„Tat(w)ort“-Gottesdienst und Chorjubiläum in Monheim-Baumberg
Kirchgang neu gedacht

Die Auftaktveranstaltung zur neuen Gottesdienstreihe ist gleichzeitig auch das 25-jährige Jubiläum der Monheimer Gospelsingers unter der Leitung von Gisela Schmelz.   
Foto: Privat
  • Die Auftaktveranstaltung zur neuen Gottesdienstreihe ist gleichzeitig auch das 25-jährige Jubiläum der Monheimer Gospelsingers unter der Leitung von Gisela Schmelz.
    Foto: Privat
  • hochgeladen von Bea Poliwoda

 Am 29. September, 18 Uhr, findet in der evangelischen Friedenskirche, Schellingstraße 13 in Monheim-Baumberg, die Auftaktveranstaltung zu einer neuen Gottesdienstreihe statt.

Zum Sonntagmorgen gehört für viele Menschen heute eins: Ausschlafen. Das führt auch dazu, dass die Gottesdienste am Sonntagmorgen weniger besucht werden. Die Evangelische Kirchengemeinde Monheim hat die Problematik erkannt und deshalb beschlossen, jeweils am letzten Sonntag des Monats um 18 Uhr einen Abendgottesdienst zu feiern. Der soll deutlich anders sein als die Gottesdienste am Sonntagmorgen: Modernere Lieder, eine aufgelockerte Atmosphäre, Anspiele, Diskussionen, Lesungen – all das sind Überlegungen, wie es mit dem „Gottesdienst in anderer Form“ weitergehen soll.

Passend zum Sonntagabend wird ein Tat(w)ort-Gottesdienst gefeiert, und natürlich geht es um einen Kriminalfall der Bibel. Der Abend wird von Vikar Malte Würzbach, einem Team von Ehrenamtlichen und den Monheimer Gospelsingers gestaltet. Mit dabei ist auch die Kölner DomJazz-Band. Anstelle von feierlichen Orgelklängen dürfen sich die Besucher auf einen spannungsgeladenen Sound und mitreißende Songs freuen.

Im Anschluss an den Gottesdienst geht es bis etwa 20 Uhr noch weiter mit Musik zum Zuhören und Mitsingen, denn an diesem Sonntagabend feiern die Monheimer Gospelsingers ihr 25-jähriges Bestehen. Sie haben zusammen mit der DomJazz-Band ein Jubiläumsprogramm vorbereitet. Die Lieblingslieder des Chores „Oh when the saints go marching in“ und „Love shine a light“ werden erklingen und natürlich „Eternal Flame“.

Der Eintritt ist frei, Erfrischungsgetränke stehen bereit.

Autor:

Bea Poliwoda aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.