Lina-Marie Kropf singt beim MarLeo
Hertenerin will heute ins Finale

Lina Kropf orientiert sich an den aktuellen Chart-Titeln und interpretiert sie auf Ihre eigene Art und Weise.
  • Lina Kropf orientiert sich an den aktuellen Chart-Titeln und interpretiert sie auf Ihre eigene Art und Weise.
  • Foto: Britta Böckmann
  • hochgeladen von Thorsten Seiffert

Am heutigen Samstag, 26. Januar, um 19 Uhr ist es soweit. Dann hebt sich in der Aula des Albert-Schweitzer- / Geschwister-Scholl-Gymnasiums an der Max-Planck-Straße in Marl der Vorhang für den ersten Bewerber um die begehrte MarLeo-Trophäe und die damit verbundenen Fördergelder. Mit dabei ist auch eine Hertenerin.

Am Samstag fällt die Entscheidung, welche Formation, welcher Künstler sich für die ersten drei Wettbewerbspreise und den Publikumspreis qualifizieren wird. Dabei wird die Jury nach der "Audition" nur die drei Erstplatzierten, nicht aber den Gewinner verkünden. Wer letztendlich den ersten Preis und damit auch die MarLeo-Trophäe gewinnen wird, bleibt bis zur feierlichen Gala im Theater der Stadt Marl am 30. März ein Geheimnis der Organisatoren und Jury-Mitglieder. Mit Lina Kropf ist auch einer Hertenerin am Start. Die 17-Jährige orientiert sich an den aktuellen Chart-Titeln und interpretiert sie auf Ihre eigene Art und Weise. Die Jury überzeugte die Hertenerin mit Covern von Rihanna, Aviccii und Andra Day. Ausrichter des Wettbewerbs ist der Förderverein des Lions Club Marl-im-Revier, der in diesem Jahr den dritten Anlauf zur Förderung der Jugendmusikkultur in Marl und den angrenzenden Nachbarstädten nimmt.
Mit den Auditions startet auch der Vorverkauf für die feierliche Gala und Preisverleihung im Theater Marl. An der Abendkasse können die Besucher die ersten Karten zum reduzierten Vorverkaufspreis (ohne System- und Vorverkaufsgebühren) zum Preis von 14 Euro (ermäßigt 6 Euro) direkt käuflich erwerben. Die Organisatoren rechnen auch hier mit einem vollem Haus. „In diesem Jahr ist die Resonanz auf den MarLeo mehr als nur gut“, freut sich Organisator Peter Gesser vom Lions Club Marl-im-Revier. „Wir haben bereits jetzt über Dreiviertel der vorhandenen 400 Zuschauerplätze der Aula im Vorverkauf abgesetzt. An der Abendkasse sind somit nur noch Restkarten für die Auditions und natürlich Karten für die Gala am 30. März im Theater der Stadt Marl erhältlich.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen