17. Nikolausmarkt lockte mit großem Angebot und buntem Programm für die Kleinen
Weihnachten mit Tabaluga

Gemütliche Stimmung kam vor allem durch die Lichtillumination auf.
6Bilder
  • Gemütliche Stimmung kam vor allem durch die Lichtillumination auf.
  • Foto: Heike Cervellera
  • hochgeladen von Nadine Scholtheis

Bereits zum 17. Mal fand am Wochenende der beliebte gemütliche Nikolausmarkt statt. Auf dem Platz vor dem EK3 sorgten 19 Hütten und eine eine Lichtillumination für urige Vorweihnachtsstimmung. Die Mitglieder der veranstaltenden Werbegemeinschaft hatten wieder ein buntes Programm auf die Beine gestellt.
Abwechslungreich war auch das Angebot der Ware. Kunsthandwerk, selbstgenähte und gestrickte Sachen und viele Leckereien, luden zum Bummel über den Nikolausmarkt ein.
„Der Samstag war so gut besucht wie in den letzten acht Jahren nicht mehr. Wäre Freitag und Sonntag noch etwas besseres Wetter gewesen, wäre der Markt sicherlich der am stärksten besuchteste der vergangenen Jahre. Ich bin total glücklich und zufrieden mit der Resonanz“, freut sich Bettina Reiner, Vorsitzende der Werbegemeinschaft. An alles war gedacht, vor allem auch für die kleinen Besucher. Ein Kinderkarussell und Mitmachaktionen, wie Basteln mit Papier und dem Vorlesen der „Weihnachtsgeschichte mit Tabaluga“, machten den Kleinen viel Freude. Geleitet wurden die beiden Aktionen von Kathrin Herbig: „Der Wunsch nach Kinderanimation auf dem Nikolausmarkt bestand schon länger. Rund 30 Kinder bastelten fleißig mit. Die Einnahmen des kleinen Obolus von 1 Euro gehen an die Hilfsorganisation Panacea-World, die Waisenheime im Kongo unterstützt. Mit Spenden sollen die Versorgung und Bildung dort verbessert werden“, so die zweifache Mutter, die als helfende Hand in einem Kindergarten tätig ist.
Am Samstag war zudem der Weihnachtsmann auf dem EK3 Vorplatz zu Gast. „Er kam mit seiner mit Lichterketten dekorierten Ente vorgefahren“, schwärmt Bettina Reiner. „Die Kinder haben sich sehr gefreut, dass der Weihnachtsmann so viel Zeit mit ihnen verbracht hat. Das war richtig toll.“ Die im Büro der Werbegemeinschaft zuvor abgebenen Stiefelchen gingen dann prall gefüllt an ihre kleinen Besitzer zurück.
Am Stand von Ramona Reick zogen Düfte wie Granatapfel, Flieder und Hyazinthe in ihren Bann. Seit anderthalb Jahren stellt die Kamp-Lintforterin Dekoseifen her. Hübsch als Gesteck drapiert, sind das schöne Geschenkideen. „Die Blöcke Seife werden geschmolzen und anschließend gegossen“, erklärt Ramona Reick, die mit dem guten Erfolg ihrer verkauften Produkte sehr zufrieden ist.

Viele Leckereien verwöhnten die Besucher

Und auch lecker war's! Kürbis-Mango Currywurst, Maracuja-Mango Currywurst? Nie gehört? Andrea und Marco Peters vom gleichnamigen Eventcatering setzen auf ne' Wurst, die anders ist. Das passende Motto dazu: „iss doch wurscht!“ „Wir möchten eben mal was ganz anderes anbieten, etwas Außergwöhnliches. Eine Currywurst, die man nicht alle Tage isst. Natürlich gibt es bei uns auch die „normale“ Currywurst“, erzählt das Duisburger Ehepaar. Und wem Mango, Maracuja oder Banane noch nicht genug ist, der kann im Sommer auch die Erdbeer-Currywurst probieren. Jeden Tag werden alle Soßen mit frischem Obst zubereitet. Die Currywurst vom Duisburger Kultimbiss ist nach einem ADAC-Voting sogar die Beste in Nordrhein-Westfalen.
Legendäre Reibekuchen durften natürlich auch nicht fehlen. Bettina Reiner: „Die Schlange vor dem Reibekuchenstand war am Samstag dermaßen lang, dass ich nicht mehr wusste, wo oben und unten war. Tatkräftige Hilfe bekam ich dann von Manfred Kant, dem Inhaber des Bistros 26 in der Mediathek, der zufällig vorbei kam, und spontan mit seiner Frau und seiner Schwiegermutter einsprang, um mit mir drei Stunden lang in der Hütte Reibekuchen zu zaubern. Das hat mir sehr geholfen.“
Das EK3, viele örtliche Unternehmen und Einzelhändler haben den Markt finanziell unterstützt. Dafür möchte sich Bettina Reiner ganz herzlich bedanken, die zusammen mit nur sechs Helfern, darunter einer ehrenamtlichen Dame, den kompletten Aufbau des Marktes und des ganzen Drumherums stemmte.

Autor:

Nadine Scholtheis aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.