Kontrollen in Hilden und Langenfeld
Kupferdieb erwischt

Bei den Kontrollen wurden 69 Ordnungswidrigkeiten / Verwarngelder festgestellt bzw. erhoben und drei strafbare Handlungen zur Anzeige gebracht.
  • Bei den Kontrollen wurden 69 Ordnungswidrigkeiten / Verwarngelder festgestellt bzw. erhoben und drei strafbare Handlungen zur Anzeige gebracht.

  • Foto: Polizei
  • hochgeladen von Lokalkompass Langenfeld - Monheim - Hilden

Die Polizei im Kreis Mettmann hat sich am Donnerstag, 16. Mai, bis 18 Uhr am grenzübergreifenden Konzept "integrative Fahndungs- und Kontrollaktionen" beteiligt.

Ab 10 Uhr erfolgten Kontrollen aus dem fließenden Verkehr und Standkontrollen vorwiegend in Hilden, Langenfeld und Ratingen. Hauptziele waren Eigentums- und Rauschgiftkriminalität speziell unter Ausnutzung von Kraftfahrzeugen und Sozialleistungsbetrug. Auch Unfallursachen aus verkehrsrechtlicher Sicht standen dabei im Fokus von über 70 Beamten, die im gesamten Kreis Mettmann am Einsatz beteiligt waren. Dabei wurde die lokalen Kräfte durch die Bereitschaftspolizei Essen und das Jobcenter Mettmann unterstützt.

300 Fahrzeuge und Personen kontrolliert

Im Zuge der Kontrollmaßnahmen wurden mehr als 300 Fahrzeuge und Personen kontrolliert. Es wurden 69 Ordnungswidrigkeiten festgestellt oder Verwanungsgelder erhoben und drei strafbare Handlungen angezeigt.
Im Rahmen des Einsatzes gelang es Beamten gegen 17 Uhr nach einem telefonischen Hinweis über den Polizeinotruf, in Ratingen-Hösel einen Mann Person festzunehmen, der kurz zuvor an einer Baustelle am S-Bahnhof Kupferkabel entwendet hatte. Die Ermittlungen zur Person dauern an.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen