SPD-Schiedsgericht bestätigt Entfernung des umstrittenen Autor Sarrazin aus der SPD
Thilo Sarrazin ist die Provokation in Person

SPD-Schiedsgericht bestätigt Entfernung des umstrittenen Autor Sarrazin aus der SPD.

Ein Ende ist noch nicht abzusehen.

Diese Entscheidung stand möglicherweise bereits vorher fest.

Die Bundesschiedskommission der SPD hat festgestellt, dass Thilo Sarrazin ausgesperrt werden darf. Die Parteiaussperrung ist damit vollzogen. Die Untersuchungskommission warf Sarrazin vor, er habe erheblich gegen die Grundsätze und die Ordnung der Partei verstoßen und ihr damit „Schaden“ zugefügt.
Das mag so sein und ist im Grunde auch nicht strittig. Sarrazin ist die Provokation in Person.
Nur die AfD hat eine andere Auffassung und honoriert es Sarrazin mit großem Geplänkeln auf ihren Veranstaltungen.

Aber wenn ich mir den letzten SPD Kanzler und seine damalige Truppe ansehe, so fällt mir auf, diese Leute haben die Partei von 40% auf sagenhafte 14% katapultiert, da frage ich mich schon, wer wohl der Partei mehr geschadet hat.

Darüber habe ich bereits am 14. August 2012 berichtet.
Die große Irreführung am 16.08.2002 vom Fordern und Fördern.
https://www.lokalkompass.de/herne/c-politik/die-grosse-irrefuehrung-am-16082002-vom-fordern-und-foerdern_a198497

Der ehemalige Finanzsenator, Buchautor und Bundesbanker kündigte an, nun vor das Berliner Landgericht zu gehen. Aus der Sicht Sarrazins stand die Entscheidung vor der mündlichen Verhandlung bereits fest. Dies war kein offenes, ehrliches und faires Verfahren, sagte er.

Die SPD versucht bereits seit 2009 im ersten Ausschlussverfahren, Sarrazin die Mitgliedschaft zu entziehen.

Autor:

Helmut Zabel aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen