Haldern Pop Festival
In 8 Wochen geht es los

Bald wird in Haldern wieder die große Bühne aufgebaut.
2Bilder
  • Bald wird in Haldern wieder die große Bühne aufgebaut.
  • Foto: Dirk Kleinwegen
  • hochgeladen von Dirk Kleinwegen

Noch sind rund 1000 Karten erhältlich

Vom 8. bis 10. August findet das 36. Haldern Pop Festival statt. Bis auf eine Band, die erst Ende Juli als Überraschung verkündet wird, steht das Line up schon fest. Rund 80 Bands und Künstler werden an verschiedenen Locations in Haldern auftreten.

In den letzten Jahren waren es die Macher des Haldern Pop Festivals gewohnt, dass ihnen die Eintrittskarten in kürzester Zeit aus der Hand gerissen wurden. Doch die deutsche Festivallandschaft hat sich in den letzten Jahren geändert. Durch immer mehr Angebote gibt es eine große Konkurrenz. Viele Festivalbesucher wünschen sich auch deutlich mehr Komfort bei den Festivals und sind auch bereit dazu, entsprechend tief in die Tasche zu greifen. Doch laut Festival-Chef Stefan Reichmann, ist das nicht mit den Grundsätzen von Haldern Pop zu vereinbaren. Er ist sich aber sicher, dass die noch fast 1000 fehlenden Tickets in den nächsten zwei Monaten an den Mann und die Frau gebracht werden können. „Man darf den Erfolg nicht als selbstverständlich nehmen“, erklärt Reichmann und erinnert sich an die Zeit vor 2002, wo man noch selbst Plakate kleben und die Leute begeistern und vitalisieren musste.
       „Wir wollen weiterhin die Menschen mit Gastfreundschaft in unser Dorf zu holen und unsere Musik vorstellen“, erzählt Reichmann, auch wenn ihm bewusst ist, dass die Musikauswahl noch nicht populär ist.
       In den letzten 10 Jahren hat sich die Haldern Pop Bar als Karieresprungbrett für das Festival etabliert. Viele Bands, wie Rayland Baxter, Syml oder Alex the Astronaut, die auf der Durchreise Zwischenstopp - von einem großen Konzert zum nächsten - in der Location gemacht haben, konnten auch für das Festival begeistert werden.
       Die auftretenden Band sind über den ganzen Globus verteilt. Eine weite Anreisen aus den USA müssen Father John Misty, Khruangbin, Julien Baker oder Tony Carey in Kauf nehmen. Aus Kanada werden Patrick Watson, Jesse Mac Cormack und Jeremy Dutcher nach Haldern kommen. Aus dem Down Under, Australien, reisen Haiku Hands, Money for Rope, Stella Donnelly und The Chats an. Weite Flüge müssen auch Kikagaku Moyo (Japan), Kirill Richter (Russland), Alyona, Alyona (Ukraine), Maarjy Nuut & Ruum (Estland) sowie Faraj Suleiman (Palästina) unternehmen.
       Trotz Brexit kommen die meisten auftretenden Bands, wie Idles, Michael Kiwanuka, Lyle Carner, Another Sky oder Barns Courtney, aus Großbritannien. Aus Schottland dagegen reisen Gerry Cinnamon, sowie aus Irland: Dermot Kennedy, David Keenan und Fontaines D.C. an.
       Aus unseren Nachbarländern sind Sophie Hunger, Manuel Troller, Puts Marie (Schweiz), Elektro Guzzi, Felix Kramer, 5K HD, Kuersche und Thirsty Eyes (Österreich), DJ St. Paul oder Tangerine (Niederlande) mit dabei. Heimspiel haben die deutschen Bands Kadavar, Brand Brauer Frick, Gewalt, Jungstötter, oder Tereza.
       Unter haldernpop.com sind die Festival-Tickets, inklusive Camping und Parkplatz-Gebühren für 125,40 Euro erhältlich. Dort stehen auch alle wichtigen Informationen rund um das Festival.

Dirk Kleinwegen / Stadtanzeiger Emmerich-Rees-Isselburg

Bald wird in Haldern wieder die große Bühne aufgebaut.
Tausende Festivalgäste werden im August den Ortsteil Haldern bevölkern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen