Theater in Monheim

Beiträge zum Thema Theater in Monheim

Kultur
Die "Mobbing Clowns" schaffen in dem Stück den Spagat vom bunten, lachenden Clown zu einer eindringlichen Betrachtung des menschlichen Miteinanders.
Foto: Leni O.

Theater über Mobbing in der Volkshochschule Monheim
Gegen Hass und Gewalt

Am Dienstag, 11. Februar, 19.30 Uhr zeigen die Monheimer Kulturwerke mit „Mobbing Clowns“ in der Volkshochschule, Tempelhofer Straße 15, ein Stück mit zeitlos gewordener Brisanz für unsere Gesellschaft. Hass ist überall. Ob im Fußball, bei Instagram oder im Weissen Haus. Es ist offensichtlich, dass Menschen immer schneller und leichtfertiger gewalttätig und hasserfüllt handeln. Mobbing ist und bleibt eine traurige Realität – und wie sollen wir etwas an der Gesellschaft ändern, wenn wir nicht...

  • Monheim am Rhein
  • 10.02.20
Kultur
"Same procedure as every year": Miss Sophie und Butler James.
Foto:Constanze Henning

Miss Sophie und Butler James auf der Theaterbühne in Monheim
Dinner for One – wie alles begann

Am Samstag, 28. Dezember, gastiert das Potsdamer Theater Poetenpack um 19.30 Uhr mit einer Bühnenfassung des Kult-Sketchs „Dinner for One – wie alles begann“ in der Aula am Berliner Ring in Monheim. Niemand durfte so oft seinen 90. Geburtstag feiern wie Miss Sophie, dabei immer an ihrer Seite ist James, der Butler. Die Theaterinszenierung zeigt den Kult-Sketch beinahe wie man ihn kennt und liebt, jedoch auch mit einer kleinen Fortsetzung des neurotischen Ringkampfs der Schauspieler: Das...

  • Monheim am Rhein
  • 19.12.19
Kultur
"Die Traumhochzeit": deutsch-türkisches Comedy-Theater in deutscher Sprache.
Flyerausschnitt: Stadt Monheim

Komödie "Die Traumhochzeit" wird am 7. Dezember in Monheim aufgeführt
Türkisch-deutsche Wirrungen einer Beziehung

Die Frage, ob Liebe eigentlich Grenzen oder eine Nationalität hat, wird in dem Theaterstück "Die Traumhochzeit" auf den Grund gegangen. In dem Stück stehen die Liebe des jungen türkischen Mannes Hakan zur deutschen Freundin Nina und die Hochzeitspläne der beiden auf der einen, die Pläne der Eltern auf der anderen Seite. Veranstalter der Komödie sind Stadtteilmanager Georg Scheyer und Gabriele Osten-Burnus vom Monheimer Inklusionsbüro. Die Aufführung der deutsch-türkischen Theatergruppe...

  • Monheim am Rhein
  • 03.12.19
Kultur
Die Inszenierung verlangt den Schauspielern physische Fitness ab. Für die Zuschauer ist sie spannend aber auch beklemmend.
Foto: Volker Beushausen

"Blackout" als Theaterstück
Hackerangriff auf der Bühne

Am Samstag, 23. November, gastiert das Westfälische Landestheater Castrop-Rauxel mit seiner Inszenierung des Erfolgskrimis "Blackout" um 19.30 Uhr in der Aula am Berliner Ring in Monheim. Die Lichter gehen überall aus. Toiletten funktionieren nicht mehr, Heizungen fallen aus, die Menschen können nicht tanken, Lebensmittel werden knapp. Durch einen Terroranschlag auf das europäische Stromnetz wird eine Kettenreaktion ausgelöst, die dazu führt, dass das gesellschaftliche Leben innerhalb...

  • Monheim am Rhein
  • 20.11.19
  •  1
  •  1
Kultur
Szene aus dem Theaterstück über den Mauerfall.
Foto: Jörg Metzner

Theater in Monheim
Von Mauern und Menschen

Am Freitag, 11. Oktober, feiern die Monheimer Kulturwerke 30 Jahre Mauerfall mit dem Theaterstück „#BerlinBerlin – Von Mauern und Menschen“ in der Aula am Berliner Ring. Die Vorstellungen beginnen um 10 und um 20 Uhr. Nachdem die Mauer 28 Jahre lang die Nation geteilt hatte und bei ihrem Bau Familien getrennt und Schicksale bestimmt hat, versucht eutschland nun seit 30 Jahren wieder zusammen zu wachsen. Keine leichte Aufgabe für zwei Länder mit gemeinsamer Geschichte aber völlig...

  • Monheim am Rhein
  • 04.10.19
Kultur
Jules Vernes Buchklassiker kommt auf die Theaterbühne. Foto: Hupfeld

Theater in der Aula am Berliner Ring in Monheim
"In 80 Tagen um die Welt"

Am Samstag, 11. Mai, um 19 Uhr wird in der Aula am Berliner Ring in Monheim die Geschichte "In 80 Tagen um die Welt" von Jules Verne als mit Musik untermalte Theaterfassung gezeigt. Zum Inhalt: Der englische Gentleman Phileas Fogg ist ein chronisch gelangweilter Upper-Class-Brite, der seinen Tagesablauf nach festen Gewohnheiten lebt. Eines Tages wettet er mit einigen anderen Mitgliedern seines Londoner Clubs um 20.000 Pfund, dass er es schafft, in 80 Tagen um die Welt zu reisen. Zusammen mit...

  • Monheim am Rhein
  • 08.05.19
Kultur
Abenteuerlust weckt die turbulente und mit Musik untermalte Theaterfassung von "In 80 Tagen um die Welt".
Foto: Monheimer Kulturwerke

Klassiker von Jules Verne wird in Monheim aufgeführt
Turbulente Weltreise

Mit der musikalischen Bühnenfassung „In 80 Tagen um die Welt“ nach Jules Verne gastiert das Landestheater Detmold am Samstag, 11. Mai, um 19 Uhr in der Aula am Berliner Ring in Monheim. Zum Inhalt: Der englische Gentleman Phileas Fogg ist ein chronisch gelangweilter Upper Class-Brite, der seinen Tagesablauf nach festen Gewohnheiten lebt. Eines Tages wettet er mit einigen anderen Mitgliedern seines Londoner Clubs um 20.000 Pfund, dass er es schafft, in 80 Tagen um die Welt zu reisen. Zusammen...

  • Monheim am Rhein
  • 01.05.19
  •  1
Kultur
Szene aus der Inszenierung des Theaterhaus-Ensembles Frankfurt.
Foto: Katrin Schander

"Nennen wir ihn Anna" wird im Haus der Jugend Monheim aufgeführt
Theaterstück über Mobbing

"Nennen wir ihn Anna" im Haus der Jugend Monheim am Rhein. Das Thema Mobbing ist besonders in Schulen ein großes Thema. Die Monheimer Kulturwerke zeigen deshalb am Donnerstag, 11. April, um 18 Uhr das Theaterstück „Nennen wir ihn Anna“ im Haus der Jugend, Tempelhofer Straße 17. Die Inszenierung ist für Jugendliche ab zwölf Jahren geeignet. Zum Inhalt des Theaterstücks: Ein heißer Sommer in Schweden, ein Ferienlager für Jungen: Anders kommt als letzter, und er ist auch anders. Natürlich ist...

  • Monheim am Rhein
  • 04.04.19
  •  1
Kultur
„Der Führer hat mir meinen Sohn ermordet!”: Mit diesem und ähnlichen Texten auf Postkarten rufen die Hauptfiguren zum Widerstand auf.
Foto: Jürgen Frahm

Hans Falladas Roman in der Aula am Berliner Ring in Monheim
„Jeder stirbt für sich allein“

Unter der Regie von Volkmar Kamm wird am Samstag, 9. März, das Stück „Jeder stirbt für sich allein“ nach dem gleichnamigen Roman von Hans Fallada in der Aula am Berliner Ring 8 aufgeführt. Beginn ist um 19 Uhr. Zum Inhalt: „Der Führer hat mir meinen Sohn ermordet!” – Mit diesem und ähnlichen Texten auf Postkarten, die sie heimlich in Treppenhäusern, Briefkästen und in Hinterhöfen deponieren, rufen die Berliner Eheleute Quangel (gespielt von Peter Bause und Hellena Büttner) zum Widerstand...

  • Monheim am Rhein
  • 06.03.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.