Die Nadel der Kleopatra - wer oder was soll das sein?

Das M.A.T. Theater aus der Fabrik führt in diesem Jahr das Stück „Die Nadel der Kleopatra“ auf.
Eine Komödie über Vergangenheit und Zukunft, Enttäuschung und Vertrauen, Freundschaft und Liebe, mit nur 4 Darstellern:
Sophie: gelernte Schauspielerin ohne Engagement, da sie sich angeblich nicht in die gewünschte Rolle hinein versetzen kann.
Marc: ihr Freund, der sorglos in den Tag rein lebt, sich um keine Anstellung kümmert und lieber seine Freundin arbeiten schickt.
Jeff: ein Kumpel von Marc und seines Zeichens ein kleiner Ganove.
Charlotte Bergmann: eine blinde Witwe, die ein Geheimnis umwittert.

Handlung:
In einer Zeitungsannonce sucht Charlotte ein junges sprachgewandtes Fräulein als Vorleserin. Da bei Sophie und Marc immer Geldmangel herrscht, überreden Marc und Jeff Sophie, sich auf diese Annonce zu melden.
So geht sie also widerwillig in die Wohnung von Charlotte, um sich vorzustellen. Bei einer Tasse Tee möchte Charlotte erst mal mehr von Sophie und ihrem Leben erfahren. Sophie sind diese Fragen zum Teil unangenehm und sie fühlt sich nicht so recht wohl in ihrer Haut. Unbehaglich schaut sie sich in der Wohnung um und entdeckt so einige Kunstgegenstände, die Charlotte von ihren vielen Reisen in die Welt mit gebracht hat.
Unter anderem entdeckt sie an der Wand ein Bild von Monet, dass ihr sehr gut gefällt. Von diesem Bild erzählt sie ihrem Freund Marc. Da beide mit dem Namen des Malers nichts anfangen können, schaut Marc im Duden nach, wer das ist. Gerade da erscheint sein Kumpel Jeff und die Beiden kommen auf die Idee, das Bild zu stehlen und zu verkaufen. Das Bild zu stehlen ist nicht ganz so schwierig: es aber an den Mann zu bringen, entpuppt sich als schier unmöglich.
In der Zwischenzeit hat Sophie erfahren, dass sie nicht aus einem Buch vorlesen soll, sondern aus einem Tagebuch. So erfährt sie, dass Charlotte, obwohl mit einem wohlhabenden Mann verheiratet, in London einen heimlichen Liebhaber hatte, mit dem sie viele, unbeschwerte Stunden verbrachte. Bei einem Treffen in einem Café übergibt ihr ihr Liebhaber das Tagebuch, als eine plötzliche Explosion das Café erschüttert. Charlotte überlebt, ist aber blind. Ihr Liebhaber aber überlebt die Explosion nicht. Charlotte ist bis heute überzeugt, dass ihr Mann nichts von der heimlichen Liebelei wusste. Er hat sie bis zu seinem Tode vor ein paar Jahren liebevoll umsorgt und gepflegt.
Da die Vorlesestunden Charlotte nicht nur zu Träumereien in die Vergangenheit entführen sondern auch ermüden, schläft sie ein und Sophie liest im Tagebuch weiter.
So erfährt sie, was damals wirklich geschah.

Und nun meine Frage: was oder wer ist „Die Nadel der Kleopatra“?

Autor:

Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

26 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.