Sirenen heulen - Mehrere Verletzte
Zwei schwere Verkehrsunfälle in Menden

Bei dem Verkehrsunfall auf dem Bräukerweg wurde auch eine Straßenlaterne  abgeknickt. Die Stadtwerke Menden sorgten für die Absicherung.
  • Bei dem Verkehrsunfall auf dem Bräukerweg wurde auch eine Straßenlaterne abgeknickt. Die Stadtwerke Menden sorgten für die Absicherung.
  • Foto: Feuerwehr Menden
  • hochgeladen von Uwe Petzold

Zwei schwere Verkehrsunfälle mit mehreren Verletzten ereigneten sich am Montag  auf dem Mendener Stadtgebiet.

Menden.
Wie die Freiwillige Feuerwehr mitteilt, ereignete sich auf der Provinzialstraße zwischen den Ortsteilen Bösperde und Halingen ein Auffahrunfall, an dem drei Pkw beteiligt waren. Es wurden fünf Insassen verletzt, darunter zwei Kinder. Der Rettungsdienst konnte glücklicherweise bei allen Patienten nur leichte Verletzungen feststellen. Die ebenfalls alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr Menden sicherten die Unfallstelle ab und unterstützten den Rettungsdienst. Für die Dauer der Maßnahmen blieb die Provinzialstraße für etwa eine Stunde voll gesperrt.
Am späten Montagabend wurden Feuerwehr und Rettungsdienst der Stadt Menden zu einem schweren Verkehrsunfall auf dem Bräukerweg alarmiert. Ersten Meldungen nach sollten drei Personen in einem Pkw eingeklemmt sein, aus diesem Grund löste die Kreisleitstelle Sirenenalarm aus. Noch während sich die Einsatzkräfte auf der Fahrt zum Unfallort befanden, konnten Ersthelfer alle Insassen des PKW befreien, sodass sich der Rettungsdienst unmittelbar um die insgesamt fünf Verletzten kümmern konnte. Die erste Sichtung ergab: Drei Leichtverletzte und zwei Mittelschwerverletzte von denen vier Personen in umliegende Krankenhäuser transportiert wurden.

Cannabis und Kokain

Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei ergaben sich Anhaltspunkte dafür, dass der Pkw-Fahrer unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Vortest verlief positiv auf Cannabis und Kokain. Eine Blutprobe wurde angeordnet und auf der Wache durch einen Arzt entnommen. Zudem stellten die Beamten fest, dass der Unfallverursacher nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen