Herten hat die Qual der Wahl
Lars Radziej im Gespräch mit dem Stadtspiegel

Lars Radziej (UBP). Foto: ST

Kurz, knackig, kompetent - das war die Vorgabe des Stadtspiegels an die Kandidaten zur Wahl des Hertener Bürgermeisters im September. Wir haben allen die gleichen drei Fragen gestellt, die Wortzahl für die Antworten limitiert, um Schwafelanfälle zu verhindern. In den nächsten Wochen werden die Kandidaten hier zu Wort kommen. Heute ist Lars Radziej (UBP) im Gespräch mit dem Stadtspiegel. 

von Thorsten Seiffert

1. Wenn Sie Bürgermeister werden: Was können die Bürger erwarten?
Ich werde Probleme offen ansprechen, die Bürger mehr einbinden und mitbestimmen lassen und gemeinsam mit den Bürgern Lösungen umsetzen. Mein Anspruch ist eine deutliche Verbesserung der Lebens-/Wohn-/ und Arbeitsqualität. Ein zentraler Punkt dafür ist die Schaffung von mehr Sicherheit und Sauberkeit in Herten. Ein Ziel ist es, in Abstimmung mit der Polizeipräsidentin die Hertener Polizeiwache schnellstmöglich wieder vollständig zu reaktivieren. Ebenfalls werde ich den Kommunalen Ordnungsdienst aufstocken und deutlich professionalisieren. Nur so wird es uns gelingen Angst, Vandalismus, illegale Müllentsorgung, zerstörte Spielgeräte und geschändete Friedhöfe zu verhindern. Darüber hinaus werden die Bürger entlastet, durch die Senkung der Grundbesitzabgaben und weiterer Gebühren und Steuern, wie bspw. der Gewerbesteuer. So wird qualitatives Wohnen wieder bezahlbar und Firmen für den Zukunftsstandort Herten werden gewonnen und gebunden. Dafür setze ich auf eine nachhaltige und transparente Finanzpolitik. Bestehend aus vier tragenden Säulen: Kostenabbau/-controlling in Politik und Verwaltung, die Optimierung freiwilliger Stadtausgaben, Ertragssteigerung durch nachhaltige Investitionen, sowie ein professionelles Fördermittelmanagement, das uns viel Geld einsparen und Ziele verwirklichen lassen wird. Ich werde ein Bürgermeister sein, der Stadt und Bürger in den Mittelpunkt stellt, nicht sich selbst!

2.  Motorworld, Neues Forum - glauben Sie, dass in ihrer möglichen Amtszeit irgendetwas wirklich fertiggestellt bzw. überhaupt realisiert wird?
Die Motorworld ist meines Erachtens nicht mehr zeitgemäß und überholt. Man hat aufs falsche Pferd gesetzt und sich zu lange hinhalten lassen, so wie bereits vor Jahren beim Herten Forum. Das Forum wird der zielstrebige Investor in den kommenden 2-3 Jahren jedoch realisieren. Ob es einem persönlich gefällt oder nicht. Statt Motorworld werde ich mit aller Kraft versuchen, die optisch reizende Zechenkultur modernen, nachhaltigen Unternehmen schmackhaft zu machen. Digitale Dienstleistungen, medizinische Forschung und Produktion, Wasserstoff und andere Innovationen mit Zukunft. Es gilt auf wenig Fläche viele neue Arbeitsplätze zu schaffen, die Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit miteinander verbinden. Dafür werde ich zuerst die Rahmenbedingungen, wie Glasfaserausbau, Reduzierung der Gewerbesteuer und den Grundstückserwerb, schaffen. Außerdem werden in meiner Amtszeit etwa die überfälligen Schulmodernisierungen endlich in Angriff genommen und bis 2025 viele zukunftsfähige Schulen fertiggestellt.

3. Die Corona-Krise hat es gezeigt: Herten ist digital schlecht aufgestellt. Was wollen Sie dagegen tun und werden wir endlich Ratssitzungen im Internet sehen können?
Die UBP hat seit 2010 mehrfach beantragt, Ratssitzungen live im Internet zu übertragen. Leider wollen die anderen Parteien diese Transparenz und Teilhabe der Bürger nicht! Am 14.09.2020 wird die UBP ihren Antrag erneut stellen. Unterstützen uns die Bürger, wird es die Liveübertragung ab Ende 2020 geben. Für eine bürgernahe Verwaltung setze ich auf eine ausgewogene Mischung aus digitalen Angeboten und persönlichen Kontakten. Die Option für Bürger, ihre Anliegen fallabschließend online durchzuführen und so Zeit und Kosten einzusparen, werde ich schnellstens möglich machen. Unsere Schulen benötigen flächendeckend schnelles Internet. Dazu Hardware (Tablets, Smartboards) und gut geschulte Lehrer. Die ideale Verbindung von digitaler Schule (inkl. regelmäßigem Homeschooling) und effektivem, sozialkompetenzfördernden Präsenzunterreicht ist mein Ziel. Schnell umsetzen werde ich das durch abrufbare Fördermittel, Bildungspartnerschaften mit Unternehmen und eine nachhaltige und transparente Finanzpolitik.

Autor:

Lokalkompass Herten aus Herten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen