"Halbes Schwein für 15 Euro!" - Marktschreier kommen nach Wanne

Jens Rohlfing, Sprecher der Werbegemeinschaft Wanne-Mitte (l.), könnte Wurst-Achim glatt Konkurrenz machen. Doch dessen Lautstärke erreicht er sicher nicht. Von Donnerstag bis Sonntag ist die Gilde der Marktschreier um den legendären Wurst-Verkäufer am Buschmannshof zu Gast. Das sollte man sich nicht entgehen lassen. Foto: Angelika Thiele
8Bilder
  • Jens Rohlfing, Sprecher der Werbegemeinschaft Wanne-Mitte (l.), könnte Wurst-Achim glatt Konkurrenz machen. Doch dessen Lautstärke erreicht er sicher nicht. Von Donnerstag bis Sonntag ist die Gilde der Marktschreier um den legendären Wurst-Verkäufer am Buschmannshof zu Gast. Das sollte man sich nicht entgehen lassen. Foto: Angelika Thiele
  • hochgeladen von Rainer Rüsing

Leise Töne sind nicht ihre Sache. Doch sie wollen schließlich etwas an den Mann/ die Frau bringen. Vom Donnerstag, 2. Oktober, bis Sonntag, 5. Oktober, ist die „Echte Gilde der Marktschreier“ zu Gast auf dem Buschmannshof.

Doch die Lautstärke sei gar nicht das Entscheidende bekräftigt einer der Bekanntesten der stimmgewaltigen Truppe. „Originalität, Schlagfertigkeit, Witz, Humor und der Dialog untereinander. Das ist es, was die Leute in unseren Bann zieht“, sagt Wurst-Achim, der sich mit dem Titel des amtierenden Deutschen Meisters seiner Zunft schmücken darf und es auch schon ins Guinness Buch der Rekorde geschafft hat.
Eingeladen wurde die Gilde der Marktschreier von der Werbegemeinschaft Wanne-Mitte, die ihr Herbstfest mal in einem anderen Stil als in den letzten Jahren feiern wollte. „Zuletzt war es eher ein Schlagerfest, diesmal wollten wir mal etwas anderes machen“, erklärt Werbegemeinschaftsprecher Jens Rohlfing. Dehalb also die Marktschreier – und die kommen gerne nach Wanne. „Wir freuen uns auf das Publikum hier“, sagt Joachim Borgschulze, der Mann hinter der illustren Truppe, für die Wanne keine unbekannte Größe ist. „Zehn Jahre waren wir nicht vor Ort, jetzt wird es mal wieder Zeit“, so Borgschulze.

Eröffnung am
Donnerstag, 11 Uhr

Offiziell eröffnet wird das Marktschreier-Fest am Donnerstag um 11 Uhr mit Freibier und einem Marktschreier-Frühstück.
Wurst-Achim hören und sehen, wie er „ein halbes Schwein für 15 Euro“ anpreist und seine Kollegen Nudel Micha, Kuchen Heiko und wie sie alle heißen in Aktion erleben, kann man Donnerstag und Samstag von 10 bis 19 Uhr, Freitag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Freitag findet zudem der berühmte Marktschreier-Wettbewerb statt.

Viel los auch auf
der Hauptstraße

Aber es gibt auch noch ein „Drumherum“: Kulinarische Angebote und Verkaufsstände ziehen sich vom Buschmannshof die Hauptstraße hinunter. Für die kleinen Besucher gibt es ein Kinderkarussell. Am Sonntag haben dann von 13 bis 18 Uhr auch die Geschäfte in Wanne-Mitte geöffnet.

Autor:

Rainer Rüsing aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen