Wanne-Eickel reif für die 1. Bundesliga

Grund zum Feiern haben die Herren 30 des TC Parkhaus.
2Bilder
  • Grund zum Feiern haben die Herren 30 des TC Parkhaus.
  • Foto: Saskia Menzel
  • hochgeladen von Bernhard W. Pleuser

Von Anne Buerbaum.

Wanne-Eickel stellt künftig im Tennis eine Bundesliga-Mannschaft. Für den TC Parkhaus wurde mit dem Sieg beim letzten Spiel ein Traum wahr. Auf Platz
1 und mit dem Aufstieg endete die Meisterschafts-Saison 2012.

200 Tennisfreunde drängten sich an die Hallenwände des TC Parkhaus an der Reichsstraße, um beim entscheidenden Spiel um den Aufstieg in die 1. Bundesliga die Herren 30 zu unterstützen. „Wir gewinnen heute“, hatte Mariusz Zielinski angekündigt. Und behielt Recht. Mit-Aufstiegs-Aspirant Köln war ohne seine Eins angereist und machte es den Parkhäusern damit etwas leichter. Erneut musste wegen der heftigen Regenschauer das Spiel in die Halle verlegt werden.
Benjamin Kohllöffel und David Bronner traten zuerst an. Beide mit Anfangsschwierigkeiten, dann aber gewann, wie erwartet, Favorit Benjamin Kohllöffel mit gewohnt variantenreichem Spiel, schnellen Grundlinienbällen, sicheren Netzangriffen, präzisen Aufschlägen und zum Teil „eingesprungenen“ Schmetterbällen, beim gemeinsamen Training an der UCLA Pete Sampras abgeguckt. Mit 6:4, 6:2 brachte er den TC Parkhaus in Führung und die Zuschauer zum Jubeln. David Bronner wehrte sich kräftig, musste sich aber mit 1:6, 4:6 seinem Gegner geschlagen geben.
Ferran Ventura an Position eins zeigte gegen den schweren Gegner Anish Pulickal, was spanisches Grundlinienspiel auszeichnet, entschärfte an und hinter der Grundlinie die Geschosse seines Gegners, behielt Ruhe und Übersicht und gewann verdient und bejubelt 6:2 und 6:4. Und auch Rodolfo Noriega ließ sich gern feiern, nachdem er für den dritten Punkt für Parkhaus gesorgt hatte. Mit 6:2, 6:3 und großem Einsatz bezwang er seinen Gegenspieler. Der „Matchwinner“ von der Begegnung mit Mitaufsteiger Saarbrücken, Kai Becker konnte gegen Köln nicht punkten. Aber auf Mariusz Zielinski (6:0, 6:2) war wie immer Verlass. Schnelle Beine und fast keine Fehler sicherten das 4:2 nach den Einzeln.
Dann mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Ventura und Zielinski spielten im ersten Doppel, im zweiten Kohllöffel und Bronner. Und das zweite schaffte es schneller. David Bronner löste mit einem guten Aufschlag den großen Parkhaus-Jubel aus.
Strahlende Spieler, ebenso strahlende Tennis-Fans und ein zu Tränen gerührter Trainer Dieter Davidsen feierten. Wie man hört bis sehr früh morgens. Der TC Rotenbühl Saarbrücken steigt auf Platz 2 ebenfalls in die erste Liga auf.

Grund zum Feiern haben die Herren 30 des TC Parkhaus.
Autor:

Bernhard W. Pleuser aus Essen-Kettwig

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen