"Wilde Rita" haut ab

Schicken die „Wilde Rita“ auf ihre letzte Reise: (vorne, von links): Mondpalast-Autor Sigi Domke, Intendant Thomas Rech. Hinten, von links: Schauspieler Axel Schönnenberg, Prinzipal Christian Stratmann und Sportmoderator Werner Hansch, der mit großer Freude die Patenschaft für die letzten Aufführungen übernommen hat. 
WB-Foto: Detlef Erler
2Bilder
  • Schicken die „Wilde Rita“ auf ihre letzte Reise: (vorne, von links): Mondpalast-Autor Sigi Domke, Intendant Thomas Rech. Hinten, von links: Schauspieler Axel Schönnenberg, Prinzipal Christian Stratmann und Sportmoderator Werner Hansch, der mit großer Freude die Patenschaft für die letzten Aufführungen übernommen hat.
    WB-Foto: Detlef Erler
  • hochgeladen von Bernhard W. Pleuser

Abschiede machen ganz offensichtlich sehr nachdenklich. Besonders der von unserer „Rita“.

Sportreporter Werner Hansch grübelt über Sex im Alter und sucht „immer noch einen Weg, der meinem späten Leben einen Sinn gibt“ – die muntere Truppe um Pastor Dr. Albert Jäger ( Axel Schönnenberg) hat ihn „Auf der Wilden Rita“ vielleicht schon gefunden: Die Tage der Komödie um Liebe, Sex und Happy-End in der lustigsten Flower-Power-WG am Kanal sind aber leider gezählt, „denn“, so Prinzipal Christian Stratmann, „wir brauchen Platz für Neues.“ Nur noch sieben Mal ist „Rita“ im Wanne-Eickeler Mondplast live und in Farbe zu erleben.
Auch ganz junge Menschen können hier lernen, wie sie im Alter überleben. Und zwar am 24., 26., 27. und 28. August (mit Brunch), sowie am 2., 3. und 4. September (mit Brunch). Fünf Vorstellungen beginnen um 20 Uhr, die zwei mit Brunch um 11 Uhr – prima geeignet für Senioren, die lange schlafen wollen.
Und danach, liebe Leserinnen und Leser, müssen Sie halt selber zusehen, wie Sie im Alter klar kommen.
Ach so, vorher ist es sinnvoll, die Nummer des Kartentelefons zu wählen: 02325/588 999. Tickets kosten 15, 20 und 25 Euro, der Brunch schlägt mit 5,50 Euro pro Person extra zu Buche. Viel Spaß!

Schicken die „Wilde Rita“ auf ihre letzte Reise: (vorne, von links): Mondpalast-Autor Sigi Domke, Intendant Thomas Rech. Hinten, von links: Schauspieler Axel Schönnenberg, Prinzipal Christian Stratmann und Sportmoderator Werner Hansch, der mit großer Freude die Patenschaft für die letzten Aufführungen übernommen hat. 
WB-Foto: Detlef Erler

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen