Großeinsatz für die Feuerwehr
Kellerbrand in einer Kunststoffgalvanik an der Karl-Benz-Straße in Langenfeld

Kräfte aus Hilden und Erkrath untersützen die Langenfelder Feuerwehr beim Kellerbrand in einer Kunststoffgalvanik an der Karl-Benz-Straße.
5Bilder
  • Kräfte aus Hilden und Erkrath untersützen die Langenfelder Feuerwehr beim Kellerbrand in einer Kunststoffgalvanik an der Karl-Benz-Straße.

  • hochgeladen von Lokalkompass Langenfeld

Gegen 21:30 Uhr kam es an der Karl-Benz-Straße in Langenfeld zu einem ausgedehnten Kellerbrand in einer Kunststoffgalvanik.

Kräfte aus Hilden und Erkrath

Neben der gesamten Feuerwehr Langenfeld waren Kräfte aus Hilden und Erkrath zur Unterstützung vor Ort. Spezialfahrzeuge nahmen Luftproben um eine Gefahr für die Bevölkerung ausschließen zu können. Da der Einsatz zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen ist, können noch keine endgültigen Aussagen zu Verletzten oder dem Austritt von Gefahrstoffen gegeben werden.

Zwei Atemschutztrupps zur Brandbekämpfung

Frank Noack, stellv. Leiter der Feuerwehr Langenfeld, berichtete von zwei Atemschutztrupps zur Brandbekämpfung sowie einem weiteren im Erdgeschoss um eine Ausbreitung auf den Firmenkomplex zu verhindern. Da zu diesem Einsatz Stadtalarm gegeben wurde, lösten im gesamten Stadtgebiet die Sirenen aus. Auch in den Nachbarstädten waren diese deutlich zu hören.

Ein Feuerwehrmann verletzt

Ein Feuerwehrmann wurde bei dem Einsatz verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Das Industriegebiet blieb ab der Zufahrt Berghausener Straße für den Verkehr vollkommen gesperrt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen