Sturmtief „Burglind“ trifft auch Monheim

Anzeige
Im Knipprather Wald stürzte ein Baum auf die Bahngleise. (Foto: Feuerwehr Monheim)
Monheim am Rhein: Sturmschaden |

Sturmtief "Burglind" hat am Mittwochmorgen auch in Monheim am Rhein seine Spuren hinterlassen.

Gegen 6 Uhr stürzte ein großer Baum auf die Fahrbahn der Baumberger Chaussee und riss auch eine Straßenlaterne mit.Fast zeitgleich kam es zu einem Teileinsturz eines Rohbaus mit Beschädigungen am Baugerüst an einer Baustelle an der Schwalbenstraße. An der Geschwister-Scholl-Straße stürzten Teile eines Baumes auf eine Hausfassade und beschädigten diese. An der Alfred-Nobel-Straße lösten sich Fassadenteile an einem Verwaltungsgebäude. Hier wurde die Drehleiter der Feuerwehr eingesetzt. Auch an der Tegeler Straße knickte ein Baum in der Nähe eines Kinderspielplatzes ab.
Im Knipprather Wald stürzte ein Baum auf die Bahngleise und blockierte die Privatstrecke der Bahnen der Stadt Monheim. Die Feuerwehr rückte mit einem Löschgruppenfahrzeug und mit der Lokomotive eines privaten Bahnbetreibers zur Einsatzstelle aus und entfernte den Baum von den Gleisen, so dass der Güterverkehr wieder ungehindert fließen konnte.
„Für die Intensität des Sturms ist das Stadtgebiet noch halbwegs glimpflich davon gekommen. Zum Glück wurde niemand verletzt“, so Torsten Schlender, Einsatzleiter der Feuerwehr, der mit zehn Einsatzkräften der hauptamtlichen Wache und drei Fahrzeugen im Einsatz war.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
40.248
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 03.01.2018 | 13:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.