Haftbefehl unter Auflagen außer Vollzug
Herten: Nach Betrugsvorwürfen gegen Reisebüro - Flüchtiger Tatverdächtige stellt sich bei der Polizei

Nach den Betrugsvorwürfen gegen einen Hertener Reisebürobetreiber hat sich der Tatverdächtige, ein 39-jähriger Hertener, heute (26.07.) auf der Polizeiwache Herten gestellt. Er wurde vorläufig festgenommen und befindet sich aktuell noch im Polizeigewahrsam.

Polizeilich bekannt wurden die Vorwürfe im Rahmen eines Einsatzes am Freitagabend (19.07.) an dem Reisebüro. In den darauffolgenden Tagen meldeten sich eine Vielzahl von Geschädigten bei der Polizei.
Aktuell ist von etwa 160 Geschädigten auszugehen. Die genaue Schadenssumme kann zurzeit noch nicht beziffert werden.

Update
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bochum wurde er dem Haftrichter beim AG Recklinghausen vorgeführt. Der Richter erließ einen Haftbefehl wegen Betruges, der unter Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde.

Autor:

Lokalkompass Herten aus Herten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.