Recklinghausen leuchtet - Großes Finale am Wochenende

"Recklinghausen leuchtet" 2011 endet am Wochenende. Foto: Krusebild

Bereits vor dem großen Finale am Wochenende steht fest: Auch in der sechsten Auflage war „Recklinghausen leuchtet“ ein Erfolg, so vermeldet die Stadt Recklinghausen. 70.000 Gäste strömten in die Innenstadt, schätzt Bürgermeister Wolfgang Pantförder. Um sich stimmungsvoll angeleuchtete historische Gebäude und Privathäuser anzusehen, kamen auch viele Besucher aus den Nachbarstädten. „Die Veranstaltung hat Strahlkraft weit über die Stadtgrenzen hinaus und macht deutlich: Hier in Recklinghausen bewegt sich was“, sagt Pantförder.

Noch bis Sonntag, 30. Oktober, erstrahlt Recklinghausen. Zum krönenden Abschluss geht dann um 21.30 Uhr vor dem Rathaus ein großes Feuerwerk, gesponsert von der Firma Hella, in die Luft. Die Besucher können sich dabei unter anderem auf ein Feuerrad aus Malta freuen, das kaleidoskopartige Effekte erzeugt. Zur akustischen Untermalung wird atmosphärische Musik synchron zum Feuerwerk gespielt. Ausgerichtet wird das Spektakel von René Osterhage und seinem Unternehmen Westfälisches Feuerwerk.

Und schon jetzt können die Verantwortlichen verkünden: Zum 776. Geburtstag wird Recklinghausen wieder leuchten. „Die Veranstaltung ist mittlerweile fester Bestandteil im Kalender der Stadt“, sagt Wolfgang Pantförder. Von Routine aber keine Spur: Auch 2012 will man sich wieder einiges einfallen lassen, um „Recklinghausen leuchtet“ zu einem besonderen Erlebnis zu machen.

Besonderer Höhepunkt in diesem Jahr war die große 3D-Videoprojektion auf der Rathausfassade an allen drei Wochenenden. Diese zog bereits in den letzten Jahren regelmäßig tausende Besucher an. Daneben sorgte auch der gefeierte Auftritt von Star-DJ MOGUAI für einen vollen Rathausplatz. Äußerst beliebt waren wieder die kostenlosen Stadtführungen. Bei manchen Touren nahmen über 100 Interessierte teil. „Wir haben mit 30 bis 40 Teilnehmern pro Führung gerechnet. Der große Zuspruch zeigt, dass unser neues Konzept mit zwei unterschiedlichen Routen durch die Altstadt voll aufgegangen ist“, sagt Georg Gabriel, Leiter des Stadtmarketings.

Auch Andrea und Alexandra Werning, Chefinnen der gleichnamigen Recklinghäuser Veranstaltungstechnik-Firma, die zusammen mit der RWE Deutschland AG, dem Medienhaus Bauer, der Veranstaltungsagentur Prinz und der Stadt die sechste Auflage des Spektakels geplant haben, ziehen eine mehr als positive Bilanz: „Die Idee, die Qualität und attraktive Struktur der Stadt mittels moderner Lichttechnik herauszuarbeiten und zu kommunizieren, ist wieder bestens gelungen.“ 34 Gebäude, angestrahlt von insgesamt 500 Scheinwerfern mit modernster LED-Technik, konnten die Besucher bei „Recklinghausen leuchtet“ bestaunen. Hinzu kamen außergewöhnliche Kunst-Projekte wie die Installation „ZweiSchwung“ von Helmut Schmidt und das interaktive Multimedia-Projekt „Blinken Bible“, die regen Zuspruch fanden.

Autor:

Lokalkompass Recklinghausen aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.