Kommentar
Schützt die (unvernünftigen) Radfahrer

Es war "erst" der zweite schwere Verkehrsunfall auf dem Europaradweg: Beim Überqueren des Frasselter Weges in Kranenburg wurde ein 14-jähriger Schüler bei einem Zusammenstoß mit einem Auto am Mittwoch schwer verletzt.
Eigentlich dürfte ein solcher Unfall nicht passieren, wenn sich die Nutzer des Europaradweges an die Verkehrsregeln halten. Ein Stopschild signalisiert allen Fahrradfahrern an dieser Stelle: Halt! Stop! Anhalten!
Aus gutem Grund: Fahrradfahrer haben keine "Knautschzone". Pedelec- und Fahrradfahrer müssen, im Gegensatz zu Motorradfahrern, keinen Fahrradhelm oder andere Schutzkleidung tragen.
Gleich neben dem Europaradweg verläuft die Draisinenstrecke. Wer mit der Draisine den Frasselter Weg überqueren will, steht erst einmal vor einer geschlossenen Schranke und wenige Meter weiter vor einem Stopschild. Hier haben die Verantwortlichen also ein Höchstmaß an Sicherheit eingebaut, damit es nicht zu Unfällen kommt.
Am Frasselter Weg sollte für die (unvernünftigen) Radfahrer schnellstens eine Ampelanlage installiert werden. Jeder Unfall ist einer zuviel. Spalte Eins

Autor:

Klaus Schürmanns aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.