Junglöwen mit Sieg und Niederlage gegen lokale Konkurrenz

U16.2: Erster Saisonerfolg im Derby gegen Wulfen

Am letzten Sonntag konnte die U16.2 der RheinLand VersicherungenHertener Löwen ihren ersten Saisonsieg einfahren. So gewann man das Spiel gegen den BSV Wulfen klar mit 98:38.

Bereits nach dem ersten Viertel war klar, wer als Sieger vom Platz gehen würde. Die Mannschaft von Trainer Jan Selaskowski begann spielstark und energisch und konnte sich dadurch schnell von den Gästen aus Wulfen absetzen. Nach dem ersten Viertel stand es bereits 22:4 . Einziger Wermutstropfen war die Verletzung des Spielers Ozan K. , der umgehend ins Krankenhaus gebracht wurde. Nach einem Foul fiel er unglücklich auf seinen linken Ellenbogen.

Im zweiten Viertel kam die Mannschaft aus Wulfen etwas besser in die Partie, konnte jedoch in der Verteidigung nichts gegen die Center ausrichten, die sowohl in der Defense als auch in der Offense jeden Rebound sichern konnten. Zur Halbzeit führten die Hertener dann klar mit 40:17.

Das dritte Viertel gehörte ganz klar wieder den Löwen, die mit schönen Kombinationen ihren Gegner regelrecht an die Wand spielten. DIe Wulfener hatten dem nichts mehr entgegen zu setzen und so ging das Viertel klar mit 31:6 an Herten.

Im Schlussviertel geschah dann nicht mehr allzu viel: Der Sieger stand längst fest und so ließ man auch den ein oder anderen Korb der Wulfener zu. Und dennoch gewannen die Löwen auch dieses Viertel mit 27:15. Ingesamt betrachtet geht der Erfolg in der Höhe völlig in Ordnung, hätte jedoch auch wesentlich höher ausfallen können.

Löwen: Arns 26, Pismek 2, Kurt (n.e.) , Schubert 32, Wiener 18, Siepmann 4, Henning 16

U12: Derby-Niederlage in Dorsten

In einer sehr nervösen und emotionalen Partie verliert die U12 der RheinLand Versicherungen Hertener Löwen beim „Vest-Nachbarn“ aus Dorsten mit 64:93.

Wie schon in den vorherigen Spielen starteten die Junglöwen das Spiel sehr nervös. Schnell war zu erkennen, dass die Defensive den schnellen Fastbreaks der Dorstener Mannschaft nicht gewachsen war. Nach einigen Minuten fanden die ersten ansehnlichen Spielzüge ihr Ziel. Dennoch ging das erste Viertel klar mit 15:27 verloren.

Das zweite Viertel begann die Mannschaft um ihren neuen Coach Maximilian Steeb deutlich konzentrierter. Die Defense stand besser und auch in der Offense lief es gut. Der Abstand wurde zunächst gehalten und erhöhte sich aber zum Ende des Viertels. Zur Halbzeit stand es 29:43.

Nach der Pause mussten die Spieler von Coach Maximilian Steeb wieder einen Lauf der gegnerischen Mannschaft hinnehmen. Auf der eigenen Seite führten verstärkt nur Einzelaktionen zum Erfolg. Die zweite Halbzeit war wieder geprägt durch die starke Offensive der BG Dorsten und die geringe Gegenwehr in der Defensive der Junglöwen. Folgerichtig ging das Spiel mit 64:93 verloren.

„Wir werden die nächsten vier Wochen intensiv nutzen um uns kennen zu lernen und die Spielweise zu optimieren“, so der neue Coach. „Die Dorstener Mannschaft hat unsere Schwächen deutlich offen gelegt. Daran werden wir jetzt konkret in unseren Trainingseinheiten arbeiten“, resümierte Steeb nach dem Spiel.

Für die nächsten Spiele bleibt daher zunächst einmal Aufbauarbeit zu leisten. Nach den Herbstferien empfängt das Team der Junglöwen die Mannschaft vom TV Gerthe.

Spielverlauf: 9:16 (5.), 15:27 (10.), 23:39 (15.), 29:44 (20.), 37:55 (25.), 47:65 (30.), 51:77 (35.), 64:93 (40.)

Löwen: Guenat, Kaczmarek (3), Wolf, Wessel (3), Folger (7/1 „Dreier“), Uertz (1), Lechtenböhmer (4), Zachau, Peters (28/1), Keimer (13/1), Plewa, Özdemir (5/1)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen