U11w der Ruhrpott Baskets ist beim Tabellenführer absolut chancenlos, 12:166 Niederlage !!!

Emily Fimpeler zeigte gegen den Herner TC eine starke Leistung und traut sich erfreulicherweise auch im Angriff immer mehr zu.
  • Emily Fimpeler zeigte gegen den Herner TC eine starke Leistung und traut sich erfreulicherweise auch im Angriff immer mehr zu.
  • Foto: Simon Günther
  • hochgeladen von Nicole Moschner-Dittinger

Sonntag, 18.01.2015

Regionalliga U11 weiblich, 7. Spiel:
Herner TC – Ruhrpott Baskets Herne 166:12 (99:8)
Viertelergebnisse: 48:3 / 51:5 / 32:2 / 35:2
Mannschaftsaufstellung und Punktverteilung:
Lange (6), Belataris, A. (2), Fimpeler (2), Markowski (2), Belataris, S., Tarchichi, Tolksdorf

Die jungen U11-Mädels der Ruhrpott Baskets Herne waren beim Herner TC absolut chancenlos und unterlagen mehr als deutlich.

Von Beginn an waren die RBH-Girls ihrem Gegner, der im Vergleich zum Hinspiel mit einer verstärkten Mannschaft antreten konnte, in allen Belangen deutlich unterlegen.
Besonders große Probleme hatte man mit dem Ballvortrag, viele schnelle Ballverluste ließen den Gegner zu leichten Punkten kommen.

Da es deshalb bereits zur Halbzeit 8:99 für die Gastgeber, die bis zu diesem Zeitpunkt auch leider nur wenig durchwechselten, hieß, boten die Trainer ihren Mädchen an, die Partie frühzeitig zu beenden. (Im Jugendbereich dürfen Spiele bei einem Rückstand von 60 Punkten von der unterlegenen Mannschaft beendet werden.) Doch die RBH-Mädchen wollten auf keinen Fall aufgeben und die Partie sportlich beenden.
So kämpften sie auch in der zweiten Halbzeit tapfer weiter und zeigten dabei sogar einige positive Ansätze.

„Wir sind superstolz darauf, dass unsere Mädchen das Spiel bis zum Ende so durchgezogen haben und unter keinen Umständen aufgeben wollten. Auch wenn sich das bei einem so deutlichen Ergebnis doof anhört, so hat man trotzdem gesehen, dass sie schon eine Menge gelernt haben; das wird sich in den anderen Spielen der Rückrunde hoffentlich auch im Ergebnis niederschlagen. Der Herner TC ist in der U11 absolut unangefochten, zumal sie seit dieser Saison auch noch das absolute Toptalent in diesen Jahrgängen in ihren Reihen haben.
Es ist trotzdem schade, dass auf Seiten des Gegners nicht mehr durchgewechselt wurde, dann hätte das Spiel bestimmt beiden Seiten mehr gebracht“, so die RBH-Coaches.

Autor:

Nicole Moschner-Dittinger aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.