Oratorienchor Hilden singt in der Kirche St. Cäcilia in Düsseldorf-Benrath

Am Samstag, 17. November 2018, singt der Oratorienchor Hilden um 20 Uhr, im ersten "Konzert bei Kerzenschein." Es wird in der Kirche St. Cäcilia in Düsseldorf-Benrath, Hauptstraße 12, unter der Leitung von Franz Lamprecht neu aufgelegt.
Kantor Ulrich Karg spielt das Orgelkonzert ,,Kuckuck und Nachtigall" von Georg Friedrich Händel. Danach erklingt das ,,Te Deum” von Giuseppe Verdi, eine seiner letzten Kompositionen. Den Kontrast dazu stellt das Werk ,,Messa di Gloria“ von Giacomo Puccinis dar.
An dem Konzert wirken zusätzlich der Chor der Landesregierung Düsseldorf und der Kammerchor Urdenbach mit. Als Einzelsolisten sind Tenor Erwin Feith sowie der Bass Johannes Wedeking zu hören. Chefdirigent Franz Lamprecht steht am Pult seiner rumänischen Staatsphilharmonie aus Satu Mare.
Der Eintritt ist frei. Alle im Vorfeld kostenlos ausgegebenen Eintrittskarten sind vergeben. Zuhörer ohne Ticket können am Abend nur eingelassen werden, wenn noch Platz ist. Alternativ besteht daher auch die Möglichkeit, die Generalprobe am Abend vorher, Freitag, 16. November, um 20 Uhr zu besuchen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen