Kalkar - Vereine + Ehrenamt

Beiträge zur Rubrik Vereine + Ehrenamt

Julia Wehner (42) arbeitet seit März als Suchtberaterin in Emmerich. Zuvor war sie beim Caritasverband Kleve im Bereich Ambulant Betreuten Wohnen für sucht –und/oder psychisch kranke Menschen tätig.

Heute ist der Tag der Substitution
Julia Wehner berät in Suchtfragen in Emmerich, Rees und Kalkar - Interview

Niederrhein. Am 5. Mai ist der bundesweite Aktionstag Substitution. Beratungsstellen gibt es in Emmerich, Rees und Kalkar. Julia Wehner (42) gehört zum Team und erklärt, warum das Thema so wichtig ist. von Julia Lörcks Kreis Kleve. Frau Wehner, am 5. Mai ist Aktionstag Substitution. Was hat es damit auf sich? Julia Wehner: Der Aktionstag Substitution findet in diesem Jahr zum ersten Mal statt, um darum aufmerksam zu machen, dass in Deutschland kaum die Hälfte aller Opioid abhängigen Menschen...

  • Emmerich am Rhein
  • 05.05.21
 Margrit Schacht begleitet Thomas Spitzfaden gerne in seiner Freizeit.

Für Erwachsene, Kinder und Jugendliche
Freizeitbegleiter in Rees, Emmerich und Kalkar gesucht

Rees. Der Familienunterstützende Dienst (FuD) der Lebenshilfe Unterer Niederrhein sucht Übungsleiter zur Freizeitgestaltung und -begleitung von Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen – eine attraktive Nebenverdienstmöglichkeit, die keine besondere Qualifikation voraussetzt. Bowling, gemeinsames Kochen oder der Besuch eines Freizeitparks – Wer träumt nicht davon, solche Freizeitaktivitäten sinnvoll mit der Arbeit verbinden zu können? Margrit Schacht lebt diesen Traum seit über zehn Jahren. Die...

  • Rees
  • 28.04.21
Von Datteln an den Niederrhein Peter Bromkamp koordiniert ab sofort die Notfallseelsorge in den Kreisen Kleve und Wesel.
2 Bilder

Peter Bromkamp koordiniert ehrenamtliches Helferteam am Niederrhein
Erste Hilfe für die Seele

Niederrhein.  Wenn Peter Bromkamp von Polizei oder Rettungsdienst angerufen und zu einer Adresse geschickt wird, dann wird er vor Ort auf Menschen in Ausnahmesituationen treffen. Menschen, die gerade einen Angehörigen verloren haben, oftmals ohne jegliche Vorwarnung, durch einen Unfall etwa. Manche wollen reden, andere schweigen, wieder andere ihre Wut herausschreien. Peter Bromkamp bleibt dabei an ihrer Seite, er ist Notfallseelsorger. Ab sofort wird der aus Datteln stammende Pastoralreferent...

  • Emmerich am Rhein
  • 20.04.21
Prof. Dr. Stefan Schuster , Wilhelm Quartier, Jörg Hopmans, Christof Dammers, Rainer Flücken und Ernst Höhler.

KCN-Geschenkgutschein gespendet
Letzte "Gute Tat" des Klever City Netzwerkes

Die beiden Vereine, Klever Kinder Netzwerk und Sankt Martins Verein Innenstadt Kleve dürfen sich über eine großzügige Spende freuen. Das Restguthaben der noch im Umlauf befindlichen Geschenkgutscheine der ehemaligen Händlervereinigung „Klever City Netzwerk“, deren Gültigkeit zum 31. Dezember 2020 ausgelaufen war, wird ihnen jeweils zur Hälfte zu Gute kommen. „Wir freuen uns sehr, dass wir jedem Verein 5.600 Euro überweisen können“, so Christof Dammers, ehemaliger Vorsitzender des Klever City...

  • Kleve
  • 03.03.21
Ehrenamtliche Helfer der Klever Tafel und rotarische Unterstützer nach getaner Arbeit.

Vom Fuhrpark bis zum Schultornister
10.000 Euro für Tafeln im Kleverland

Die Tafeln und ähnliche Einrichtungen im Kleverland haben jetzt vom Rotary Club Kleve-Schloß Moyland Spenden in Höhe von insgesamt 10.000 Euro erhalten. Das Geld stammt aus der traditionellen Adventskalenderaktion. „Wir bedanken uns bei den Rotariern, dass sie unter schwierigeren Bedingungen den Kalenderverkauf so erfolgreich durchgeführt haben. Dank dieser Unterstützung kann die Klever Tafel auch in dieser fordernden Zeit bedürftigen Familien und Menschen in Not helfen. Die Spende werden wir...

  • Kleve
  • 01.03.21
Elke Kotthoff ist Leiterin des Fachdienstes Schule beim Caritasverband Kleve. Foto: Caritasverband Kleve

Für Elke Kotthoff lassen sich Homeoffice und Homeschooling nicht miteinander verbinden
"Beides zusammen geht nicht"

KLEVE. Wenn Elke Kotthoff die Worte "Homeoffice" und "Homeschooling" in einem Zusammenhang hört, dann sträuben sich ihr die Haare. Ihrer Meinung nach passen die Begriffe nicht überein. „Im Homeoffice erledige ich meinen eigentlichen Arbeitsauftrag – nur an einem anderen Ort, in anderen Räumlichkeiten. Homeschooling implementiert, dass der schulische Vormittag zu Hause stattfindet. Beides zusammen, zur gleichen Zeit geht einfach nicht“, meint Elke Kotthoff. Warum? Weil Eltern sich nicht...

  • Klever Wochenblatt
  • 22.01.21
  • 1
"Die Holzfäller" sind der einzige noch bestehende Club aus den Anfangstagen der Kegelbahn. Das Gründungsmitglied Heinrich „Henno“ Arntz ist heute noch aktiv im Club.
3 Bilder

50 Jahre Jubiläum wurde letztes Jahr noch gefeiert
Nach Gaststätten-Schließung - Wie geht es mit dem Kegelclub "Die Holzfäller" weiter?

Im Jahr 1970 bauten die Inhaber der Niedermörmter Gaststätte „Zur Jägerruh“ Paul und Maria Angenendt eine Kegelbahn, mit der Hoffnung auf viele aktive Kegler - und ihr Optimismus wurde belohnt. Doch heute ist alles anders. Damals wollte jeder kegeln. So war die Bahn schnell ausgebucht. Als die Mitglieder des Stammtisches „Nimm's leicht“ davon erfuhren, gründeten sie spontan den Kegelclub „Die Holzfäller“. Sechs Stammtischbrüder trafen sich im November 1970 zum ersten Kegelabend. Mit dabei:...

  • Kalkar
  • 20.01.21
 Landrätin Silke Gorißen (Mitte) nahm am Impfzentrum Kreis Kleve aus den Händen von Ozan Demirli (2.v.re) und Sakine Erkis (2.v.re) von der Ezidischen Gemeinde Emmerich und Umgebung eine Spende von 10.000 Schutzmasken entgegen. Foto: Kreis Kleve

Ezidische Gemeinde spendet Schutzmasken für das Impfzentrum
10.000 Masken verschenkt

KREIS KLEVE.  Vor dem Impfzentrum Kreis Kleve in Kalkar nahm nun Landrätin Silke Gorißen eine besondere Spende der Ezidischen Gemeinde Emmerich und Umgebung entgegen. Sakine Erkis und Ozan Demirli übergaben 10.000 Mund-Nasen-Schutz-Masken für das Impfzentrum. Mit dabei waren auch Fachbereichsleiter Jürgen Baetzen und Axel Schmieding. Die Ezidische Gemeinde führt ihre Hilfsaktionen vornehmlich in Krisengebieten wie Syrien oder dem Irak durch. Ein weiterer Schwerpunkt ist die „Hilfe vor Ort“. So...

  • Klever Wochenblatt
  • 15.01.21
Mit Norbert Gerding ist ein Gesicht des Caritasverbandes Kleve in den Ruhestand gegangen.
Foto: Caritasverband Kleve

Norbert Gerding ist nach 35 Jahren im Dienst des Caritasverbandes Kleve im Ruhestand
Ein Gesicht der Caritas

KLEVE. Der Abschied ging ihm ganz nah. Als Norbert Gerding nach dem Wortgottesdienst in der Kapelle der Wasserburg Rindern ans Mikrofon trat, zitterte seine Stimme und wackelten die Knie. „Damit habe ich nun doch nicht gerechnet“, sagte er. Er blickte zurück, er blickte nach vorn und bedankte sich bei allen mit einem kleinen Engel als Schlüsselanhänger. Norbert Gerding ist ein Gesicht des Caritasverbandes Kleve. 35 Jahre lang hat er für den Wohlfahrtsverband gearbeitet. Er hat die...

  • Kleve
  • 15.01.21
  • 1
Maria und Willi Lemm starben nach 62 Ehejahren in einem Abstand von nur 30 Stunden am vergangenen Weihnachtsfest.

Große Trauer
Hanselaer verliert mit Maria und Willi Lemm seine besten Förderer

Während des corona-bedingt in St. Nicolai stattfindenden Seelenamts läuteten – die Internetaufnahme macht‘s möglich - doch die beiden alten Hanselaerer Glocken. Beschriftet mit „die Lebenden ruf ich, die Toten beklag ich“ hat Willi Lemm sie 70 Jahre lang zu den Hanselaerer Messen mit dem alten Glockenseil eigenhändig geläutet. Seine Frau Maria versah 50 Jahre lang den Küsterdienst und hielt hunderte Kirchenführungen in dem Kleinod mittelalterlicher niederrheinischer Kirchenräume. Die beiden...

  • Kalkar
  • 13.01.21
Katharina Reinders erhielt aus den Händen von Pfarrer Alois van Doornick eine Bronzeplakette als Dank für den ehrenamtlichen Einsatz.

Katharina Reinders wurde für ihren ehrenamtlichen Einsatz geehrt
25 Jahre Dienst am Altar

Ein seltenes Jubiläum gab es in St. Peter und Paul Grieth jetzt zu feiern. Katharina Reinders konnte zu Jahresbeginn im Rahmen ihres Messdienerdienstes eine hohe Auszeichnung erhalten. Sie gehört zu den wenigen jungen Menschen, die ihren Dienst ein Viertel Jahrhundert regelmäßig und mit viel Liebe versehen haben zur Mitgestaltung der sonntäglichen Liturgie. In einer kleinen Ansprache am Ende der Messfeier berichtete Pastor Alois van Doornick der Gemeinde von diesem langjährigen Engagement....

  • Kalkar
  • 11.01.21
Die Pfadfinderstämme im Bezirk Niederrhein-Nord geben ihre Termine der Tannenbaum-Aktionen bekannt.

In den Kreisen Wesel und Kleve holen Pfadis abgeschmückte Bäume an zwei Samstagen (9. und 16. Januar) ab
Tannenbaum-Aktionen der Pfadfinderstämme im Bezirk Niederrhein-Nord

Die Pfadfinderstämme im Bezirk Niederrhein-Nord geben ihre Termine der Tannenbaum-Aktionen bekannt. "Generell sollten die Bäume abgeschmückt und frei von Lametta gut sichtbar vor Beginn der jeweiligen Aktion am Straßenrand liegen und werden dann kontaktlos eingesammelt. Die Pfadfinder ziehen zwar von Haus zu Haus, können allerdings nicht wie gewohnt bei Abholung um eine kleine Spende für ihre Arbeit vor Ort bitten.", heißt es in der Ankündigung. "Viele Stämme haben daher eine Kontonummer...

  • Wesel
  • 04.01.21
Manuela Bühner-Lankhorst ist Sozialarbeiterin im Bereich der Wohnungslosenhilfe beim Caritasverband Kleve. Foto: Caritasverband Kleve

Manuela Bühner-Lankhors engagierte sich für Menschen, die auf der Straße leben
„Obdachlose gehen unter“

Im März ist ein Mann auf einer Parkbank am Marktplatz Linde in Kleve gestorben. Es handelte sich, wie die Kreispolizei später bekanntgab, um einen stadtbekannten Obdachlosen. Für Manuela Bühner-Lankhorst war diese Nachricht besonders bitter. Eine Woche zuvor hatte sie dort noch mit Kollegen Schlafsäcke und Isomatten verteilt. KREIS KLEVE. „Dort haben wir gleich mehrere Obdachlose angetroffen“, erinnert sich Bühner-Lankhorst. Sie weiß: Menschen, die in Kleve auf der Straße leben, halten sich...

  • Klever Wochenblatt
  • 11.12.20
Daniel Biesterveld (links) und Rouven Flug machen sich bei „Fit durch den Arbeitsalltag“ auf den Weg und werden dabei von SOS-Mitarbeiterin Annette Jacobs tatkräftig unterstützt.
© SOS-Kinderdorf e.V. / Foto: Katrin Wißen

Das SOS-Angebot hilft, berufliche Perspektiven aufzubauen
Stadtrallye zum fit werden

Wenn sich die Teilnehmenden des beruflichen Bildungsangebots „Fit durch den Arbeitsalltag“ des SOS-Kinderdorfs Niederrhein auf den Weg machen, dann machen sie dies im doppeldeutigen Sinn. Denn einerseits haben die gesundheitlich beeinträchtigten Männer und Frauen in den letzten Wochen eine Stadtrallye mit Quizfragen zu markanten Orten in der Klever Innenstadt ausgearbeitet, die sie jetzt schon mehrfach abgelaufen sind. KREIS KLEVE. Zum anderen sind die Stadtrallye und viele andere Projekte, die...

  • Gocher Wochenblatt
  • 10.12.20

Die einwöchige Sammelaktion war ein voller Erfolg
Mehr als 300 alte Handys

Mit so einem starken Zulauf haben Norbert Gerding und Jutta Seven vom Caritasverband Kleve nicht gerechnet: Mehr als 300 alte Handys wurden in den vergangenen vier Wochen an den verschiedenen Annahmestellen in Kleve, Goch und Emmerich am Rhein für die „Aktion Schutzengel“ gespendet. Jetzt werden die Geräte verpackt und zum Internationalen Katholischen Missionswerk – kurz: Missio – mit Sitz in Aachen geschickt. KREIS KLEVE. „Das Handysammeln ist bei den Bürgern in unserem Verbandsgebiet super...

  • Gocher Wochenblatt
  • 07.12.20
Ein Beispiel der Martinsaktion war das Abholen der Waren am städtischen Jan-Joest-Gymnasium.

Die Kalkarer Tafel darf sich über eine breite Unterstützung freuen
Gemeinsam Teller füllen

Der Tafel Kalkar wird in einer schwierigen Zeit geholfen. So fand vor Kurzem die bundesweite Spendenaktion "Gemeinsam Teller füllen" statt. In Deutschland wurden rund 560.000 Tüten mit lang haltbaren Nahrungsmittel im Wert von 2,8 Millionen Euro gesammelt. Die Tafel Kalkar erhielt aus zwei Einzelhandelsgeschäften rund 180 Tüten gefüllt mit je 2,5 Kilo Lebensmitteln, bestehend aus Reis, Spaghetti-Gericht mit Tomaten, vegetarischen Tortellini, Tomatencremesuppe, Nuss-Nougat-Creme und Kekse....

  • Kalkar
  • 23.11.20
V. l.: Ludger Braam (Leutnant St. Jakobus), Michael Görtzen (Leutnant St. Georgi), Johannes Lemm (Leutnant St. Sebastianus), Bianca van Hardeveld (Herzenswunsch Niederrhein), Guido Braam (St. Georgi) und Dr. Theodor Paeßens (Kapitän St. Georgi) mit dem Spendencheck.

Insgesamt 2.000 Euro
Übergabe der Jahresspende der Kalkarer Bruderschaften an den Verein Herzenswunsch Niederrhein

Die Verwendung der jährlichen Spende der vier Kalkarer Bruderschaften St. Antonius, St. Georgi, St. Jakobus und St. Sebastianus in Höhe von 2.000 Euro für soziale Zwecke wurde in diesem Jahr von der St. Georgi-Bruderschaft Kalkar festgelegt. Die Georgi-Brüder haben sich für den Verein Herzenswunsch Niederrhein entschieden. Die Mitglieder von Herzenswusch Niederrhein haben es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit einer deutlich lebensbegrenzenden Erkrankung oder einer schweren Behinderung einen...

  • Kalkar
  • 19.11.20
Das Rote Kreuz bedankt sich bei allen Blutspendern.

Blutspende
Das Rote Kreuz dankt Lebensrettern

Kalkar. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK), Kreisverband Kleve-Geldern, konnte gemeinsam mit dem Blutspendezentrum Breitscheid des DRK bei seinem letzten Blutspendetermin in Kalkar insgesamt 99 Personen, davon neun Erstspender begrüßen. Alle Erstspender erhalten in den nächsten Tagen ihren Spenderausweis mit persönlicher Blutgruppe. Die DRK-Blutspendegruppe Kalkar unter der Leitung von Elfriede Schooltink dankt allen Erschienenen, die zum erfolgreichen Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben,...

  • Kalkar
  • 19.11.20
Die neu gewählten KSV-Mitglieder, oben: Pfarrer Robert Arndt, die Pfarrerinnen Yvonne Brück und Susanne Kock, unten: Karin Wilhelm, Klaus Eberhard und Ellen Kley. Foto: privat

Die Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Kleve zeigen in der Krise Kreativität
Kreissynode tagte und wählte online

KREIS KLEVE. Die Andacht zur 222. Synode des Evangelischen Kirchenkreises Kleve erreichte die Synodalen aus den Arbeitszimmern von Pfarrer Christian Werner und Pfarrerin Ulrike Stürmlinger (Straelen-Wachtendonk). Sie beschrieben die Sehnsucht der Menschen nach Zufluchtsorten, Liebe und Leben in Zeiten, in denen sie vermehrt Ungewissheit und Angst vor der Zukunft empfänden. Erstmalig tagten die Abgesandten aus 20 Kirchengemeinden und kreiskirchlichen Arbeitsfeldern per online-Konferenz....

  • Gocher Wochenblatt
  • 16.11.20
12 Bilder

Bei Herzenswunsch Niederrhein in Kalkar
Ein Freitagnachmittag zur offenen Tür

"13.11.2020! Heute ist unsere Tür wieder geöffnet: Für Fragen, Gespräche, Ideen. Für Personen, die etwas über die ehrenamtliche Arbeit bei Herzenswunsch Niederrhein e.V. wissen möchten oder Informationen zur Kinder- und Jugendtrauer brauchen. Wir sind heute da von 14:00-16:00 Uhr in der Wallstrasse 10 in Kalkar. Kommt einfach vorbei! Liebe Grüße, Bianca" So las ich es heute vormittag in der Herzenswunsch-Gruppe auf Facebook. Schon lange wollte ich mir das neue Domizil der Kinder- und...

  • Kalkar
  • 13.11.20
  • 12
  • 4
Die Bücherei St. Nicolai hat weiterhin geöffnet.

Trotz Lockdown light
Bücherei St. Nicolai Kalkar bleibt geöffnet

Auch im November öffnet die Bücherei St. Nicolai in Kalkar in der Jan-Joest-Straße 12, gerne die Türen für ihre Leserinnen und Leser. Das Team freut sich zu folgenden Öffnungszeiten über Ihren Besuch: Dienstag bis Freitag von 9 Uhr bis 12 Uhr sowie von 14.30 Uhr bis 18 Uhr. Sonntags ist von 10 Uhr bis 13 Uhr die Ausleihe möglich.Gerne empfängt das Team auch neue Leser, die in diesen besonderen Zeiten das Lesen wieder für sich entdeckt haben. Auch Schulklassen und Kindergartengruppen sind...

  • Kalkar
  • 06.11.20
Den Spendenscheck durften jetzt die beiden Lachen-Helfen-Repräsentanten des Standortes Kalkar, Oberstabsfeldwebel Michael Nienhuysen und Oberstabsfeldwebel der Reserve Klaus Sattler, entgegennehmen.

Kommunionkinder aus Kessel spendeten für Lachen Helfen
705 Euro für Kinderlachen

Über eine Spende in Höhe von 705 Euro darf sich jetzt der Verein Lachen Helfen freuen. Dieses Geld kam bei einer Sammlung unter den Kommunionkindern in der St. Stephanus-Pfarrgemeinde in Goch-Kessel zusammen. 18 Kinder haben sich an dieser Aktion beteiligt – die Kinder haben sich untereinander nicht beschenkt, sondern spendeten stattdessen für einen guten Zweck. Auch aus den eigenen Geldgeschenken landet so der eine oder andere Euro nicht in der eigenen Tasche, sondern in der Spendendose, die...

  • Kalkar
  • 06.11.20

Insgesamt 1.953 bestätigte Corona-Infektionen im Kreis Kleve
7-Tage-Inzidenz liegt bei 107,9

Dem Kreisgesundheitsamt liegen insgesamt 1.953 labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen seit Beginn der Corona-Pandemie vor. Von den 1.953 Indexfällen sind 100 in Bedburg-Hau, 227 in Emmerich am Rhein, 338 in Geldern, 214 in Goch, 51 in Issum, 59 in Kalkar, 61 in Kerken, 177 in der Wallfahrtsstadt Kevelaer, 287 in Kleve, 70 in Kranenburg, 116 in Rees, 28 in Rheurdt, 104 in Straelen, 40 (Korrektur) in Uedem, 26 in Wachtendonk und 55 in Weeze. Von den insgesamt 1.953 bestätigten...

  • Gocher Wochenblatt
  • 04.11.20

Wechsel in der Führung der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Kalkar
Auf in den wohlverdienten Ruhestand

Sechs aufregende Dienstjahre liegen hinter der ersten dreigeteilten Wehrführung der Stadt Kalkar welche sich zum 1. Oktober in der Besetzung verändert hat. Georg Bouwmann als Leiter der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Kalkar sowie Helmut Hessel als einer seiner Stellvertreter beenden ihr Amt aus Altersgründen. "Es war eine spannende und abwechslungsreiche, aber auch anstrengende Zeit", berichtet Georg Bouwmann. Kalkar. Seit 41 Jahren ist er nun schon Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr,...

  • Kalkar
  • 30.10.20

Beiträge zu Vereine + Ehrenamt aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.