Die Zeit des Nationalsozialismus im Spiegel von Briefmarken und Geldscheinen

Briefmarken und Geldscheine hat jeder von uns in der Hand. So werden Briefmarken zum Frankieren verwendet und Geldscheine dienen zum Bezahlen. Bei Briefmarken denken manche an in ihre Kindheit und Jugend, als sie diese „kleinen bunten Papierchen“ sammelten, aber seit langer Zeit nicht mehr diesem Hobby nachgehen. Doch Briefmarken und Geldscheine sind auch ein Teil der Geschichte. Was man über die Zeit des Nationalsozialismus am Beispiel von Briefmarken und Geldscheinen erfährt, zeigt der Vortrag von Ewald Zmarsly (Erster Vorsitzender des Briefmarkensammler-Vereins Recklinghausen e. V.) am Donnerstag dem 16. Mai um 19:30 Uhr in der VHS Recklinghausen, Herzogswall 17.

Autor:

Ewald Zmarsly aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen