Haus- und Hofflächenprogramm wird auch in der Hermannstraße sichtbar
Sanierte Fassade als Blickfang

Die Innenstadt soll attraktiver werden. Das ist eines der vielen Ziele des Stadtentwicklungskonzepts „Neustart Innenstadt“. Ein Baustein ist das Haus- und Hofflächenprogramm für Immobilienbesitzerinnen und -besitzer, das jetzt erstmals auch in der Hermannstraße sichtbar wird: Die Eigentümergemeinschaft des Gebäudes Hermannstraße 18 hat mithilfe der Fördermittel umfangreiche Erneuerungsmaßnahmen geplant.
  • Die Innenstadt soll attraktiver werden. Das ist eines der vielen Ziele des Stadtentwicklungskonzepts „Neustart Innenstadt“. Ein Baustein ist das Haus- und Hofflächenprogramm für Immobilienbesitzerinnen und -besitzer, das jetzt erstmals auch in der Hermannstraße sichtbar wird: Die Eigentümergemeinschaft des Gebäudes Hermannstraße 18 hat mithilfe der Fördermittel umfangreiche Erneuerungsmaßnahmen geplant.
  • hochgeladen von Thorsten Seiffert

Die Innenstadt soll attraktiver werden. Das ist eines der vielen Ziele des Stadtentwicklungskonzepts „Neustart Innenstadt“. Ein Baustein ist das Haus- und Hofflächenprogramm für Immobilienbesitzerinnen und -besitzer, das jetzt erstmals auch in der Hermannstraße sichtbar wird: Die Eigentümergemeinschaft des Gebäudes Hermannstraße 18 hat mithilfe der Fördermittel umfangreiche Erneuerungsmaßnahmen geplant.
Die Fassade ist eingerüstet, erste Arbeiten haben bereits begonnen. Diese sind aber nur der Anfang einer langen Liste der geplanten Maßnahmen: Die Fassade im 1. und 2. Obergeschoss soll komplett erneuert und hierbei auch die Außenreklame umgestaltet werden. Die vorhandenen Glasbausteine sollen mit einer Lamellenkonstruktion verkleidet werden und, falls technisch umsetzbar, die Rollläden vor den Schaufenstern im Erdgeschoss eine Graffiti-Gestaltung bekommen. Darüber hinaus plant die Eigentümergemeinschaft – ohne finanzielle Unterstützung der Stadt – eine energetische Sanierung des Flachdachs und wird damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz in der Innenstadt leisten.
Quartiersarchitektin Katja Schlemper freut sich über das große Engagement der Eigentümergemeinschaft und die umfangreichen Maßnahmen am Gebäude. "Es ist toll, dass wir die Aufwertung der Innenstadt mit unserem Förderprogramm unterstützen können. Alle Immobilieneigentümerinnen und -eigentümer aus der Innenstadt, die Interesse an dem Förderprogramm haben, oder eine kostenlose Erstberatung zu ihrer Immobilie erhalten möchten, sind herzlich eingeladen, sich bei uns zu melden."
Seit 2018 bietet die Stadt Herten über das Projekt "Neustart Innenstadt" eine finanzielle Unterstützung für Immobilienbesitzerinnen und -besitzer an, die die Fassade oder Hofflächen ihres Gebäudes erneuern wollen. Sieben Maßnahmen konnten inzwischen unter anderem in der Wilhelmstraße und Schützenstraße umgesetzt werden.

Umfassendes Beratungsangebot

Das Architekturteam des Innenstadtbüros steht für sämtliche Fragen in Bezug auf Sanierung und Aufwertung innerstädtischer Immobilien zur Verfügung, zum Beispiel zur energetischen Sanierung, zur Beantragung von Fördermitteln für energetische Maßnahmen oder zum barrierefreien Umbau.
Neu im Architekturteam ist seit Anfang November auch Energieberater Romed Spiekermann, der als ausgewiesener Experte rund um die Themen Energie und barrierefreies Bauen unterstützt. Gemeinsam mit Katja Schlemper steht er aber auch für alle Fragen rund um das Haus- und Hofflächenprogramm sowie weitere Themen bezüglich der eigenen Immobilie zur Verfügung. Das Haus- und Hofflächenprogramm wird erstmals auch in der Hermannstraße sichtbar: Die Eigentümergemeinschaft des Gebäudes Hermannstraße 18 hat mithilfe der Fördermittel umfangreiche Erneuerungsmaßnahmen geplant. Foto: Stadt Herten

Autor:

Thorsten Seiffert aus Herten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen