Basketballer brauchen einen neuen Kapitän
Atanas Penev verlässt die Hertener Löwen

 Mit einem völlig verändertem Team gehen die Hertener Löwen demnächst "in die Luft". Auch David Feldmann ist weg.
  • Mit einem völlig verändertem Team gehen die Hertener Löwen demnächst "in die Luft". Auch David Feldmann ist weg.
  • hochgeladen von Thorsten Seiffert

Atanas „Nasko“ Penev verlässt die erste Herrenmannschaft der Hertener Löwen. Nach drei Jahren beim Basketball-Regionalligisten zieht es den gebürtigen Bulgaren zurück in seine Heimat. Insgesamt 55 Mal stand der 34-Jährige für die Löwen auf dem Spielfeld.

„Wir wollten mit Nasko weiterarbeiten und ihn zusätzlich als hauptamtlichen Trainer bei uns im Verein installieren. Nasko stand mir immer zur Seite und hat mir mit seiner Erfahrung geholfen. Ich bin traurig, dass Nasko uns verlässt. Er ist mir sehr ans Herz gewachsen. Dennoch kann ich seine Entscheidung verstehen“, sagt Löwen-Trainer Cedric Hüsken zur Entscheidung seines früheren Teamkapitäns. Als Aufbau- und Flügelspieler hatte Penev in seinen 55 Spielen für die Löwen insgesamt 432 Punkte erzielt.
Für den Bulgaren war es keine leichte Entscheidung, Herten zu verlassen, doch er möchte mehr Zeit mit seiner Familie verbringen können. „Ich habe einige Wochen jeden Tag nachdenken müssen. Nachdem ich meine Freundin zurück zum Flughafen gebracht habe, habe ich mich auf dem Rückweg entschlossen, wieder in meine Heimat zu gehen. Es ist Zeit zurück zu meiner Familie nach Bulgarien zu gehen und einen neuen Lebensabschnitt einzuläuten. Ich bin allen dankbar, die mich auf dem Weg in Deutschland begleitet haben“, lässt sich Penev zitieren.

Lobende Worte vom Vorstand

Auch vom Vereinsvorstand kommen lobende Worte für den ehemaligen Löwen. „Wir werden Nasko vermissen. Mit seinem unnachahmlichen aggressivem Stil, zum gegnerischen Korb zu ziehen, hat er unserem Team so manches Mal eine besondere Dynamik verliehen. Darüber hinaus ist er ein tadelloser Sportsmann, auf den wir uns auf und neben dem Platz hundertprozentig verlassen konnten“, sagt der Vorsitzende Hermann Zechel.
Zum neuen Kader der Hertener Löwen gehören aus der letzten Spielzeit: Dijon Smith, Mathias Perl, Tobias Rojahn, Nils Pukropski, Robin Pflüger und Nils Strubich. Neu dazu kommen: Lyuben Paskov, Lennart Weichsel, Semir Albinovic, Felix Fuhrmann und Niklas Husmann. Das Team verlassen haben: Felix Neumann, Ryon Howard, David Feldmann, Faton Jetullahi und Atanas Penev.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen