Bauarbeiten an St. Antonius-Kirche in Herten vorerst abgeschlossen
Kirche zu Weihnachten wieder ohne Gerüst

Nach gut drei Monaten konnte der Kirchenvorstand der Pfarrei St. Antonius die Baumaßnahmen des ersten Bauabschnittes an der St. Antonius-Kirche am Nikolaustag erfolgreich abnehmen.

Wie berichtet, wird die Kirche in der Hertener Innenstadt im Bereich der Seitenschiffe aufwändig saniert. Da das Kirchengebäude unter Denkmalschutz steht, werden die Dächer neu mit Schiefer eingedeckt. Die Baumaßnahmen teilen sich in zwei Bauabschnitte auf. Der erste Bauabschnitt, welcher das rechte Seitenschiff betrifft, konnte nun beendet werden. Das Gerüst wird noch vor Weihnachten abgebaut. Während der Feiertage wird die Kirche somit wieder vollständig zu sehen sein. Das Dach des linken Seitenschiffes der Kirche entlang der Antoniusstraße wird ab Februar 2019 saniert.

„Die Bauarbeiten lagen sehr gut im Zeitplan. Das Ziel, bis zum Weihnachtsfest fertig zu sein, wurde eingehalten. Die Handwerker sowie das beauftragte Architekturbüro haben ganze Arbeit geleistet.“, so Oliver Kelch, Pressesprecher der Pfarrei St. Antonius.

Neben des guten Fortschritts bei der Sanierung können sich die Gemeindemitglieder auch darüber freuen, dass die Heizungsanlage in der Kirche nach mehreren Wochen wieder funktioniert. Ein Defekt an der Heizungsanlage hat leider dazu geführt, dass die Kirche in den vergangenen Wochen stark auskühlte. Nach der erfolgten Reparatur wird die Kirche nun wieder beheizt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen