Zwei Autos nach Unfall schrottreif

Obwohl es mächtig gescheppert hat, blieben in der Nacht zu Neujahr bei einem schweren Verkehrsunfall in Herten-Scherlebeck alle Beteiligten unverletzt.

Am Dienstag krachte es um 3.50 Uhr auf der Langenbochumer Straße zu dem Crash. Ein Hertener (19) war mit seinem Auto auf der Backumer Straße in
südliche Richtung unterwegs, als er im Kreuzungsbereich der Langenbochumer
Straße mit dem Taxi eines 63-jährigen Herteners kollidierte und
anschließend gegen einen Ampelmast prallte.

Alle vier Fahrgäste des Taxis, der 19-Jährige und der Taxifahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. Die Fahrzeuge waren jedoch praktisch schrottreif und wurden abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen