Gelungene Aufführung der Musikschule: Mit vergnüglich-musikalischen Szenen gratulierte Österreich zum 70. Stadtgeburtstag

Viermal erlebten die Besucher im Flügelsaal am letzten Wochenende die österreichische Gratulationskur der Musikschule unter dem Titel „Küss die Hand und habe die Ehre“. Mit diesen vergnüglich-musikalischen Szenen gratulierte Österreich zum 70. Stadtgeburtstag. Die gelungenen Inszenierungen waren zugleich der Ausklang der Festwoche zum 70. Stadtgeburtstag.

Humor, Musik und Charme

Wie immer, wenn Ingrid Bembennek ein Textbuch schreibt, Regie führt und die künstlerische Leitung in den Händen hält, darf sich das Publikum auf vergnügliche Stunden, in denen aber auch allerlei Neuigkeiten und Wissenswertes zu erfahren ist, freuen. Das Ganze wird gewürzt mit viel Humor, Musik und Charme und angereichert durch möglichst viel Lokalkolorit und eine Prise aktueller Nachrichten. Voila, fertig ist ein köstliches Dessert.

Glückwünsche aus Österreich zum Stadtgeburtstag

So war es auch diesmal, als das Mottoland Österreich ins Rheinland kam, um zum Stadtgeburtstag die besten Glückwünsche zu überbringen. Diesmal war es also keine Langenfelder Reisegruppe, die sich auf den Weg ins jeweilige Partnerland machte, diesmal kamen die Ösis zu den Piefkes. Und sie brachten – wie ja nicht anders zu erwarten – ihre vielfältige und dennoch einzigartige Musik, ihren Reichtum aus der Donaumonarchie und der traumhaften Landschaft und natürlich ihren ganzen Schmäh mit auf die Bühne.

Viel Applaus für die Darsteller

Sie – das war die Truppe um Ingrid und Klaus Bembennek, die wie immer selbst in ihren Rollen brillierten; Ingrid beispielsweise als Bertha von Suttner, Klaus als zynischer Verseschmied und Liedermacher Georg Kreisler, als Kaiser Franz II. oder zum Kaputtlachen als sächsischer Sigismund im Lied „Was kann der Sigismund dafür, dass er so schön ist...“. Das waren auch Angela Arndt, die unter anderem als Christina Stürmer wieder viel Beifall einheimste oder Jochen Buff, der hinreißend war als Rainhard Fendrich oder Falco, aber ebenso im Duett mit Angela das Publikum begeisterte; und das waren nicht zuletzt auch Gottfried Buff als Hans Moser oder Joseph Haydn und Helga Kohl im Interview mit Bertha von Suttner in der Rolle der Langenfelder Reporterin Elfie Selfie...

Musik, Schmankerl und Getränke

Das österreichische Festtags-Mahl wurde angereichtert durch ganz viel und sehr bekannte Musik, in der Pause durch Schmankerl und Getränke, durch viele Bilder und Filme, für die Techniker Herbert Viol zuständig war. Die gelungenen Masken verantwortete Petr Pavlas.
Schade, dass alles vorbei ist – die Aufführungen und der Stadtgeburtstag!
Elfie Steckel

Autor:

Lokalkompass Langenfeld aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.