Judas Priest und Thin Lizzy begeistern

Rob Halford
14Bilder

Mit der Epitaph Farewell-Tour will sich Metal-Legende Judas Priest nach 43 Jahren (!) von der großen Bühne verabschieden. Sänger Rob Halford jagte mit seinen Mannen in der Düsseldorfer Mitsubishi Electric Halle über die Bühne als wolle er die Abschiedsidee mit Energie und Spiellust ad absurdum führen. Der sonst oft etwas hüftsteife Frontmann überraschte mit viel Laufarbeit, sang gut bis sehr gut und zog die Massen in seinen Bann. Hit um Hit wurde abgespult und so hören Priest in einer respektablen Verfassung auf (wenn sie denn wirklich aufhören). Dass man am Ende trotz der sensationellen Performance von Opener Thin Lizzy doch noch von Judas Priest schwärmen konnte, sagt einiges über den rundum gelungenen Abend aus.

Autor:

Thorsten Seiffert aus Herten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.