Vielseitiges Programm am Freitag, 27. September
Museumsnacht und Museumsfest im Langenfelder Stadtmuseum

Das Kölner Konzert-Duo "toi et moi“ sorgt in der Museumsnacht für das musikalische Entertainment mit eigenen französischen Chansons.
  • Das Kölner Konzert-Duo "toi et moi“ sorgt in der Museumsnacht für das musikalische Entertainment mit eigenen französischen Chansons.
  • Foto: toietmoi
  • hochgeladen von Stefan Pollmanns

Am Freitag, 27. September, 15 bis 22 Uhr, beteiligt sich das Stadtmuseum, Hauptstraße 83, mit dem großen Museumsfest des Fördervereins Stadtmuseum an der Neanderland Museumsnacht. Neben Führungen durch die Sonder- und die Dauerausstellung wird ein vielseitiges Programm rund um das diesjährige Langenfelder Ländermotto Frankreich geboten: Um 19 Uhr präsentiert das Kölner Konzert-Duo "toi et moi“ einen musikalischen Abend mit eigenen französischen Chansons.

In einer Führung durch die Dauerausstellung wird die Langenfelder Stadtgeschichte sowohl alteingesessenen Bürgern als auch Besuchern nahe gebracht. Darüber hinaus findet am späteren Abend eine Nachtwächterführung durch die anliegenden Straßen statt. Geführt werden die abendlichen Besucher von Manfred Stuckmann, der als „Graf-von-Velbrück“ besondere Anekdoten und Geschichten in Langenfelder Mundart zu erzählen weiß.

Sonderausstellung geöffnet

Die noch bis zum 6. Oktober laufende Sonderausstellung „Audrey Hepburn und Liz Taylor – Fotografien von Bob Willoughby“ zeigt die beiden Schauspielerinnen an Filmsets, auf Reisen und auch mal im privaten Rahmen. Nicht das perfekte Bild und der direkte Blick durch die Filmkamera fasziniert an Willoughbys Aufnahmen, sondern die leicht verschobene Perspektive, welche die Protagonistinnen in neuem Licht erscheinen lässt. Die Sonderausstellung ist den ganzen Abend zugänglich und wird ebenfalls in Führungen erläutert.

Historische Postkutsche

Als besonderes Highlight für die ganze Familie wird die historische Postkutsche ihre Runden um das Freiherr-vom-Stein-Haus ziehen. Wer möchte, kann (gegen Gebühr) eine Fahrt, zwischen 15 bis 17 Uhr, mit dem Nachbau des Originals aus den 1850er Jahren wagen.
Ein Büchermarkt lädt zum Stöbern ein. Neben den Ausstellungskatalogen der letzten Sonderausstellungen sind auch Publikationen zur Stadtgeschichte erhältlich. Darüber hinaus ist auch für Getränke und Snacks gesorgt – in Anlehnung an das kulinarische Angebot der französischen Nachbarn.
Der Eintritt ist frei.

Autor:

Stefan Pollmanns aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.