Christoph Tesche besucht Verein am neuen Standort
Wichtige Zukunftsperspektive

Vor Ort in der neuen Zentrale an der Blitzkohlenstraße informierte sich Bürgermeister Christoph Tesche bei Sarah Schwarz, Marita Dittmer und Christel Wehlmann (v. l.) über das Angebot des Vereins „Frauen in Arbeit“. Foto: Stadt RE
  • Vor Ort in der neuen Zentrale an der Blitzkohlenstraße informierte sich Bürgermeister Christoph Tesche bei Sarah Schwarz, Marita Dittmer und Christel Wehlmann (v. l.) über das Angebot des Vereins „Frauen in Arbeit“. Foto: Stadt RE
  • hochgeladen von Thorsten Seiffert

Seit fast 20 Jahren initiiert der Verein „Frauen in Arbeit“ Projekte, mit denen Frauen wieder erwerbstätig sein können. Entweder, in dem sie einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz angeboten bekommen oder aber eine Qualifizierung absolvieren, die den Einstieg in den 1. Arbeitsmarkt möglich macht. Anfang Oktober hat das Team, das bisher auf mehrere Standorte verteilt war, eine neue Zentrale bezogen. Anlass genug für Bürgermeister Christoph Tesche, den Verein an seinem Sitz an Blitzkuhlenstraße 81 zu besuchen.

„Ich verfolge die Entwicklung von ,Frauen in Arbeit‘ schon seit Jahren. Der Verein leistet mit seinen niederschwelligen Angeboten eine wichtige Arbeit und gibt Frauen eine Zukunftsperspektive“, sagte Bürgermeister Tesche.
In einem Marktsegment, in dem bis heute die „Schwarzarbeit“ vorherrscht, hat sich der gemeinnützige Verein zum Ziel gesetzt, sozialversicherte Arbeitsplätze zu schaffen. Mit den Dienstleistungsagenturen „Pro-Fix Haushalt“ und „Pro-Fix Betreuung“ wurden bisher schon circa 35 Arbeitsplätze geschaffen.
Rund 350 Kunden nehmen das Angebot wahr, buchen Dienstleistungen rund um die Reinigung der eigenen vier Wände, oder aber nutzen das Angebot von Betreuungsdienstleistungen, die in Teilen auch mit den Pflegekassen direkt abgerechnet werden können. „Die Nachfrage ist groß, wir führen lange Wartelisten. Leider finden wir nicht genug Frauen, die die Tätigkeiten, die wir anbieten, auch ausüben wollen“, sagte Christel Wehlmann, die den Bereich Hauswirtschaft leitet.
Stark nachgefragt sind auch die Qualifizierungsangebote von „Frauen in Arbeit“, die sich im Schwerpunkt an Arbeitslose und -suchende Frauen und Männer mit Lebenserfahrung richten.
Sie können an der Blitzkuhlenstraße die Qualifikation einer Seniorenassistentin oder eines Seniorenassistenten erwerben. Der Kurs dauert neun Monate und umfasst auch zwei vierwöchige Praktika.
„Die Teilnehmerinnen haben gute Chancen auf einen Arbeitsplatz in unterschiedlichen Bereichen. Diese können in Seniorenheimen, im ambulanten Dienst, in unserer Dienstleistungsagentur, in der Tagespflege, einer Demenz-WG aber auch in einer weitgehend selbständigen Tätigkeit in einem Privathaushalt liegen“, erläutert Marita Dittmer, Geschäftsführerin und Leiterin des Betreuungsdienstes.

Besonders gutqualifiziert

Seniorenassistentinnen würden von der Arbeitsagentur und von der Vestischen Arbeit als besonders gut qualifiziert eingestuft und vorrangig vermittelt. Arbeitsamt oder Jobcenter übernehmen die Finanzierung auch über sogenannte Bildungsgutscheine.
Zur Zielgruppe gehören des Qualifizierungsangebotes gehören insbesondere Frauen, die wieder erwerbstätig werden wollen, die trotz mehrfacher Weiterbildungsmaßnahmen noch keinen geeigneten Arbeitsplatz gefunden haben sowie Frauen, die einen Neuanfang wagen wollen.
„Es ist deutlich spürbar, dass die Mitarbeiterinnen von Frauen in Arbeit ihre Tätigkeit mit viel Herzblut ausüben. Am neuen Standort haben sich die Bedingungen für das Team, aber auch die Teilnehmer der Qualifizierungsangebote, deutlich verbessert. Ich bin mir sicher, dass alle Beteiligten vom Umzug in die neue Zentrale profitieren“, sagte Christoph Tesche. Ein eigentlich für November geplanter „Tag der offenen Tür“ wurde wegen der Corona-Pandemie verschoben.
Wer sich die neuen Räumlichkeiten anschauen will, kann dies nach telefonischer Anmeldung tun. Ein neues Projekt startet der Verein im kommenden Jahr.

Autor:

Thorsten Seiffert aus Herten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen