Arbeitslosen-Zahl stagniert

Waren es im Dezember 2010 noch 26.401 Arbeitslose im „jobcenter“, so stieg die Zahl in den ersten drei Monaten des Jahres um 1.195 Personen auf 27.558 Arbeitslose an. so das jobcenter Kreis Recklinghausen. Ein positiver Trend mit nachhaltigen Effekten ist im Prinzip seit April (– 91), Mai (– 324), Juni (+ 98), Juli (- 163) und August + 6 Personen zu verzeichnen. Das bedeutet auch, dass im Urlaubsmonat August (26.895 Personen) zum zweiten Mal in Folge die absolute Zahl der Arbeitslosen unter 27.000 bleibt.
Gegenüber dem August 2010 mit 28.070 erfassten Arbeitslosen ist eine deutliche Abnahme von -4,19% (-1.175 Personen) zu verzeichnen.
Die Zahl der arbeitslosen Menschen in der Personengruppe unter 25 Jahre nimmt seit Mai d. J. kontinuierlich ab. Im Monat Juli steigt die Zahl (+65) so wie auch im Monat August um + 201Personen. Von Juli zu August bedeutet die Zunahme +8,00%, was im Ergebnis 2.701 Personen bedeutet. Im Vergleich zum August 2010 (2.820 Personen) wird deutlich, dass mit einer Senkung von -4,22% (-119 Personen) ein zufriedenstellendes Gesamtergebnis erreicht wird. Fehlende Ausbildungsstellen (Perspektiven) und Weiterbeschäftigung nach der Ausbildung -Juni bis September- bleiben bei der noch zu versorgenden Anzahl von Arbeitslosen ein Dauerthema.
In der Personengruppe über 25 Jahre zeichnet sich innerhalb des Kalenderjahrs seit März 2011 eine positive Entwicklung ab. Im August setzt sich der positive Trend mit -194Personen (24.194Personen) fort. Gegenüber August 2010 (25.250 Personen) ist ein Minus von 4,18% (-1.056 Personen) erarbeitet worden.

Autor:

Lokalkompass Kreis RE aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.