Am Sonntag steht in der SH der Gesamtschule Wanne der „2. Neujahrs-Cup 2015“ der Ruhrpott Baskets Herne auf dem Programm !!!

10 Teams kämpfen am kommenden Sonntag, den 04. Januar 2015 in der Zeit von 9.20 Uhr bis ca. 19:30 Uhr um den Sieg beim 2. Neujahrs-Cup 2015 der Ruhrpott Baskets Herne!
  • 10 Teams kämpfen am kommenden Sonntag, den 04. Januar 2015 in der Zeit von 9.20 Uhr bis ca. 19:30 Uhr um den Sieg beim 2. Neujahrs-Cup 2015 der Ruhrpott Baskets Herne!
  • Foto: Nicole Moschner
  • hochgeladen von Nicole Moschner-Dittinger

Am kommenden Sonntag, den 04. Januar 2015, startet mit dem „2. Neujahrs-Cup 2015“ die nächste Auflage des Damenturniers der Ruhrpott Baskets Herne.
Stolze 10 Teams nehmen den Weg nach Herne auf sich und kämpfen unter der Regie von Turnierdirektor Christian Wildt um die Pokale.

In der Vorrunde, die bereits um 09.20 Uhr in der SH der Gesamtschule Wanne (Stöckstr. 41, 44649 Herne) mit den Partien VfL AstroStars Bochum gegen den TV Hörde und ASC 09 Dortmund gegen Ruhrpott Baskets Herne beginnt, wird in zwei Gruppen mit jeweils 5 Teams zunächst nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ auf zwei Spielfeldern gespielt.

In der Gruppe A treten die VfL AstroStars Bochum (Oberliga), der TV Hörde (Landesliga), der FC Schalke 04 II (Landesliga), die SE Gevelsberg (Oberliga) und die VfL AstroStars Bochum III (Bezirksliga) gegeneinander an.
In der Gruppe B spielen der ASC 09 Dortmund (Oberliga/Landesliga), die Ruhrpott Baskets Herne (Landesliga), die VfL AstroStars Bochum IV (Bezirksliga), NOMA Iserlohn (Oberliga) und die Sterkrade 69ers (Landesliga).
Die insgesamt 20 Vorrundenspiele werden um 15:20 Uhr mit den Partien TV Hörde gegen SE Gevelsberg und Ruhrpott Baskets Herne gegen NOMA Iserlohn abgeschlossen.

Um 16.20 Uhr werden dann in den beiden Halbfinalspielen die Teilnehmer für das Endspiel ermittelt, welches dann um 18:30 Uhr stattfinden wird.

„Wir freuen uns sehr über die großartige Resonanz. Wir hätten es im Vorfeld nicht für möglich gehalten, dass so viele Teams den Weg nach Herne-Wanne finden.
Jetzt wäre es noch schön, wenn auch möglichst viele Zuschauer den Weg zur Stöckstraße finden würden“, ist Turnierdirektor Christian Wildt begeistert.

Autor:

Nicole Moschner-Dittinger aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.