U16: Testspielniederlage gegen Wulfen

Die U16 der RheinLand Versicherung Hertener Löwen testete am Wochenende gegen die Nachwuchsspieler des BSV Wulfen. Dabei verloren die Junglöwen mit 47:101. Trainer Jan Szajnowicz konnte dabei auf zwölf seiner Spieler zurückgreifen. Beide Teams spielen in der Regionalliga, allerdings nicht in derselben Staffel. Saisonstart für die Junglöwen ist am 2. Oktober in Dorsten.

Das erste Viertel begann sehr ausgeglichen. Die Löwen führten nach fünf Minuten mit 6:11. Coach Szajnowicz wechselte seine Spieler immer wieder durch. „Dadurch wurde der Spielfluss eingeschränkt, aber das ist auch der Sinn von Testspielen. Als die Wulfener auf eine Pressverteidigung umstellten, erhöhten sich allerdings unsere Fehler im Ballvortrag“, berichtet er. So kamen die Wulfener zu einfachen Punkten und konnten das erste Viertel 23:13 für sich entscheiden.

Im zweiten Viertel machten die harte Verteidigung und der hohe Druck der Wulfener den Nachwuchslöwen weiter das Leben schwer. Sie schafften es selten, überhaupt den Ball geordnet über die Mittellinie zu bringen, um in einen systematischen Angriff überzugehen. „Wir hatten viele unnötige Ballverluste, Fehlpässe und Fouls, insgesamt 26, und spielten damit der Wulfener Strategie in die Hände“, so Szajnowicz. Zur Pause stand es deshalb 45:20.

Nach der Pause kamen die Hertener gut ins Spiel. Die ersten 4,5 Minuten entschieden sie klar für sich. Danach stand es 49:29. Die Junglöwen traten dabei ganz anders auf. Vor allem durch größeren Einsatz in der Defense und der Unterstützung der Mitspieler sah alles nach einer Wiedergutmachung aus. Allerdings führten erneut viele Unaufmerksamkeiten und das Auslassen guter Möglichkeiten sowie eine hohe Fehlwurfquote von der Freiwurflinie erneut zur Wende. Die Junglöwen ließen die Chance aus, der Führung der Wulfener nochmal ansatzweise gefährlich zu werden und die Wulfener dominierten wieder das Geschehen. Somit stand es 61:38.

Im letzten Viertel kam die U16 dann völlig unter die Räder. „Wir mussten uns mit 40:9 geschlagen geben“, berichtet der Hertener Coach. Somit verlor sein Team mit 47:101. „Die starke Defense und das insgesamt aggressivere auftreten der Wulfener machte den Unterschied aus. Es gelang uns zu selten, als Mannschaft zu agieren. Wir hatten viele Abstimmungsprobleme, natürlich auch durch das muntere Durchwechseln. Aber alle Spieler kamen auf ausreichend Spielzeit“, bilanzierte Jan Szajnowicz. Am Sonntag, 2. Oktober, startet er mit den Junglöwen um 14 Uhr in Dorsten in die Saison.

Löwen: Arns 1, Gondermann 2, Sprick, Siepmann, Ewald 10, Bolz, Jurgeleit 2, Paschke 3, Demirbay 10, Wiener, Schubert 4, Löw 15

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen