange nicht am Ziel

40 Jahre Frauenberatungsstelle Dortmund - „begleiten - unterstützen -stärken“ Mit einer digitalen Jubiläumsveranstaltung unter dem Motto „40 Jahre begleiten – unterstützen – stärken“ feiert die Frauenberatungsstelle im Dezember ihr 40jähriges Bestehen. Seit vier Jahrzehnten engagiert sich die Beratungsstelle gegen Gewalt an Frauen und hat in über 55.000 Beratungen Frauen auf ihrem Weg in ein gewaltfreies und selbstbestimmtes Leben unterstützt. „Vor 40 Jahren haben wir uns auf den Weg gemacht,...

  • Dortmund-City
  • 06.12.21
Ratgeber
Colette Prieur (Frauen helfen Frauen Dortmund e.V.), Simone Kleinert (Terre des femmes e.V.), Jörg Stenczl (Opferschutz Beauftragter der Polizei Dortmund), Svenja Beck (Opfer häuslicher Gewalt) und Heike Wulf (Autorin, Stadtführerin und Moderatorin der Veranstaltung).

Dortmunder Aktionsgruppe gegen Gewalt an Frauen
Zwei Frauen vom Partner im Schlaf ermordet

Zwei Mordversuche hat Svenja Beck überlebt. Darüber und über toxische Beziehungen sprach sie auf Einladung der Dortmunder Aktionsgruppe gegen Gewalt an Frauen zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen im Keuning-Haus. Viele Menschen kamen, um mehr über häusliche Gewalt und Femizid zu erfahren. Eingeladen hatten die Städtegruppe Dortmund von Terr des femmes, der Migrantinnenverein Dortmund, Train of Hope und Heike Wulf, die die Veranstaltung mit Unterstützung von Simone Kleinert von Terre...

  • Dortmund-City
  • 02.12.21
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
OrangeDay- Fahrzeugpräsentation
 v.l.n.r. Carsten Jost (Feuerwehr), Burkhard Maus (GELSENDIENSTE). Dagmar Eckart (Leiterin der Gleichstellungsstelle der Stadt Gelsenkirchen) und Yasemin Kurnaz (Teamleitung Kommunaler Ordnungsdienst) bei der Präsentation der Fahrzeuge.
2 Bilder

Bundesweites Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“
Feuerwehr, GELSENDIENSTE und der Kommunale Ordnungsdienst setzen ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Kindern

Gelsenkirchen. Sie sind täglich im gesamten Stadtgebiet unterwegs: Kehrmaschinen, Müllentsorgungsfahrzeuge, Noteinsatzwagen und die Fahrzeuge des Kommunalen Ordnungsdienstes. Seit heute fahren sie nicht nur im Dienste der Bürgerinnen und Bürger, sondern auch mit einem besonderen Auftrag. Denn als Teil der Kampagne „Gegen Gewalt an Frauen“ machen sie im Rahmen der Aktionstage zum Orange Day auf die Hotline des bundesweiten Hilfetelefons „Gewalt gegen Frauen“ aufmerksam. Die Rufnummer 08000 116...

  • Gelsenkirchen
  • 30.11.21
LK-Gemeinschaft
Auf einem Plakat „Dinslaken für Kinderrechte“ positionierten sich Menschen aus der Stadt zusammen mit den Mitarbeiterinnen der AWO Anlaufstelle gegen sexualisierte Gewalt.

Dinslaken tritt ein für Kinderrechte
AWO positioniert sich gegen sexualisierte Gewalt

Im November 2021 jährt sich zum 40-sten Mal der „Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen“. Aus diesem Anlass führte das NRW Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung vom 22. bis 27. November zusammen mit vielen Kooperationspartnern vor Ort eine landesweite Aktionswoche gegen Gewalt an Frauen durch. Auch die Dinslakener AWO Anlaufstelle gegen sexuelle Gewalt beteiligte sich an der Aktionswoche und richtete den Fokus dabei auf Gewalt gegen Kinder und Jugendliche. Denn die sind...

  • Dinslaken
  • 29.11.21
Politik

Die Farbe Orange
Orange Day

Als ich heute Morgen die arabische Schule betrat, fand ich zu meiner Linken eine orangefarbene Ecke. Es steht für den Orange Day . In einer Solidaritätskampagne gegen Gewalt an Frauen/Mädchen. Zu diesem Thema fand eine einfache Diskussion mit den Lehrern statt, bevor wir in die Klassen kamen. Ich sagte Ihnen, ich glaube, dass es keinen Mann  gibt, der sagt,dass er für die Gewalt an Frauen /Mädchen ist. Alle sagen, dass sie dagegen sind. Aber stimmt das was sie sagen ? Sie werden an Kampagnen...

  • Gelsenkirchen
  • 28.11.21
  • 1
Politik

Die Farbe Orange
Orange Day

Als ich heute Morgen die arabische Schule betrat, fand ich zu meiner Linken eine orangefarbene Ecke. Es steht für den Orange Day . In einer Solidaritätskampagne gegen Gewalt an Frauen/Mädchen. Zu diesem Thema fand eine einfache Diskussion mit den Lehrern statt, bevor wir in die Klassen kamen. Ich sagte Ihnen, ich glaube, dass es keinen Mann  gibt, der sagt,dass er für die Gewalt an Frauen /Mädchen ist. Alle sagen, dass sie dagegen sind. Aber stimmt das was sie sagen ? Sie werden an Kampagnen...

  • Gelsenkirchen
  • 28.11.21
Politik
Auch in Marl hat die Städtegruppe „Terre des Femmes“ den Internationalen Gedenk- und Aktionstag „NEIN zu Gewalt an Frauen!“ zum Anlass genommen, ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Mädchen und Frauen zu setzen. Foto: Stadt Marl / Pressestelle

Marl setzt sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Auf Initiative der Städtegruppe „Terre des Femmes“ haben rund 30 Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Angelika Dornebeck ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen gesetzt. Vier Fahnen in unterschiedlichen Sprachen wehen jetzt vor dem Rathaus am Creiler Platz. „Frauenrechte sind unverhandelbar!“ In diesem Jahr nutzte die Marler „Terre des Femmes“-Gruppe den 40. Jahrestag, um über die Situation der Frauen und Mädchen in Afghanistan aufzuklären. Gemeinsam...

  • Marl
  • 27.11.21
Politik
Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen erstrahlten das Zentralgebäude und die Umgebung der LWL-Klinik und des LWL-Wohnverbundes in Orange.

LWL-Klinik Marl-Sinsen beteiligt sich an Aktion zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

In kräftigem Orange erstrahlte am Donnerstag (25.11.) das Zentralgebäude und die angrenzende Umgebung in der Marler Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Mit diesem leuchtenden Zeichen beteiligten sich die LWL-Klinik und der LWL-Wohnverbund Marl-Sinsen an der Aktion zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen. "Wir zählen 688 Mitarbeitende in unserer Klinik und im Wohnverbund. Viele davon sind weiblich. Außerdem behandeln wir sowohl Täter...

  • Marl
  • 26.11.21
Politik
Neben dem Stadthaus 1 leuchteten die insel-Zweigstelle an der Carl-Duisberg-Straße, die Scharounschule, das Theater Marl und die Familienbibliothek Türmchen in Orange. Foto-Collage: Stadt Marl / Pressestelle

Aktion „Orange your City“ : Stadtverwaltung Marl erstrahlte in Orange

Marl leuchtet Orange: Am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen (25. November) hat die Stadt Marl bei der kreisweiten Aktion „Orange your City“ ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen gesetzt. Dabei wurden ausgewählte Gebäude in Orange angestrahlt. Große Resonanz „Ich bin sehr zufrieden über die große Resonanz der Aktion“, sagt Kim-Karina Bönte, Gleichstellungsbeauftrage der Stadt Marl. Gewalt an Frauen sei leider auch heute noch ein großes Thema in der Gesellschaft. Laut...

  • Marl
  • 26.11.21
Kultur
6 Bilder

Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen
Orange Day – Aktion gegen Gewalt an Frauen

Am Donnerstag, d. 25.November 2021, dem „Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“, wurden öffentliche Gebäude in Essen orange angestrahlt, allerdings viel weniger, als in der Presse angekündigt waren. Hinter der Aktion in Essen stehen etwa 180 Frauen, die sich gemeinsam gegen Gewalt engagieren. Der „Orange Day“ erinnert an die Ermordung der Schwestern Mirabal aus der Dominikanischen Republik. Sie wurden 1960 in ihrem Heimatland vom Militär ermordet. Auf internationaler Ebene...

  • Essen-Steele
  • 25.11.21
  • 11
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.