Einsatz für die Feuerwehr in Richrath
Wasserkocher aus Plastik stand auf einer eingeschalteten Herdplatte

Am Sonntag, 3. Februar, wurde die Feuerwehr Langenfeld gegen 12.30 zu einem Wohnungsbrand nach Richrath auf die Marthastraße alarmiert.

Unter dem Alarmierungsstichwort „Keller, Zimmer, Wohnung“ mit dem Hinweis Menschen im Gebäude wurde die hauptamtliche Wache, die freiwilligen Löscheinheiten aus Richrath und Wiescheid sowie der freiwillige Innenstadtlöschzug alarmiert. Zusätzlich noch der Einsatzführungsdienst und eine Einheit zur Führungsunterstützung.

Schnell Entwarnung

Vor Ort eingetroffen, konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden. Da die Wohnungstür bereits offen war, konnte der Angriffstrupp schnell in die Wohnung gelangen und die Ursache für den Alarm identifizieren. In der betroffenen Wohnung hatte ein Wasserkocher aus Plastik auf einer eingeschalteten Herdplatte gestanden und hatte zu einer leichten Rauchentwicklung und einer Geruchsbelästigung geführt. Schnell war der Wasserkocher aus der Wohnung entfernt.

Untersuchung vom Notarzt

Parallel dazu wurde eine betroffene Person aus der Wohnung gebracht und vom Notarzt untersucht. Dieser konnte keine Verletzungen feststellen.

Überdrucklüfter im Einsatz

Im Anschluss wurde die Wohnung noch mittels eines Überdrucklüfters belüftet. Der Einsatz war gegen 13.30 Uhr beendet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen