Sternsinger besuchen den Bürgermeister im historischen Rathaus

Der Weg von der St. Nicolai-Kirche über den Marktplatz, vorbei an der Linde zum Rathaus ist ein kurzer Weg. Kein Vergleich zum Weg, den die heiligen drei Könige aus dem Morgenland zurückgelegt haben – und auch die Sternsinger der Heilig Geist Gemeinde, aktive Messdiener zumeist, gehen manche Straßen von Haustür zu Haustür entlang: um die Segenswünsche zu überbringen und einen Spendenbeitrag für einen guten Zweck zu sammeln.

In diesem Jahr besuchte eine Gruppe der jungen Sternsinger mit Pastoralreferent Jens Brinkmann, der die Sternsinger-Aktion betreut, direkt nach der kleinen Aussendungsfeier in der St. Nicolai-Kirche, Bürgermeister Gerhard Fonck im Kalkarer Rathaus und informierten über den diesjährigen Spendenzweck der Sammlung.

Jeweils zur Hälfte gehen die Mittel an den „Verein zur Förderung von Schule, Alphabetisierung und Gesundheit in Hispaniola e.V.“ und an das Kindermissionswerk, das weltweit Hilfsprojekte unterstützt.

Bürgermeister Gerhard Fonck zeigte sich sehr erfreut über den Besuch und dankte den engagierten Sternsingern dafür, dass sie sich für andere Kinder in ärmeren Regionen unserer Welt einsetzen, ihnen auf dem manchmal schwierigen Lebensweg helfen und den Segen in die Häuser unserer Stadt tragen.

Autor:

Lokalkompass Kleve aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.