Ausbildung des DRK Langenfeld
DRKler lernen behutsames Fahren

DRKler lernen zum Thema Krankentransport: Notfallsanitäter Dirk Paege (Bild, links) und Rettungssanitäterin Svenja Halbach betreuen den „Patienten“ Max Paff.
  • DRKler lernen zum Thema Krankentransport: Notfallsanitäter Dirk Paege (Bild, links) und Rettungssanitäterin Svenja Halbach betreuen den „Patienten“ Max Paff.
  • Foto: DRK Langenfeld
  • hochgeladen von Claudia Jung

Nachdem bei der Einsatzbereitschaft des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) über Monate Corona-bedingt keine praktische Ausbildung erfolgen konnte, haben sich nun die im Krankentransport und Rettungsdienst tätigen DRKler zu einer praktischen Ausbildung zum Thema „Schonender Patiententransport“ unter strikter Beachtung der Corona-Vorschriften getroffen.

„Wir alle fahren in unserer Tätigkeit im Krankentransport und Rettungsdienst Patienten von A nach B. Diese leiden teilweise unter chronischen oder akuten Schmerzen. Unser Ziel ist es, diese Patienten schonend und schmerzfrei ans Ziel zu bringen“, sagt Kristof Franke, stellvertretender Rettungsdienstleiter des DRK.

Fahrtipps in Theorie und Praxis

Die knapp zwei Stunden dauernde Ausbildung umfasste eine theoretische Einweisung und Hinweise zum behutsamen Fahren, dazu gehören kein ruckartiges Anfahren oder Bremsen, Huckel und Straßenaufpflasterungen langsam zu überfahren oder sogar ganz zu vermeiden und Schlaglöchern vorsichtig auszuweichen. Anschließend setzten die Fahrer ihr neues Wissen mit den beiden zur Verfügung stehenden Rettungswagen auf einer Route quer durch Langenfeld in die Tat um. „Hierfür haben wir bewusst Straßen mit entsprechenden Problembereichen ausgesucht“, beschreibt Dirk Paege, Rettungsdienstleiter des DRK. "Es war interessant und anstrengend zugleich. Wir haben viel gelernt und hoffen auf eine Wiederholung beziehungsweise Fortsetzung“, so die Teilnehmer.

Autor:

Lokalkompass Langenfeld aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen