Lang umkämpftes Spiel in der Landesliga
Herner Footballer müssen erste Saison-Niederlage hinnehmen

Anlässlich der Pink Ribbon-Bewegung hatten die Trainer der Barons spezielle Shirts
5Bilder
  • Anlässlich der Pink Ribbon-Bewegung hatten die Trainer der Barons spezielle Shirts
  • Foto: Kathi von den Black Barons
  • hochgeladen von Tobi Bitter

Letzten Sonntag bestritten die Herne Black Barons ihr drittes Spiel in der Landesliga NRW. Zum zweiten Heimspiel waren die Lumberjacks aus Brilon zu Gast. Ebenfalls alte Bekannte aus der Premieren-Saison von 2016. Die Gäste aus dem Sauerland bezwangen die Herner Barone am Ende mit 10 : 20.
Zwei Spiele – zwei Siege. Die Herner Footballer gingen mit breiter Brust in ihr drittes Saisonspiel. Zu Gast war an der heimischen Erich-Höll-Sportanlage ein Gegner, den viele aus der Saison 2016 noch kannten: Die Lumberjacks aus Brilon. Damals konnten die Sauerländer klar gegen die Black Barons gewinnen, viele hatten daher noch eine kleine Rechnung mit den Sauerländern offen.
Zu Beginn des Spiels zeigten die Gäste aber direkt, wie der Kickoff am besten umgesetzt werden kann: Der Ballträger konnte nahezu das ganze Feld überbrücken, die Gäste aus dem Sauerland gingen in der ersten Minute also bereits in Führung. Der anschließende Extrapunkt sorgte dann für das schnelle 00:07 gegen die Black Barons. Herne ließ sich dadurch aber nur wenig beeindrucken und so war es Roman Prinz, der nach einem kurzen Pass von Quarterback Max Schmidt die ersten Punkte für Herne einfuhr. Auch hier gelang der Extrapunkt – es stand damit 07:07. Bis zur Halbzeit konnten beide Mannschaften je ein Field Goal erzielen. Damit stand es nach 2x12 Minuten 10:10.
Neben dem Spielfeld wurden fleißig Spenden für den Kampf gegen Brustkrebs gesammelt. Die Fans sammelten nach kurzer Zeit mehr als 200 Euro, Mannschaft und Trainer legten mehr als 1.200 Euro obendrauf. Damit kam viel Geld für die Pink Ribbon-Bewegung zusammen.
Auf dem Feld ging währenddessen das heiß umkämpfte Spiel weiter. Die schwarzen Barone konnten immer wieder reichlich Raumgewinn erzielen, Strafen warfen sie aber immer wieder zurück. Die Gäste nutzten hingegen ihre Chancen: ein Field Goal, ein Touchdown mit Extrapunkt sorgten dann für den Endstand von 10:20 für die Gäste aus Brilon. Die Black Barons nutzen jetzt die kommenden Trainingseinheiten, denn am 01.06. steht bereits das nächste Spiel an: ausnahmsweise an einem Samstag reisen die Herner Footballer nach Kleve. Neben den vielen alten Bekannten ist Kleve ein neuer Gegner für Herne.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen