Halderner Dorfleben
Stengelte-Fest trotzte Regen und Sturm

Ein leckeres Stück Kuchen geht immer, auch wenn regnet. Davon machten viele am Sonntag gebrauch.
  • Ein leckeres Stück Kuchen geht immer, auch wenn regnet. Davon machten viele am Sonntag gebrauch.
  • Foto: Ralf Beyer
  • hochgeladen von Dirk Kleinwegen

5. Haldernse Stengelte-Fest des Gewerbevereins


Trotz Sturm und Regen fanden noch viele Besucher den Weg zum Lindendorfplatz. Neben gastronomischen Angeboten stellten sich die Gewerbetreibenden und Vereine aus Haldern vor. Ein buntes Rahmenprogramm brachte gelungene Abwechslung.

Zum fünften Mal veranstaltete der Gewerbeverein Haldern das Haldernse Stengelte-Fest. Alle vier Jahre treffen sich Halderner Unternehmen und Vereine zu einem gemeinsamen Markt.
Am Vorabend fand im Gasthof Tepferd, in der Haldern Pop Bar und im Hotel Lindenhof die Kneipennacht statt. Zuerst wurde Stengelmus gereicht, im Anschluss konnte bei DJ-Musik oder Livemusik von Jason Bartsch gefeiert werden.
       Am Sonntag begann das Dorf- und Gewerbefest mit dem Erntedankfest des Halderner Heimatvereins. Dazu wurde der festlich geschmückte Erntewagen der Bauernschaften auf dem Lindendorfplatz aufgestellt.
        Bei der Veranstaltung kamen besonders Kinder und Jugendliche auf ihre Kosten. Die Agentur teamfestlich von Stephan Brömling hatte beispielsweise ein mobiles Klettergerät aufgestellt. Ziel war es bis zu 19 Getränkekästen zu stapeln und gleichzeitig diesen Turm hochzuklettern.
       Ältere Kinder konnten sich bei der K.O.T.-Jugendarbeit mit einem Airbrush-Tattoo oder selbstangefertigten Armbändern verschönern lassen. Die Kleinsten waren bei den drei Kindergärten St. Josef Haldern, Waldzwerge und Regenbogen, gut aufgehoben. Selbst beim Fliesenleger Kroes konnten sich die Kinder kreativ betätigen, gemalt wurde hier auf weißen Fliesen.
       Sein „Zelt-Nachbar“ André Venes stellte die Angebote seines Bauunternehmens vor. Besonders seine Arbeiten an denkmalgeschützten Reeser Gebäuden und Bauwerken waren von Interesse. Seine Bilddokumentation vom Umbau des ältesten Fachwerkhauses in Rees, in der Hohen Rheinstraße, stieß auf viel Interesse. Das Gebäude vermietet Venes mittlerweile als außergewöhnliche Ferienwohnung.
Jürgen Rütter stellte seine Schafzucht vor. Zwartbles Schafe, Kerry Hill oder Walliser Schwarznasenschafe konnten betrachtet, gestreichelt und gefüttert werden.
       Die Halderner Feuerwehr zeigte ihren Schlauchwagen für den Katastropheneinsatz. Kinder konnten hier das Feuerlöschen und das Krabbeln durch ein Qualmzelt üben.
       Hightech präsentierten die St. Josef Schützenbruderschaft. Am Schieß- und am Biathlonstand wurde nicht mit herkömmlicher Munition geschossen. Anstatt dessen kamen Lasergewehre zum Einsatz, deren Auswertung am Computer erfolgte. Jeder Interessierte konnte zu den Waffen greifen und die vollkommen ungefährliche Variante ausprobieren.
       Auf der Bühne musizierte der Tambourcorps Helderloh, das Halderner Blasorchester sowie der Junge Chor Haldern mit BestAGE und CHORios. Tanzvorführungen von den Tanzgruppen der K.O.T. Haldern und Tanzen mit Laura stand ebenso auf dem Programm wie eine Vorführung des Judoclubs Haldern.
       Für das leibliche Wohl war ausreichend gesorgt. Ob herzhaft bei den Ständen vom Hotel Lindenhof, Gasthof Tepferd oder Kamps Imbiss oder lieber Kaffee und Kuchen bei der Bäckerei Jansen, Eiscafé Italia oder Bauerncafé Drostenhof. Hier kam jeder kleine und große Hunger auf seine Kosten.
Auch die Halderner Geschäfte öffneten ihre Türen. Bei Syberg konnte man sogar einen Blick in die Wäscherei werfen.
Dirk Kleinwegen / Stadtanzeiger Emmerich-Rees-Isselburg

Viele weitere Fotos finden Sie in der Fotogalerie von Ralf Beyer.

Autor:

Dirk Kleinwegen aus Rees

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen