Die Polizei Langenfeld sucht Zeugen
Mit "Polenböllern" einen Kassenautomaten aufgesprengt

In der Nacht zu Montag , 9. Dezember, haben vier bislang unbekannte Personen einen Kassenautomaten eines Parkhauses an der Turnerstraße in der Innenstadt aufgesprengt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Unterstützung durch sachdienliche Hinweise.

Gegen 2:55 Uhr schreckte wegen eines lauten Knalls ein Anwohner der Turnerstraße aus dem Schlaf. Als der Mann aus seinem Fenster schaute, sah er vier dunkel gekleidete Personen von einem zerstörten Kassenenautomaten vor einem Parkhaus an der Turnerstraße davonrennen. Das Quartett flüchtete über eine angrenzende Baustelle in Richtung "Auf dem Sändchen". Der Zeuge reagierte vorbildlich und alarmierte sofort die Polizei. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten jedoch keine verdächtigen Personen angetroffen werden.

Das Innere des Automaten komplett zerstört

Währenddessen nahmen Polizeibeamte den zerstörten Parkautomaten an der Turnerstraße in Augenschein. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen nutzte das Quartett zur Sprengung augenscheinlich einen in Deutschland nicht zugelassenen "Polenböller". Durch die Wucht der Sprengung wurde das Innere des Automaten komplett zerstört und die Bedienfront sowie der Dachdeckel teilweise abgetrennt und verbogen. Auch die dahinterliegende Glasscheibe des Parkhauses wurde zerstört. Insgesamt wird der Sachschaden auf eine Summe von rund 10.000 Euro geschätzt.

Das Quartett flüchtete ohne Beute

Aufgrund weiterer Türsicherungen an der Bedienfront des Kassenautomaten schafften es die Täter jedoch nicht, an das Münzfach des Automaten zu gelangen.  Das Quartett flüchtete also ohne Beute. Zu den vier Personen liegen keine weiteren Beschreibungen vor, außer dass diese dunkel und mit Wollmützen gekleidet waren.

Polizeiliche Hinweise

Die Polizei bittet bei ihren Ermittlungen um Unterstützung und fragt: Wer hat in der Nacht zu Montag verdächtige Personen in der Langenfelder Innenstadt beobachtet oder kennt sogar die Täter? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld jederzeit unter der Rufnummer 02173 288-6310 entgegen.

Autor:

Stefan Pollmanns aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.