Aufführung

Beiträge zum Thema Aufführung

Kultur
Die Premiere von "Tütü mit Schuss" musste wegen des Lockdowns vom 27. November auf den 5. Dezember verschoben werden.

„Tütü mit Schuss“
Eine etwas andere Ballettgala ab 5. Dezember im Essener Opernhaus

In vorweihnachtlicher Zeit erwartet die Zuschauerinnen und Zuschauer im Essener Aalto Theater eine „etwas andere Ballettgala“, denn schließlich war 2020 gewissermaßen auch das „etwas andere Jahr“. Und so nimmt Ballettintendant Ben Van Cauwenbergh sich die Freiheit, diesmal keine klassische Weihnachtsgala auf die Aalto-Bühne zu bringen, sondern unter dem Titel „Tütü mit Schuss“ ein ganz besonderes Programm zu zaubern. Wegen des neuerlichen Lockdowns musste er die ursprünglich für den 27....

  • Essen
  • 09.11.20
  • 1
  • 1
Kultur
"Mein Inselherz", ein fast vergessenes Stück von Jörg Maria Welke, wird am Mittwoch, 11. November, 19.30 Uhr im Erweiterungsbau der Westfälischen Volkssternwarte in Recklinghausen in der Form eines musikalischen Rezitationsabends aufgeführt.

"Mein Inselherz" - Ein fast vergessenes Stück von Jörg Maria Welke am 11. November in der Sternwarte
Ein Rezitationsabend und weitere Veranstaltungen in der Sternwarte Recklinghausen

"Mein Inselherz", ein fast vergessenes Stück von Jörg Maria Welke, wird am Mittwoch, 11. November, 19.30 Uhr (Dauer etwa 100 Minuten, keine Pause) im Erweiterungsbau der Westfälischen Volkssternwarte in Recklinghausen in der Form eines musikalischen Rezitationsabends aufgeführt. "Mein Inselherz ist eine Kreation für eine Schauspielerin/Sängerin, eine Tänzerin und eine Pianistin, die im Jahre 2000 als Auftragsarbeit für die jüdische Kultusgemeinde Groß-Dortmund entstand und im dortigen...

  • Recklinghausen
  • 28.10.20
Kultur
Das Kabarett-Trio „Storno“ ist am Dienstag, 27. Oktober, im Parktheater Iserlohn zu Gast. Einen Zusatztermin gibt es am Tag darauf.

Wegen steigender Coronazahlen
Reduzierte Plätze im Parktheater Iserlohn

Das Parktheater Iserlohn bleibt geöffnet – obwohl seit Donnerstag, 22. Oktober, der Inzidenzwert von 50 im Märkischen Kreis überschritten ist. Allerdings gelten für das Theater weitere Einschränkungen. Im Bewusstsein, ein ausgezeichnetes Hygienekonzept entwickelt zu haben, aber auch wegen der Erkenntnis, dass gerade in dieser Zeit das Angebot kultureller Einrichtungen besonders wichtig ist, hat der Verwaltungsvorstand entschieden, das Parktheater nicht zu schließen. Um dies zu erreichen, hat...

  • Iserlohn
  • 23.10.20
Kultur
Dazu ein Foto aus der Ballettproduktion unter dem Titel "ZART" aus der Choreographie "Jurema" von Francesco Vecchione.

Das ändern sich
Vorstellungsänderungen im Theater Hagen: Spielplan, Daten und Zeiten für kommende Veranstaltungen

Aufgrund der neuen Sicherheits- und Vorsichtsmaßnahmen im Zusammenhang mit den erhöhten COVID 19-Fallzahlen auch in Hagen kommt es zu zahlreichen Änderungen im laufenden Spielplan des Theaters Hagen. Für die am Sonntag, 11. Oktober, ausgefallene Vorstellung der Produktion „ZART“ (Ballettabend mit Choreographien von Marguerite Donlon und Francesco Vecchione) findet am Sonntag, 1. November, um 18 Uhr eine Ersatzvorstellung von „ZART“ statt. Die für Sonntag, 18. Oktober, um 18 Uhr angesetzte...

  • Hagen
  • 17.10.20
Kultur
"To Speak Light Pours Out" findet an zwei Abenden im Oktober statt.

Spielzeiteröffnung bei PACT
Kate McIntosh bringt "To Speak Light Pours Out" zur Uraufführung

Tobende Klangwelten entfalten sich in der Uraufführung der neuen Arbeit von Kate McIntosh, mit der die neue Spielzeit bei PACT eröffnet wird. Ihre Konzertperformance "To Speak Light Pours Out" findet am 16. und 17. Oktober jeweils um 20 Uhr, Bullmannaue 20a, statt.  Gemeinsam mit Performern, Musikern und Schriftstellern kreiert die neuseeländische Choreographin mit "To Speak Light Pours Out" eine Aufführung, in der sich gesprochene Passagen mit rhythmischen Percussion-Kompositionen verweben....

  • Essen-Nord
  • 12.10.20
Kultur
Das Kammerschauspiel „Alte Liebe“ mit zwei Paraderollen für die Darsteller Kerstin Kindler und Jürgen Roth wird am Freitag, 18. September, im Weseler Bühnenhaus aufgeführt.

Am Freitag, 18. September, um 20 Uhr: Kammerschauspiel mit Kerstin Kindler und Jürgen Roth
Nachholtermin „Alte Liebe“ im Weseler Bühnenhaus

Die Studioreihe des Bühnenhauses Wesel wird dieses Jahr in den großen Saal verlegt. Auch der Nachholtermin des Stückes „Alte Liebe“, welches wegen Corona im April nicht gezeigt werden konnte, findet am Freitag, 18. September, um 20 Uhr im Bühnenhaus statt. Das Landestheater Detmold hat das Buch für die Bühne bearbeitet. Die Autoren des Buches, Elke Heidenreich und Bernd Schroeder, fabulieren in "Alte Liebe" gemeinsam aus, was aus ihnen geworden wäre, wenn sie sich nicht im Guten...

  • Wesel
  • 17.09.20
Kultur
"Die Erde ist eine Kugel" ist Teil der Reihe "In der Stadt". Auf dem Tippelsberg, dem höchsten Punkt Bochums, spielt Lukas von der Lühe für nur einen Zuschauer.

Bochumer Schauspielhaus präsentiert zum Ende der Spielzeit ein besonderes Projekt
Ein Schauspieler, ein Zuschauer

Mit einem außergewöhnlichen Projekt geht das Schauspielhaus auf die Zielgerade einer außergewöhnlichen Spielzeit: "Die Erde ist eine Kugel" wird für nur einen einzigen Zuschauenden inszeniert und von nur einem Schauspieler gespielt. Premiere ist am Samstag, 20. Juni, auf dem Tippelsberg. Wer dabei sein will, der sollte schnell sein: Es gibt insgesamt nur acht Termine - mit acht Plätzen! Das Stück ist Teil der Reihe „In der Stadt“, bei der die Regie-Assistentinnen und -Assistenten des...

  • Bochum
  • 18.06.20
Kultur
Das Weseler KDG macht Theater und führt auf dem Schulhof „Roberto Zucco“ von Bernard-Marie Koltès auf.
2 Bilder

22. und 23. Juni: „Roberto Zucco“ von Bernard-Marie Koltès / Stark limitierte Eintritts-Karten
Weseler KDG macht Theater auf dem Schulhof

Trotz Corona gibt es weiterhin Kultur am Konrad-Duden-Gymnasium in Wesel: Der Theaterkurs der Q1 lädt Interessierte herzlich zu einer - den aktuellen Bedingungen angepassten - Inszenierung auf dem Schulhof ein und zwar am Montag, 22. Juni, und Dienstag, 23. Juni. Dargeboten wird Bernard-Marie Koltès’ letztes Stück, „Roberto Zucco“, inspiriert vom realen Fall des italienischen Serienmörders Zucco in den Achtziger Jahren. Stark limitierte Karten Beginn ist jeweils um 19 Uhr; der Einlass...

  • Wesel
  • 16.06.20
Vereine + Ehrenamt
Im letzten Jahr stand in der Kirche in Obermeiderich das Kindermusical Noah auf dem Programm.

Wenn Einzelvideos ein Kinderchormusical ergeben
Singen verbindet auch übers Internet

Für die Mädchen und Jungen aus der Evangelischen Kirchengemeinde Obermeiderich wäre es das Größte gewesen, ihr schon länger geplantes Musical am Sonntag im Gottesdienst in ihrer Kirche aufzuführen. Durch die Kreativität von Gundula Heller und dank der technischen Hilfe von Pfarrer Michael Schurmann gibt es jetzt aber ein Video, in dem alle Kinder und Jugendlichen trotzdem zusammen Stücke aus „David“ singen. Zu sehen ist das Ganze zum ersten Mal am Sonntag im Internet. Die für Sonntag...

  • Duisburg
  • 05.06.20
Kultur
"Subversiv" von Britta Lennardt ist Teil der digitalen Video-Installation und auf der Homepage von "Kunstpause" zu sehen.
2 Bilder

Kunst kennt keine Pause
Wittener Künstler erkunden verwaiste Räume

Schon immer kommentiert die Kunst aktuelle Entwicklungen. Auch in Corona-Zeiten macht die Kunst in Witten keine Pause. Das Kulturforum der Stadt Witten hat nun mit acht Kunstschaffenden aus Witten das Projekt „Kunstpause“ initiiert. Sie nutzen die temporär leeren Räume im Saalbau, im Märkischen Museum und in der Bibliothek für Musik, Theater und Performance. Da natürlich alle Aufführungen ohne Publikum vor Ort stattfinden mussten, filmte Benjamin Weu die Werke, die sukzessive unter...

  • Witten
  • 05.05.20
  • 1
  • 1
Kultur
Schade, schade, auch das Theaterstück "Die Erbtante" muss in Zeiten der Coronavirus-Pandemie verschoben werden. Im nächsten Jahr soll es dann was werden.

"Die Erbtante" kommt nicht
"Son'Theater" verschiebt die Aufführung

Auch die Aufführungen von "Son'Theater" hat es erwischt. "Aufgrund der Entwicklungen bezüglich des Corona-Virus (COVID-19) in Deutschland, wollen wir im Sinne der Gesundheit für unsere Zuschauer und Mitglieder, unseren Teil dazu beitragen, die Verbreitung des Corona-Virus in NRW und hier am Niederrhein, bestmöglich einzudämmen", so die Vorsitzende, Beate Dahms. "Daher haben wir uns dazu entschlossen, die neun Aufführungen der Komödie „Die Erbtante“ von Erich Virch, die wir in der Zeit vom...

  • Xanten
  • 03.04.20
Kultur
Das Theater Hagen bereitet sich mit einem geänderten Spielplan auf die Zeit nach der Coronakrise vor. Foto: Archiv

Positiv in die Zukunft
Vorläufiger Spielplan steht: Theater Hagen hofft auf Aufführungen im April

Theater Hagen hofft auf Aufführungen nach dem 19. April Hagen. Das Theater Hagen hofft, ab dem 19. April den Vorstellungsbetrieb wiederaufnehmen zu können. Für die Zeit würde dann für Vorstellungen im Großen Haus der folgende, veränderte Spielplan gelten. „Hoffmanns Erzählungen“ (zum letzten Mal: 19.4., 15 Uhr, Abo N) „Zar und Zimmermann“ (22.4., 19.30 Uhr, Abo B; 2.5., 19.30 Uhr, Abo Z; zum letzten Mal: 5.6., 19.30 Uhr, Abo F) „Wenn die Nacht am tiefsten … ist der Tag am nächsten“...

  • Hagen
  • 28.03.20
Kultur
Die Aufführungstermine der Theatergruppe "Phönix" am 20. und 21. März rücken schnell näher. Geboten wird den Zuschauern eine aberwitzige Krimikomödie rund ums Thema „Mord und Todschlag“.

Theatergruppe Phönix
Mörderisches Vergnügen bei „Halbpension mit Leiche“

Das Lampenfieber steigt, die Proben zum aktuellen Stück laufen auf Hochtouren. Die Aufführungstermine der Theatergruppe "Phönix" am 20. und 21. März rücken schnell näher.Geboten wird den Zuschauern eine aberwitzige Krimikomödie rund ums Thema „Mord und Todschlag“: Fünf Personen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, haben sich zusammengetan, um eine Pension zu eröffnen. Denn eine große Gemeinsamkeit verbindet sie: sie alle sind Mörder.  Da gibt etwa es das schusselige Tantchen...

  • Dorsten
  • 04.03.20
  • 1
Kultur

Aufführungen und Konzerte finden wie geplant statt
Spielbetrieb in den Häusern der TUP wird trotz der Verbreitung des Coronavirus fortgesetzt

Die Theater und Philharmonie Essen (TUP) hat sich trotz der aktuell durch die Verbreitung des Coronavirus entstandenen angespannten Lage und nach Rücksprache mit der Stadt Essen dafür entschieden, den Spielbetrieb in ihren Häusern Aalto-Theater, Grillo-Theater und Philharmonie sowie in den kleineren Spielstätten des Schauspiel Essen vorerst aufrecht zu erhalten. Theater- und Konzertfreunden, die im Vorverkauf bereits Karten erworben haben, aber aus persönlichen Gründen auf einen Besuch...

  • Essen-Süd
  • 03.03.20
  • 1
  • 1
Kultur
Gespielt wird das Stück von Konstantin und Annalena Küspert vom Theater Münster. Foto: Theater Münster

Der Reichsbürger kommt ins Theater Marl
Fakes, Lügen, Verschwörungen

Am Samstag, 1. Februar, nimmt das Theater Marl seine Besucher mit auf eine geschichtliche Zeitreise in das 21. Jahrhundert und präsentiert das Stück "Der Reichsbürger". Beginn ist um 19.30 Uhr. Die Aufführung handelt von Fakes, Lügen, Verschwörungstheorien, Paralleluniversen, Manipulation und Propaganda in der Politik und in den Medien des 21. Jahrhunderts. Das diese Methoden Konjunktur haben ist nichts Neues. „Der Wahnsinn hat Methode“, heißt es in Shakespeares Hamlet. Wie kommt es, dass...

  • Marl
  • 30.01.20
Vereine + Ehrenamt
Die Vorsitzende des Oratorienchors Arnsberg, Maria Buchner, bedankt sich jetzt im Namen aller Chormitglieder bei Gerd Weimar für die 20-jährige, intensive Zusammenarbeit.

Oratorienchor Arnsberg dankt Gerd Weimar für 20 Jahre
"Leckeres Tröpfchen" und ein Ständchen für ausdauernde Chorarbeit in Arnsberg

Das neue Jahr hat für den Oratorienchor Arnsberg mit einem großen Dank an seinen Chorleiter begonnen: Seit nunmehr 20 Jahren leitet Gerd Weimar den Chor und hat ihn zu verschiedenen musikalischen Projekten geführt. Genau im Januar vor 20 Jahren hatte Gerd Weimar, der als Kirchenmusikdirektor auch Kantor der evangelischen Kirchengemeinde Arnsberg ist, den Oratorienchor des Städtischen Musikvereins Arnsberg von seinem Vorgänger Franz Selter übernommen. Gleich in der ersten Chorprobe des neuen...

  • Arnsberg
  • 28.01.20
Kultur
 Die Aufführung „Casa Azul – Inspired by Frida Kahlo“ am Samstag, 18. Januar, wird durch gebärdensprachliche Begleitung unterstützt. Foto: Theater Hagen

Für alle verständlich
ZeichenTanz: Gebärdensprachliche Begleitung beim Ballett

Aufgrund der Anregung der neuen Ballettdirektorin Marguerite Donlon findet als neues Angebot des Theaters Hagen am Samstag, 18. Januar, erstmals eine gebärdensprachliche Begleitung zu der Vorstellung ihres Tanzwerkes „Casa Azul – Inspired by Frida Kahlo“ statt (19.30 Uhr, Großes Haus). Unter dem Titel „ZeichenTanz“ ermöglicht dieses Angebot gehörlosen und gehörbeeinträchtigten Menschen durch Beschreibungen der musikalischen Grundatmosphären und des Klangs einen umfassenden Eindruck der...

  • Hagen
  • 17.01.20
Kultur
Stefan Merten spielt in dem neuen Stück den Phillip.

Familien- und Schultheater
Die Meerjungfrau in der Badewanne: Die erste Premiere im Lutz im neuen Jahr

 Die erste Premiere im Lutz im neuen Jahr findet am Samstag, 18. Januar, um 15 Uhr statt. Auf dem Programm steht „Die Meerjungfrau in der Badewanne“ – ein Erzähltheater mit Musik von Tim Sandweg nach dem Kinderroman von Koos Meinderts für alle ab sieben Jahren, Schulvorstellungen besonders empfohlen für die Klassen zwei bis fünf. Worum geht es? „Mein Vater hatte mir einmal erzählt, jeder Mensch habe ein Lied, das zu ihm passt. Seitdem bin ich auf der Suche.“ Das Lied seiner...

  • Hagen
  • 17.01.20
Kultur
Das "Evangelische Amateurtheater Schwelm" präsentiert sein neues Stück "Der nackte Wahnsinn" im Februar.

Aufführung des Ev. Amateurtheater Schwelm
Das ist doch "Der nackte Wahnsinn"

Das "Evangelische Amateurtheater Schwelm" begeistert das Publikum aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis seit mehr als 50 Jahren und führt alljährlich neue Stücke auf. Das aktuelle Stück ist im wahrsten Sinne des Wortes: "Der nackte Wahnsinn". Chaos pur - vor und hinter den Kulissen, inklusive Zwerchfell-Angriff: Eine Tournee-Theatertruppe probt die Komödie „Nackte Tatsachen", doch nichts funktioniert. Die Technik hakt, das Bühnenbild hat Macken und der Text sitzt noch nicht richtig. Lloyd, der...

  • wap
  • 04.01.20
Kultur
Unser Foto zeigt eine Szene aus der Produktion "Hoffmanns Erzählungen" (Thomas Paul, Netta Or, Chor und Extrachor des Theaters Hagen).

Theater oder Stadthalle
Vielseitiges Programm in Hagen: Wohin zum Jahreswechsel?

Im Hagener Theater und in der Stadthalle Hagen wird über Silvester, Neujahr und zwischen den Jahren ein vielseitiges Programm für Kinder und Erwachsene angeboten. Für folgende Vorstellungen/Konzerte gibt es noch Karten:  Am 29. Dezember, um 15 Uhr, Großes Haus) kann man sich aufs Beste von der Phantastischen Oper „Hoffmanns Erzählungen“ von Jacques Offenbach unterhalten lassen. Für die kleinsten Besucher (ab drei Jahren) wird am 27. Dezember, um 15 Uhr, Lutz) das Stück „Pardauz“ angeboten,...

  • Hagen
  • 26.12.19
Kultur
Am 29. Dezember findet im Theater an der Volme die Hommage an Kurt Tucholsky statt.

Zum vierten Mal
Hommage an Kurt Tucholsky: Klassiker am 29. Dezember im Theater an der Volme

Zum vierten und vorerst letzten Mal ehrt das Theater an der Volme einen berühmten Autor. Die Hommage an Kurt Tucholsky „Wenn tot, werde ich mich melden“ findet am Sonntag, 29. Dezember, um 18 Uhr statt. Dario Weberg widmet seine Hommage einem der meistgelesenen Autoren der Weimarer Republik. Nach eigener Aussage wurde Kurt Tucholsky am 9. Januar 1890 als Angestellter der „Weltbühne“ zu Berlin geboren. Wer war dieser Mann, der von sich behauptete: „Schade - mich haben sie falsch geboren“?...

  • Hagen
  • 21.12.19
Kultur

Einladung an die Familien für den 16. und 17. Dezember
Die Fünferklassen laden ein zur "Artaban"-Aufführung

Darauf warten die Eltern der Fünftklässler am Konrad Duden-Gymnasium schon seit Wochen: Am 16. und 17. Dezember beginnen um jeweils 190 Uhr die Aufführungen des KDG-Weihnachtsmusicals ARTABAN in der KDG-Aula. Der organisierende Lehrer Robert Kielstropp teilt vorab mit: "Wie immer sind Eintritt und Platzwahl frei." Was soviel heißen soll wie: Wenn Sie einen guten Platz haben wollen, seien Sie früh dort - denn es wird voll!

  • Wesel
  • 09.12.19
Kultur

Kulturelle Begegnung
Schattenspiel „Karagöz und Hacivat“

Die Integrationsbeauftragte der Stadt Dinslaken, Elmas Yilmaz, lädt gemeinsam mit dem Integrationsrat in Kooperation mit der Stiftung Ledigenheim und dem Bildungsinnovationszentrum in Trägerschaft der Caritas am heutigen Freitag, den 29. November, um 17 Uhr zu dem Schattenspiel „Karagöz und Hacivat“ ins Ledigenheim Lohberg an der Stollenstraße 1 ein. Dieses traditionelle türkische Schattentheater erzählt die Geschichte zweier Nachbarn und wird von dem Schattenspieler Ali Köken mit viel Humor in...

  • Dinslaken
  • 29.11.19
Kultur
Das Theaterstück "Männergrippe" wird im November noch dreimal aufgeführt.

Theater unterm Schloss
Das Leid der Männer: Komöde "Männergrippe" im Theater unterm Schloss

 Am letzten Wochenende feierte das Theater unterm Schloss mit der turbulenten Komödie „Männergrippe“ von Jennifer Hülser erfolgreich Premiere. Jetzt wird das Stück noch dreimal aufgeführt. In ihrem Stück nimmt die Autorin und Regisseurin Jennifer Hülser aus Iserlohn-Dröschede diese gefährliche Krankheit unter die komödiantische Lupe. „Anna und Alexander sind glücklich verheiratet und freuen sich aufs Wochenende. Anna trifft nach vielen Jahren endlich auf ihre beste Freundin aus...

  • Hagen
  • 17.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.