Fördergelder für Mendens Zentrum

Abteilungsdirektor Ferdinand Aßhoff (Bezirksregierung Arnsberg) mit Mendens Bürgermeister Volker Fleige. Foto: Bezirksregierung
  • Abteilungsdirektor Ferdinand Aßhoff (Bezirksregierung Arnsberg) mit Mendens Bürgermeister Volker Fleige. Foto: Bezirksregierung
  • hochgeladen von Hans-Jürgen Köhler

Die Bezirksregierung Arnsberg hat eine gute Neuigkeit. Es gibt Gelder für die Innenstadtmaßnahmen!

Dies teilt die Bezirksregierung in ihrer Presseinfo mit:

Mit einem Bündel an Maßnahmen soll in Menden die Innenstadt aufgewertet werden. Rückenwind erhält das Projekt jetzt durch weitere Städtebaufördermittel in Höhe von 1.440.680 Euro.
Aus den Händen von Ferdinand Aßhoff, Abteilungsdirektor für Regionale Entwicklung, Kommunalaufsicht und Wirtschaft bei der Bezirksregierung Arnsberg, nahm Mendens Bürgermeister Volker Fleige am Montag (15.12.) den Bescheid entgegen.

Infolge der vom Rat der Stadt Menden beschlossenen städtebaulichen „Innenstadtkonzeption“ soll ein aktives Stadtzentrum entstehen. Hierfür wird der öffentliche Raum neu gestaltet. Die jetzt bewilligten 1,4 Millionen Euro Förderung sind ein wichtiger Beitrag dazu.
„Die Fördermittel werden helfen, die Mendener Innenstadt städtebaulich attraktiver zu gestalten. Der öffentliche Raum und damit die Infrastruktur für das Hauptzentrum werden deutlich aufgewertet. Das steigert die Aufenthaltsqualität und ist nicht
zuletzt gut für den örtlichen Einzelhandel“, so Abteilungsdirektor Ferdinand
Aßhoff jetzt bei der Übergabe des Förderbescheids in Arnsberg.

Bürgermeister Volker Fleige betonte: „Die Mendener Innenstadt wird nach
der Umsetzung dieser Maßnahmen über die Stadtgrenzen hinaus
ausstrahlen und damit die Attraktivität unserer Stadt auch für das Umland
erhöhen. Durch die geplanten Maßnahmen und weitere private
Investitionen wird auch der Einzelhandel Mendens maßgeblich gestärkt.“

Umfeld des Neuen Rathauses
wird optimiert

Folgende Maßnahmen können mithilfe der Förderung realisiert werden:
- die Neugestaltung des Platzes vor dem Neuen Rathaus. Dieser soll
weitgehend vom ruhenden Verkehr befreit und für Fußgänger abwechslungsreicher gestaltet werden. Die Innenstadtachse Bahnhofstraße soll hierdurch aufgewertet werden.
- die Erneuerung des Zeltdachbereiches am neuen Rathaus. Dadurch kann die Fläche flexibel für unterschiedliche Veranstaltungen genutzt werden (zum Beispiel für den Markt, die Kirmes sowie für den „Mendener Sommer“).
- eine weitere Verkehrsberuhigung des Bereichs der Unnaer Straße. Damit soll das Innenstadtumfeld für Fußgänger attraktiver werden.

Weitere Fördermittel für Menden
in Aussicht

Bei den jetzt von der Bezirksregierung bewilligten Fördergeldern handelt
es sich um Landes- und Bundesmittel aus dem Städtebauprogramm
„Aktives Stadtzentrum“. Der Fördersatz beträgt 80 Prozent.
In den beiden letzten Jahren waren der Stadt bereits 1,1 Millionen Euro
Fördergelder zur Verfügung gestellt worden. Weitere Fördermittel (ca. 1,0
Millionen Euro) sind für die Umgestaltung der Fußgängerzone in der
Hauptstraße und angrenzender verkehrsberuhigter Bereiche eingeplant.

Autor:

Hans-Jürgen Köhler aus Menden (Sauerland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.