Theater in Monheim
Von Mauern und Menschen

Szene aus dem Theaterstück über den Mauerfall.
Foto: Jörg Metzner
  • Szene aus dem Theaterstück über den Mauerfall.
    Foto: Jörg Metzner
  • hochgeladen von Bea Poliwoda

Am Freitag, 11. Oktober, feiern die Monheimer Kulturwerke 30 Jahre Mauerfall mit dem Theaterstück „#BerlinBerlin – Von Mauern und Menschen“ in der Aula am Berliner Ring. Die Vorstellungen beginnen um 10 und um 20 Uhr.

Nachdem die Mauer 28 Jahre lang die Nation geteilt hatte und bei ihrem Bau Familien getrennt und Schicksale bestimmt hat, versucht eutschland nun seit 30 Jahren wieder zusammen zu wachsen. Keine leichte Aufgabe für zwei Länder mit gemeinsamer Geschichte aber völlig unterschiedlicher politischer und gesellschaftlicher Entwicklung. Bis heute sind nicht alle Mauern in den Köpfen eingerissen. Umso wichtiger ist es, diesen Jahrestag zum Anlass zu nehmen über die deutsch-deutsche Geschichte zu reflektieren, sich zu erinnern, wie es war in einem geteilten Land zu leben und diese Erinnerung weiterzugeben.

Mit der preisgekrönten Inszenierung des Theater Strahl gelingt dies auf besonders unterhaltsame Weise. Das Stück erzählt die Geschichte von Ingo, der am Tag des Mauerbaus geboren wird, seinen Vater aber nie kennenlernt, weil dieser sich entschließt im Westen zu bleiben, als die
Grenzen geschlossen werden. Dort gründet er eine neue Familie, muss aber ständig mit dem Geheimnis seiner Vergangenheit leben, während sein Sohn in einer völlig anderen Welt groß wird. Als junger Mann hält Ingo es in den engen Grenzen der DDR nicht mehr aus, doch als er endlich den genehmigten Ausreiseantrag in der Tasche hat, ist der 9. November 1989 und die Grenze ist plötzlich offen.

Am Entstehungsprozess des Stückes waren vier Theaterautoren aus Ost und West, geboren vor und nach der Wende beteiligt, so dass unterschiedliche Sichtweisen und Erfahrungen darin verarbeitet wurden. Anhand dieser Familiengeschichte in Ost und West erzählt das Theater Strahl in einer rasanten Inszenierung von den Unterschieden zwischen Ost und West, den echten und den gefühlten. Die live gespielte Rockmusik tut ihr Übriges für die Atmosphäre des Abends, wenn „Come together“ von den Beatles zum Programm für alle Anwesenden wird.

Tickets für das Theaterstück gibt im Vorverkauf ab 14 Euro im Kundencenter der Monheimer Kulturwerke, Rathausplatz 20, Telefon (02173) 276444, und auf westticket.de.

Autor:

Bea Poliwoda aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.